Ein großes Aber bleibt jedoch
3G statt 2G im Amateursport

pm Siegen. Kommando zurück: Nur einen Tag nach der Veröffentlichung der neuen Coronaschutzverordnung des Landes NRW, in der die vermeintliche Einführung der 2-G-Regelung für den Amateursport offiziell gemacht wurde, stellt sich die Sachlage ganz anders dar. Wie das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) bestätigte, gilt für Amateursportler in Nordrhein-Westfalen doch die 3-G-Regel statt der 2-G-Regel.

Auslöser der Verwirrung ist eine Passage der Verordnung, in der es heißt, dass nur immunisierte Personen (Geimpfte und Genesene) am Amateur- und Profisport teilnehmen dürfen, „wobei für Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Profiligen, an Ligen und Wettkämpfen eines Verbands, der Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund ist (...) übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein Testnachweis (...) auf der Grundlage einer PCR-Testung ausreichend ist.“ Dies wurde zunächst als Ausnahme lediglich für jene Verbände und Ligen interpretiert, die auch im Lockdown weiter liefen.

Als der Landessportbund (LSB) nun die genauen Eckpunkte der 2-G-Regel mit dem MAGS klären wollte, erklärte dieses, dass auch für Amateursportler 3G gelte. Nicht immunisierte Fußballer, Handballer usw. können also doch am Spielbetrieb teilnehmen. Das große Aber: Erforderlich ist ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Solche Tests kosten allerdings rund 70 Euro und sind damit ein teures Vergnügen. Es bleibt also abzuwarten, ob und wie viele nicht-immunisierte Sportler am Wochenende auf den Plätzen und in den Hallen unterwegs sein werden.

Autor:

Pascal Mlyniec (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen