SZ-Plus

"Running for Future"
AOK-Firmenlauf widmet sich dem Klimaschutz

geo Siegen. „Wenn ich durchs Ziel laufe, wird ein neuer Baum gepflanzt! Das ist doch toll.“ Lewis Volk von der Gesamtschule Eiserfeld brachte es am Freitag bei der  Pressekonferenz zum großen Siegerländer Lauftag auf den Punkt, denn der nunmehr schon 17. AOK-Firmenlauf sowie der vormittags stattfindende 8. Volksbank-Schülerlauf sind nicht nur seit Jahren anerkannt „klimaneutrale Sportveranstaltungen. In diesem Jahr schreiten die Organisatoren aktiv voran, denn die beiden Läufe am Dienstag, den 23. Juni, stehen unter dem Motto: Running for Future“!

geo Siegen. „Wenn ich durchs Ziel laufe, wird ein neuer Baum gepflanzt! Das ist doch toll.“ Lewis Volk von der Gesamtschule Eiserfeld brachte es am Freitag bei der  Pressekonferenz zum großen Siegerländer Lauftag auf den Punkt, denn der nunmehr schon 17. AOK-Firmenlauf sowie der vormittags stattfindende 8. Volksbank-Schülerlauf sind nicht nur seit Jahren anerkannt „klimaneutrale Sportveranstaltungen. In diesem Jahr schreiten die Organisatoren aktiv voran, denn die beiden Läufe am Dienstag, den 23. Juni, stehen unter dem Motto: Running for Future“!

Auf der Welle der Sprachwissenschaftler

Da dieser Slogan den Machern des AOK-Firmenlaufes um Martin Hoffmann nicht erst am Morgen der Pressekonferenz einfiel sondern schon vor langer Zeit, durften sie sich in gewisser Weise geadelt fühlen, wurde doch der Begriff „...for future“ von Sprachwissenschaftlern der Freien Universität Berlin am Dienstag erst zum „Anglizismus des Jahres“ auserkoren.

10 000 Bäume werden gepflanzt

Mit dem Motto möchte man in diesem Jahr vor allem die jungen Menschen ansprechen, 7000 wieder in etwa, die vormittags vom Weidenauer Bismarckplatz aus zum Volksbank-Schülerlauf starten. Für jeden Läufer soll in Absprache mit dem Grünflächenamt der Stadt Siegen und dem Stadtförster ein Setzling gepflanzt werden, 10 000 sind insgesamt geplant. Vorgesehen ist dafür das gerade erst gerodete Areal am westlichen Rosterberg in Richtung Eiserfeld.

Kampf um "waldreichsten Kreis"

Viel Lob für die Klima-Offensive der Firmenlauf-Macher spendeten die Gäste der Pressekonferenz, allen voran Landrat Andreas Müller: „Sie setzen mit ihrer Veranstaltung gesellschaftliche Akzente!“ Doch der Kreischef lobt nicht nur die Veranstalter sondern freute sich auch ein wenig „sportlich“: „Noch sind wir der waldreichste Kreis Deutschlands, aber nur noch ganz knapp, so bei der dritten Nachkommastelle.“ Der nordbayrische Landkreis Regen Arberland, sei ein ernster Konkurrenz weshalb die Pflanzaktion von 10 000 neuen Bäumen auch dem Image des Kreises gut zu Gesicht stehe.

10 000 Schritte - 10 000 Bäume

AOK-Serviceregionsleiter Dirk Schneider spannte dann auch gleich den Bogen zum Laufen als Gesundheitssport: „Man sagt ja immer, dass 10 000 Schritte am Tag ein gesundes Bewegungsziel seien.“ Nun ist zwar nicht wissenschaftlich belegt, ob es genau diese 10 000 Schritte sein müssen und auch nicht, ob man damit den 5,5 km langen Stadtparcours vom Bismarckplatz durch den Tiergarten über den Siegener Bahnhof und das Quartier Sieghütte zurück nach Weidenau auch wirklich schafft. Aber: 10 000 Schritte für 10 000 Bäume klingt dann ja auch nicht schlecht - Running „for Wälder“ sozusagen!

Musterprojekt für Inklusion

Nun ist aber die Klimathematik nicht der einzige Nenner bzw. die einzige Flagge, unter der die beiden Läufe segeln werden, die am 23. Juni insgesamt 15 000 Menschen „Beine“ machen werden. Auch die Themen Teilhabe und Inklusion standen bei der gestrigen Auftakt-Pressekonferenz ganz vorne auf der „To-Do-Liste“. Der 17. AOK-Firmenlauf, der das Mitlaufen für Menschen mit Behinderung schon länger ermöglicht, wird 2020 Teil der Kampagne „Wir machen mit. Inklusion läuft". Zusammen mit dem AWo-Kreisverband und der „Aktion Mensch“ arbeitet man an einem überregionalen Musterprojekt, um das Thema Inklusion auch auf andere Sportveranstaltungen zu übertragen.

Anmeldung ab Freitag möglich

Fast untergegangen wäre in dem gestrigen Bombardement der sozialen und ökologischen Begrifflichkeiten, das man sich bereits heute für den 17. AOK-Firmenlauf anmelden kann (www.siegerlaender-aok-firmenlauf.de).

Kein Konflikt mit der Fußball-EM

Und auch für Fußball-Fans noch eine frohe Kunde: der AOK-Firmenlauf und der Volksbank-Schülerlauf finden zwar wieder in der Woche vor dem Beginn der NRW-Sommerferien statt, doch weil die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft am 24. Juni (Mittwoch) in München gegen einen noch nicht feststehenden Gegner ihr letztes Vorrunden-Gruppenspiel bestreitet, wählte man klugerweise den Dienstag als Lauftag aus.

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen