Zwei Stunden krachend komisch

Mark Britton und Krissie Illing lieferten eine herrlich chaotische Revue aus Slapstick, grandioser Mimik und skurriler Romantik ab. Foto: hel
  • Mark Britton und Krissie Illing lieferten eine herrlich chaotische Revue aus Slapstick, grandioser Mimik und skurriler Romantik ab. Foto: hel
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

hel Siegen. Wo die Comedy-Legende Nickelodeon aufspielt, wie am Sonntagabend im Siegener Lÿz, sind die Theater bis auf den letzten Platz gefüllt. Noch immer ist die Kunst des Duos Mark Britton & Krissie Illing, die endlich wiedervereint mit ihrem Weihnachtsstück „Christmas Dinner For Two“ im Advent unterwegs sind, unerreicht, besitzt Referenzcharakter für den Comedy-Nachwuchs – national und international.

Ihre Siegener Fangemeinde war von Beginn ihrer tragikomische Paar-Revue an mit ganz großer Begeisterung und noch mehr Lachgefühl bei der Sache.

Zu erleben gab es das gemeinsame Leben von William und Wilma, das am Weihnachtstag in einem Nobel-Restaurant begann und 30 Jahre später mit einem alt, grau und gebrechlich gewordenen Rentnerpaar endete. Dass sie sich trotz kleinlicher Streitigkeiten um Zucker im Kaffee oder nicht noch immer ihrer gegenseitigen Liebe versicherten, besaß schon das Format einer Romeo-und-Julia-Romanze.

Bei allem rasanten Slapstick sowie den an Fred Astaire und Ginger Rogers erinnernden Tanznummern, inklusive eines klassischen Pas de deux, entbehrte das von Mark Britton geschriebene und inszenierte Stück nicht einer gewissen Melancholie. Zwischen schallendes Gelächter mischte sich so manche Träne der Rührung, wenn William und Wilma sich bei ihrem ersten Rendezvous in einem Nobelrestaurant oder vor dem Traualtar die Laokoon-Gruppe für zwei Personen mimten.

Turbulent bis zur Zugabe als Maria und Joseph ging es auf der Schauplatzbühne zu. Neben Weihnachtsliedern zum Mitsingen, nahm die skurrile Romanze von Nickelodeon ihren Lauf. Das verliebte Paar erstarrte Jahre später im Ehealltag und in Altersgebrechlichkeit, ohne dass es seine Gelenkigkeit verlor.Krissie Illing jonglierte halsbrecherisch mit einer Fernsehantenne, und Mark Britton hatte als muskelgestählter Dreamboy einen erotischen Auftritt. Zwei Stunden lang lief die Parade der britischen Comedy-Klassiker über die Bretter der Bühne, die den verklemmtesten, chaotischsten, aber auch liebenswürdigsten Figuren viel Raum zur Entfaltung bot. Die Art und Weise wie sie sich dennoch mit Eleganz und perfektem Timing selbst große Missgeschicke mit vorzüglicher Körperarbeit bewältigten, das hatte einsame Klasse.In der Gewissheit, eine Sternstunde der Hochkomik erlebt zu haben, trat das Lÿz-Publikum den Nachhauseweg an. Und allen Möchtegern-Comedians sei anempfohlen, den Spagat zwischen lustvoller Komik, genialem Klamauk und absoluter Körperbeherrschung fleißig zu üben, oder einfach die Bühne Könnern wie Nickelodeon zu überlassen, die auch 25 Jahre nach ihrer Gründung noch so frisch und witzig sind wie früher.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.