2. Handball-Bundesliga
Acht "Englische Wochen" für den TuS Ferndorf

Déjà-vu für Ferndorf zum Saisonauftakt: wie vor zwei Jahren startet das Team um Kapitän Jonas Faulenbach beim TV Großwallstadt. Unser Bild zeigt eine Szene aus jenem Spiel, das unentschieden endete.
  • Déjà-vu für Ferndorf zum Saisonauftakt: wie vor zwei Jahren startet das Team um Kapitän Jonas Faulenbach beim TV Großwallstadt. Unser Bild zeigt eine Szene aus jenem Spiel, das unentschieden endete.
  • Foto: Heiko Burbach
  • hochgeladen von Jost-Rainer Georg (Redakteur)

geo Ferndorf. Nur wenige Tage, nachdem die Handball Bundesliga bekanntgab, dass sie sich einen Start der Saison2020/2021 ab Anfang Oktober vorstellt, haben die Vereine bereits einen fertigen Spielplan erhalten, den die Clubs nun „nachbearbeiten“ können, um z. B. eigene Anstoßzeiten einzubringen. Dies gilt in besonderem auch für die 2. Handball-Bundesliga, die corona-bedingt um einen Verein auf jetzt 19 Mannschaften angewachsen ist. Daher muss man 38 Spieltage im Kalender unterbringen, wobei allerdings jeder Verein zweimal spielfrei hat.

Auftakt wieder in Nordbayern

Nach SZ-Informationen beginnt der TuS Ferndorf wie vor zwei Jahren nach dem Wiederaufstieg die Saison in Bayern beim Aufsteiger TV Großwallstadt. Gespielt werden dann 16 Spieltage bis - ja - fast Silvester, denn alleine im Dezember stehen sechs Runden an: am Tag vor Heiligabend wird ebenso gespielt wie am 2. Weihnachts-Feiertag und danach noch am 29./30. Dezember! Nach SZ-Informationen kann Ferndorf das Weihnachtsfest in der eigenen Halle bestreiten. Insgesamt absolvieren die Mannschaften der 2. Bundesliga von Oktober bis Silvester 16 Spieltage!

Wegen WM Januar noch spielfrei

Weil die Nationalmannschaft dann EM-Qualifikationsspiele und die Weltmeisterschaft in Ägypten bestreitet, bleibt der Januar (noch) spielfrei. Für die Ferndorfer verlängert sich aber offenbar sogar diese Pause, denn ausgerechnet am „Re-Start“-Termin Anfang Februar bleibt die Mannschaft des künftigen TuS-Trainers Robert Andersson erstmals spielfrei, so dass es für den TuS erst Mitte Februar weitergeht. Das Hinrunden-Ende ist dann erst für Mittwoch, 17. Februar, vorgesehen.

Saisonende am 26. Juni 2021

Apropos Mittwoch: Zwar verzichtet der aktuell vorliegende Rahmenspielplan auf die einst ungeliebten Doppel-Spieltage (Freitag + Sonntag). Aber um die Mammutsaison in die acht Monate (ohne Januar) hinein zu pressen, wird es sage und schreibe acht „Englische Wochen“ geben. Eine ist für den 31. März und damit mitten in den 2021 späten Osterferien vorgesehen. Auch vor den Feiertagen Himmelfahrt und Fronleichnam soll 2021 der Handball fliegen. Das Saisonende ist am letztmöglichen Termin, dem 26. Juni 2021, „eingetütet“.

Muss Andersson in Quarantäne?

Beim TuS Ferndorf herrscht derzeit noch die Ruhe vor dem Sturm. Die Wiederaufnahme des Trainings unter Einhaltung der Corona-Regeln ist für den 22. Juli geplant. Der neue Trainer Robert Andersson soll aber deutlich früher in der Stadt unterm Kindelsberg einreisen. Denn noch ist nämlich unklar, ob der schwedische Ex-Nationalspieler nicht sogar unter Quarantäne-Bedingungen seinen Job im Siegerland antreten muss. Gegebenfalls entscheidet sogar das Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein über die Einreisebedingungen Anderssons, da derzeit die entsprechende Landesverordnung NRW aufgrund eines Oberverwaltungsgerichts-Urteils überarbeitet wird, wie die ARD-Tagesschau vermeldete.

Vater-Sohn-Duell schon am 4. Spieltag

Sollte es dann wirklich schon bald mit Ferndorf und dem 50-jährigen Andersson losgehen, wird dieser bereits am 4. Spieltag auf seinen Sohn treffen, denn wie die SZ in Lübeck erfuhr, gastiert Julius Lindskog Anderssons neuer Club VfL Lübeck-Schwartau am 21. Oktober (Mittwoch) in Kreuztal.

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  2 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen