Frauen-Fußball-Aktion
Albaum/Heinsberg: Tore gegen Brustkrebs

Kreative Fußball-Frauen: die Spielerinnen als Albaum und Heinsberg wollen mit einer "Toraktie" die Mannschaftskasse füllen und etwas Soziales bewirken.
  • Kreative Fußball-Frauen: die Spielerinnen als Albaum und Heinsberg wollen mit einer "Toraktie" die Mannschaftskasse füllen und etwas Soziales bewirken.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Jost-Rainer Georg (Redakteur)

kln Heinsberg. Die bereits im letzten Jahr von der Frauenmannschaft der Sportfreunde Siegen gestartete Aktion einer „Toraktie“ findet Nachahmer in Kirchhundem, nämlich beim Landesliga-Neuling SG Albaum/Heinsberg! Bei den „Toraktien“ wird am Ende der Saison pro erzieltem Treffer ein zuvor vom Spender festgelegter Betrag gezahlt. Um den Verein zu unterstützen, muss nur ein Formular mit der eigens festgelegten Summe ausgefüllt werden.

Spenden zweimal nach Olpe

Die „Torprämien“ dienen zum einen zur Finanzierung der langen Auswärtsfahrten in der Landesliga, zum anderen als Spende für eine gemeinnützige Organisation. In Siegen entschieden sich die „Sportfreundinnen“ für das Olper Kinder- und Jugendhospiz Balthasar, in Kirchhundem für den Verein „Kompetenz gegen Brustkrebs“, ebenfalls aus Olpe. Für diesen entschloss man sich dank der Initiative der SG-Mittelfeldspielerin Nicole Hoffmann: „Ich habe auf der Arbeit mal einen Vortrag der Initiative gehört und eine Freundin aus Finnentrop hat mithilfe eines Kalenders ebenfalls Geld dorthin gespendet. Wir fanden die Organisation einfach passend.“

Positive Rückmeldungen

Dank logistischer Unterstützung der Frauen der SFS entschied sich die Frauenmannschaft der SG Albaum/Heinsberg, ebenfalls eine solche Aktion ins Leben zu rufen: „Wir haben eher zufällig von der Kampagne der Sportfreunde Siegen gehört, waren uns aber alle sofort einig, dass es eine echt schöne Sache ist. Zu zweit haben wir es dem Mannschaftsrat präsentiert und dann eben dem gesamten Verein. Alle waren sich einig, dass es eine gute Idee ist. Auch die befragten Personen aus unseren beiden Dörfern lieferten bisher ausschließlich positive Rückmeldungen“, erzählt Hoffmann.

60 Tore sind das Ziel

Nachdem die SG Albaum/Heinsberg bereits vergangene Saison den Aufstieg in die Bezirksliga erreichte, kämpfte man sich auf Bezirksebene sofort in die nächst höhere Landesliga durch. Trotz der stärkeren Konkurrenz hat man sich ein Tor-Ziel gesetzt, dass man dank der durch die Toraktie erhöhten Motivation auch mindestens erreichen möchte: „In der vergangenen Saison erzielten wir nach den zwölf Spielen der Hinrunde 56 Tore, in der kommenden sind die Gegner natürlich stärker. Wenn wir insgesamt aber erneut um die 60 Treffer schießen, wären wir alle zufrieden“, ist sich die in der letzten Spielrunde fünffache Torschützin sicher.

Sportfreunde erzielten 760 Euro

Bleibt also die Frage nach der möglichen Endsumme. In Siegen wurde letztes Jahr ein Betrag von 760 Euro erzielt, bei 55 Treffern sind das im Schnitt 13,80 Euro pro Tor! Für die ehemalige Akteurin der Sportfreunde gibt es jedoch keinen Zielwert: „Wir haben keinen festen Betrag oder eine feste Anzahl an Spendern im Sinn, wir freuen uns über jede mögliche Summe, alles hilft schließlich weiter.“

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen