SZ

Hohe Kunst auf zwei Rädern
BMX-Profi Bruno Hoffmann: der trickreiche Draufgänger

BMX-Profi Bruno Hoffmann aus Eiserfeld beherrscht
die hohe Kunst auf zwei Rädern
  • BMX-Profi Bruno Hoffmann aus Eiserfeld beherrscht
    die hohe Kunst auf zwei Rädern
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

ubau Eiserfeld/Frankfurt. Er überspringt Hindernisse, fährt Geländer runter und Wände rauf, macht mit seinem BMX-Rad Dinge, die einem das Staunen in die Augen zaubern und den Atem stocken lassen. Wie im Rausch bewegt sich Bruno Hoffmann auf seinem kleinen, wendigen Bike, doch es ist alles real. Es scheint gerade so, als sei seine Umwelt ein riesiger Abenteuerspielplatz für den Eiserfelder, auf dem er sich auslebt – mit wagemutigen, draufgängerischen und trickreichen Manövern, für deren Ausführung ein extrem gutes Balancegefühl vonnöten ist.

Kurz gesagt: Es ist die hohe Kunst auf zwei Rädern. Und die beherrscht der 27-Jährige so gut wie nur wenige andere in der „Rider-Szene“. Längst hat er sich dort ganz oben etabliert und sein Hobby zum Beruf gemacht.

ubau Eiserfeld/Frankfurt. Er überspringt Hindernisse, fährt Geländer runter und Wände rauf, macht mit seinem BMX-Rad Dinge, die einem das Staunen in die Augen zaubern und den Atem stocken lassen. Wie im Rausch bewegt sich Bruno Hoffmann auf seinem kleinen, wendigen Bike, doch es ist alles real. Es scheint gerade so, als sei seine Umwelt ein riesiger Abenteuerspielplatz für den Eiserfelder, auf dem er sich auslebt – mit wagemutigen, draufgängerischen und trickreichen Manövern, für deren Ausführung ein extrem gutes Balancegefühl vonnöten ist.

Kurz gesagt: Es ist die hohe Kunst auf zwei Rädern. Und die beherrscht der 27-Jährige so gut wie nur wenige andere in der „Rider-Szene“. Längst hat er sich dort ganz oben etabliert und sein Hobby zum Beruf gemacht. Er ist einer der Stars der deutschen BMX-Szene, und auch international hat er sich als herausragender Freestyler einen Namen gemacht. Mit dem Gewinn der Silbermedaille 2013 bei den X-Games, der größten und wichtigsten Extremsportveranstaltung der Welt, sorgte er ebenso für Aufsehen wie mit starken Leistungen und Platzierungen im Weltcup und bei diversen hochkarätigen Contests wie der Simple Session 2018 in Tallinn, wo er Rang 2 erreichte.

Die Videos von Bruno Hoffmann werden tausendfach geklickt und geliked

Mittlerweile nimmt Hoffmann nur noch an größeren Contests, wie sie im BMX-Fachjargon heißen, teil. Sein Hauptaugenmerk gehört nun den Aufnahmen für Werbekunden. Dann zeigt der BMX-Profi an möglichst ausgefallenen Orten, meistens in urbaner Umgebung, seine Tricks, die auf Videos festgehalten werden. „Diese dienen wiederum dazu, Produkte der Sponsoren zu bewerben“, erläutert der seit einigen Jahren in Frankfurt lebende Hoffmann, der in den Sozialen Medien einer der angesehensten „Rider“ ist. Auf Instagram hat er weit über 140 000 Follower. Seine Videos werden tausendfach geklickt und geliked, was wiederum seinen Marktwert hoch hält.

Für die Videoprojekte und Contests ist Hoffmann (fast) auf dem gesamten Globus herumgekommen. „China, Japan, Australien, Peru, natürlich die USA“, zählt der Siegerländer „Mann von Welt“ nur einige Länder auf, in denen er schon gedreht hat. „Ich habe schon viel mehr gesehen, als ich mir erträumt habe. Und dafür bin ich sehr dankbar“, sagt Hoffmann, dessen technisch sauberer Fahrstil von Fachleuten immer wieder gelobt wird.

Corona-bedingt ging es in den letzten Monaten ruhiger zu, da viele Events der Pandemie zum Opfer fielen und abgesagt wurden. Daher beschränkte sich Hoffmanns Wirken im Wesentlichen auf Deutschland. So dreht er unlängst einen sehenswerten Clip in seiner Wahlheimat Frankfurt. Ganz früh morgens ging es in die noch menschenleere Stadt, wo der Siegerländer im Bahnhofsviertel oder vor den Bürogebäuden im Westend waghalsige Choreographien auf den Asphalt und auf so manches, nur wenige Zentimeter breites Geländer zauberte.

"Eine Mischung aus Abschauen bei anderen und dann noch seinen eigenen Stil draufsetzen“

Keine Frage: Hoffmanns Tricks sind echte Hingucker. Aber woher bekommt er immer wieder neue Ideen? „Das ist eine Mischung aus Abschauen bei anderen und dann noch seinen eigenen Stil draufsetzen“, erklärt der Sohn von Firmenlauf-Organisator und :anlauf-Chef Martin Hoffmann. Zudem müsse man einen Blick für sich anbietende urbane Gegebenheiten haben, wo die Gedanken auch bestmöglich umgesetzt werden können. Das ist die Herausforderung. Und genau das fasziniert ihn so sehr am Freestyle-BMX-Sport.

"Auf dem BMX-Rad bin ich mein eigener Chef"

„Es ist ein erfüllendes Gefühl, wenn aus der Vision, die man im Kopf hat, ein gelungener Trick wird“, sagt Hoffmann und nennt noch einen anderen Fakt, den er an „seinem“ (Individual-)Sport sehr schätzt: „Ich bin nicht eingebunden in Vereinsstrukturen, muss keine Trainervorgaben erfüllen. Auf dem BMX-Rad bin ich mein eigener Chef. Ich kann meiner Kreativität freien Lauf lassen, mich selbst verwirklichen. Das heißt aber auch, dass ich mich hinter niemandem verstecken kann, wenn etwas nicht klappt“, sagt Hoffmann. „Dann gilt es, wieder aufzustehen und weiterzumachen.“

Zweifel daran hegt man nicht, wenn man seinen Worten lauscht. Hoffmann ist ein – im positiven Sinne – Getriebener. Einer, der immer wieder das Neue, das noch nicht Dagewesene sucht und dabei an Grenzen geht. Dann bewegt er sich auf seinem Bike wieder wie im Rausch und macht Dinge, die einem das Staunen in die Augen zaubern und den Atem stocken lassen.

Autor:

Uwe Bauschert (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen