Zwei weitere Züge betroffen

jak
- Die Privatbahnen stocherten am Montagmittag im Nebel, ob es zu weiteren Ausfällen kommen würde. "Es ist für
uns als Unternehmen eine Glückssache, ob die Triebfahrzeugführer
zum Dienst erscheinen oder nicht", bedauerte Christina von
Weyhe, Pressesprecherin der Hessischen Landesbahn die Situation im
Gespräch mit der SZ. Gegen Abend war dann klar: Die Auswirkungen blieben im Bezug auf Verbindungen, die Siegen tangieren, gering. 

Ein Zug am Dienstagmorgen fällt aus

Allerdings wies Abellio vorsorglich darauf hin, dass die Regionalbahn 91 von Hagen nach Siegen um 21.15 Uhr nicht fahren könne. Fahrgäste müssen auf den Zug, der eine Stunde später startet, warten. Bei der Hessischen Landesbahn wird eine Verbindung in der Nacht von Montag auf Dienstag treffen. Um 0.11 Uhr startet entgegen des regulären Fahrplans kein Zug von Gießen nach Siegen. Da dieses Fahrzeug am Dienstagmorgen somit nicht in Siegen auf dem Gleis steht, wird wohl die Verbindung nach Gießen um 6.02 Uhr ausfallen müssen. Alternativen: Ein Zug nach Frankfurt, der um 4.57 Uhr in Siegen startet, aber nicht über Gießen fährt. Fahrgäste mit diesem Fahrtziel können nur auf den Zug nach Gießen ausweichen, der um 6.54 losfährt. Zu dieser Zeit bietet auch die Deutsche Bahn eine Alternative, deren Eurocity um 6.18 Uhr über Gießen in Richtung Frankfurt fährt. Die Hessische Landesbahn bedient seit Dezember die Strecke zwischen Siegen und
Frankfurt und musste bereits am Montagmorgen drei Zugausfälle hinnehmen. Es
handelte sich dabei um den Zug von Siegen nach Gießen um 6.11 Uhr
sowie die Fahrten von Siegen nach Gießen um 6.02 Uhr und 7.54 Uhr. 

Abellio bediente kleine Bahnhöfe mit Regionalexpress

Beim Unternehmen Abellio, das zwischen Siegen und Essen unterwegs ist, waren zwei Verbindungen betroffen. Es handelte sich um die Regionalbahn nach Letmathe, die um 6.35 Uhr in der Krönchenstadt startet, sowie die Verbindung zwischen Hagen und Gießen mit der Abfahrtszeit 8.40 Uhr. Bei beiden Zügen handelte es sich um Regionalbahnen, die auch an den kleineren Bahnhöfen halten. Um die Fahrgäste nicht allzu lange warten zu lassen, ließ man den jeweils nächsten Regionalexpress an allen Stationen halten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.