Zwei Wissenschaftsräume für die IGS

 Nach den Osterferien kann es losgehen. Die neuen naturwissenschaftlichen Räume stellten gestern Dr. Uwe Mattusch, Projektleiterin Andrea Ebener, Landrat Michael Lieber, Schulleiterin Dr. Gabriele Lindemer und Referatsleiter Oliver Weber (Kreisverwaltung) der Öffentlichkeit vor (v. l.). Foto: goeb
  • Nach den Osterferien kann es losgehen. Die neuen naturwissenschaftlichen Räume stellten gestern Dr. Uwe Mattusch, Projektleiterin Andrea Ebener, Landrat Michael Lieber, Schulleiterin Dr. Gabriele Lindemer und Referatsleiter Oliver Weber (Kreisverwaltung) der Öffentlichkeit vor (v. l.). Foto: goeb
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

goeb - Zwei neue naturwissenschaftliche Unterrichtsräume im Gesamtschul-Gebäude in Kirchen (Jahnstraße) warten auf wissbegierige und lerneifrige Mädchen und Jungen.

Die im obersten Geschoss des Hauses für 95 000 Euro Umbaukosten eingerichteten Räume sind, wie Oliver Weber von der Abteilung Bauwesen der Kreisverwaltung am Donnerstag beschrieb, sozusagen das i-Tüpfelchen einer im vergangenen Jahr begonnenen Sanierung der Schule für fast 2,5 Mill. Euro (Brandschutz und Barrierefreiheit).

Neben einem neuen Lehrertisch mit eingebauter Steuerung für viel Technik sowie einem gesicherten Experimentierabzug ist das über den Köpfen der Schüler verlaufende „Deckenhängesystem“ der Clou der naturwissenschaftlichen Abteilung. Das System versorgt die Lernenden bei den Experimenten mit Gas, Wechselstrom, Kleinstrom und Licht. Es erlaubt den Schülern auch, in Kleingruppen zu experimentieren.

Der Landrat vertrat noch einmal die Ansicht, dass der Schulbau trotz der hohen Verschuldung, unter der die öffentliche Hand leide, Vorrang habe. Etwa 4 Mill. Euro gebe der Landkreis dafür pro Jahr aus. „Vor allem der Brandschutz kennt keine Kompromisse.“ Die Anforderungen an ihn stiegen stetig, seine Umsetzung dulde keinen Aufschub.

Die IGS-Gebäude Kirchen (ehemals Grundschule) stammen aus den Jahren 1964 und 1968. Für die Bausumme erhielt die Schule einen Aufzug, neue Elektrik, rauchsichere Türen und in allen Klassenzimmern sowie Fluren abgehängte Decken für bessere Akustik. Den oberen Schulhof erreichen behinderte Menschen nun mit einem Treppenlift.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.