Ju Jutsu German Open
Christina Ritz im Finale

Unser Bild zeigt die JVS-Delegation in Hanau mit (hinten v. l.): Trainer Andreas Kuhl, Thomas Paul, Alexander Könke, Dennis Likei und Trainer Dieter Kuhl. Vorne knien (v.l.): Lili Weiken, Christina Ritz und Jessica Drobe
  • Unser Bild zeigt die JVS-Delegation in Hanau mit (hinten v. l.): Trainer Andreas Kuhl, Thomas Paul, Alexander Könke, Dennis Likei und Trainer Dieter Kuhl. Vorne knien (v.l.): Lili Weiken, Christina Ritz und Jessica Drobe
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von Jost-Rainer Georg (Redakteur)

sz Hanau. Bei den German Open im Ju Jutsu im hessischen Hanau holte sich Christina Ritz von der Judo-Vereinigung Siegerland souverän die Silbermedaille. WM-Starterin Lilian „Lili“ Weiken kam auf Platz 5. Die German Open sind mit rund 600 Teilnehmern eines der größten internationalen Turniere im Ju-Jutsu-Wettkampf und werden meist nur wenige Wochen vor den Weltmeisterschaften ausgetragen, so wie in diesem Jahr Ende November in Abu Dhabi.

Im Finale zu viel Respekt gezeigt

Christina Ritz erledigte ihren Job in der Klasse bis 52 kg erfreulich selbstbewusst und druckvoll. Zwei ihrer Kämpfe entschied sie vorzeitig. Lediglich in der entscheidenden Begegnung gegen Estelle Gaspar aus Frankreich zeigte sie zu viel Respekt und wurde vorsichtiger. Damit gab sie der amtierenden Europazweiten genug Raum um diesen Kampf zu gewinnen. Dennoch lieferte Christina eine hervorragende Vorstellung, die ihr neben der Silbermedaille auch eine Nominierung für den Bundeskader einbrachte.

Klarer Treffer nicht gegeben

Lilian Weiken legte in der Klasse bis 63 kg ebenfalls einen exzellenten Start hin und schickte bereits im ersten Durchgang die amtierende Weltmeisterin Anne van der Brugge (Holland) vorzeitig nach Hause. Im Halbfinale gegen die spätere Siegerin Giet Megane aus Frankreich wurde ihr ein klarer Treffer nicht gegeben, und so verlor sie diese Begegnung am Ende bei Punktegleichstand nur wegen einer technischen Unterbewertung. Im Kampf um Platz 3 gegen Luise Wittich aus Berlin war sie dann nicht mehr richtig bei der Sache und verlor erneut. Trotz dieser beiden Ausrutscher ist die Siegener Studentin gut für Abu Dhabi gerüstet.

Weitere Teilnehmer schieden aus

Für die übrigen Mitglieder des JVS-Teams lief die Teilnahme an den German Open nicht so erfolgreich. Jessica Drobe, Dennis Likei, Alexander Könke und Thomas Paul leisteten sich zu viele Fehler und schieden bereits in der Vorrunde aus.

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.