SZ

Gute News für Siegerländer Kunstturn-Vereinigung
Bei Uhlig geht's aufwärts

Auch einen Einsatz am Barren kann sich Daniel Uhlig in der kommenden Bundesliga-Saison vorstellen. Nach seinem zweiten Kreuzbandriss ist das freilich alles noch Zukunftsmusik, im Vordergrund wird erst einmal das Reha-Programm stehen.
  • Auch einen Einsatz am Barren kann sich Daniel Uhlig in der kommenden Bundesliga-Saison vorstellen. Nach seinem zweiten Kreuzbandriss ist das freilich alles noch Zukunftsmusik, im Vordergrund wird erst einmal das Reha-Programm stehen.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

krup Siegen. Gute Nachricht für die Freunde der Siegerländer Kunstturn-Vereinigung (SKV): Es geht aufwärts mit Daniel Uhlig! „Mir geht es so weit ganz gut, ich bin mit dem Heilungsprozess sehr zufrieden und kann mir definitiv vorstellen, im Herbst in der Bundesliga am Pauschenpferd an den Start zu gehen, wenn alles so bleibt“, sagte der 25-jährige Trupbacher auf Nachfrage der Siegener Zeitung,

Zugute kommen dem Studenten dabei zweifellos seine Erfahrungswerte aus dem Jahr 2018, so bitter das in diesem Zusammenhang auch klingen mag. Vor ziemlich genau drei Jahren nämlich hatte sich Uhlig zum ersten Mal das Kreuzband im linken Knie gerissen.

krup Siegen. Gute Nachricht für die Freunde der Siegerländer Kunstturn-Vereinigung (SKV): Es geht aufwärts mit Daniel Uhlig! „Mir geht es so weit ganz gut, ich bin mit dem Heilungsprozess sehr zufrieden und kann mir definitiv vorstellen, im Herbst in der Bundesliga am Pauschenpferd an den Start zu gehen, wenn alles so bleibt“, sagte der 25-jährige Trupbacher auf Nachfrage der Siegener Zeitung,

Zugute kommen dem Studenten dabei zweifellos seine Erfahrungswerte aus dem Jahr 2018, so bitter das in diesem Zusammenhang auch klingen mag. Vor ziemlich genau drei Jahren nämlich hatte sich Uhlig zum ersten Mal das Kreuzband im linken Knie gerissen. Der Heilungsprozess verlief damals sehr gut, und auch diesmal ist das SKV-Eigengewächs optimistisch gestimmt: „Der Umwandlungsprozess im Knie dauert zwischen zwölf und 18 Monaten, bis da wieder ein Band entsteht. Beim letzten Mal wurde mir eine Sehne aus dem rechten Bein entnommen, diesmal eine Sehne aus dem linken Bein – ich habe zu meinem Teamkollegen Mattis Eckstein schon gesagt, dass ich mir allmählich vorkomme wie mein eigenes Ersatzteillager, aber einen endlosen Vorrat an diesen Ersatzteilen hat man in seinem Körper leider nicht – deshalb muss man schon größte Vorsicht und Umsicht walten lassen.“

Seit zwei Wochen ohne Krücken

Seit zwei Wochen läuft der Trupbacher zwar mit einer Orthese hin und her, aber schon ohne Krücken, dreimal pro Woche arbeitet er mit einem Physiotherapeuten am Wiederaufbau des linken Knies. „Die Pläne für mein Reha-Programm stehen schon, aber derzeit weiß ja niemand, wann die Fitness-Studios wieder öffnen dürfen“, so Uhlig.

Unterstützt wird er erneut von Athletik-Trainer Johannes Sander, der in dieser Funktion auch für die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) tätig ist. „Er hat mich schon 2018 top aufgebaut, das hat super funktioniert. Ich freue mich schon darauf, von Jo wieder von Gerät zu Gerät gescheucht zu werden“, grinst der 25-jährige SKV-Athlet.

"Ich bin hoch motiviert"

„Ich bin definitiv hoch motiviert, unserer Mannschaft im Herbst in der Bundesliga bestmöglich zu helfen“, sagt Uhlig, der sich zumindest im Hinterkopf schon mit möglichen Optionen beschäftigt hat: „Eigentlich hätte ich mich sogar auf das komplette Sechskampf-Programm vorbereiten wollen, aber da hat mir nun die Verletzung einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. So werde ich Geräte wie das Bodenturnen und den Sprung sicher nicht in Betracht ziehen.

Das Pauschenpferd sollte – immer einen guten Heilungsverlauf vorausgesetzt – kein Problem sein, und ich könnte mir auch vorstellen, an den Barren zu gehen. Ich möchte aber jetzt nichts versprechen, was ich eventuell nicht halten kann, und ich will mich auch selbst nicht zu sehr unter Druck setzen“, relativiert Daniel Uhlig, der mit seinen 60 Einsätzen in der 1. und 2. Kunstturn-Bundesliga schon zu den „erfahrenen Hasen“ im SKV-Team zählt.

BWL-Studium vor Abschluss

Die Langweile wird ihn freilich ganz gewiss nicht überrollen: „Mein BWL-Studium in Siegen möchte ich in diesem Jahr auf jeden Fall abschließen, und dann habe ich ja noch mein Unternehmen ,Moonking’, das ich gemeinsam mit meinem Mannschaftskameraden Andreas Jurzo führe und das sich mit dem Vertrieb von CBD-Produkten mit medizinischem Hintergrund beschäftigt. Dazu kommt die Reha-Phase – es bleibt also in jedem Falle spannend...“

Autor:

Frank Kruppa (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen