SZ

Darüber spricht die Kreisliga
Die perfekte Antwort auf das kaputte Spiel

Sven Hinkel (vorne links), hier noch im Trikot des TuS Erndtebrück in einem Spiel gegen Arminia Bielefeld 2., hat mit seinem Team SpVg Anzhausen/Flammersbach eindrucksvoll auf die 0:2-Spielwertung in Trupbach geantwortet.
  • Sven Hinkel (vorne links), hier noch im Trikot des TuS Erndtebrück in einem Spiel gegen Arminia Bielefeld 2., hat mit seinem Team SpVg Anzhausen/Flammersbach eindrucksvoll auf die 0:2-Spielwertung in Trupbach geantwortet.
  • Foto: Timo Karl
  • hochgeladen von Frank Kruppa (Redakteur)

krup Flammersbach. Als B-Kreisligist SpVg Anzhausen/Flammersbach vor Wochenfrist in der Partie beim TSV Siegen kurz vor Schluss mit Benson Mokiwa einen fünften Spieler einwechselte, war das Spiel kaputt – aus dem 2:1-Sieg, den das „SAF“-Team auf dem Platz errungen hatte, wurde eine 0:2-Niederlage am „Grünen Tisch“. Der Wechselfehler und die daraus resultierende Spielwertung schlug hohe Wellen in der Kreisliga-Szene, auch auf der Homepage der Siegener Zeitung herrschte eine Menge „Traffic“, was die Berichterstattung zu diesem Thema angeht.
Schon 17 Tore in dieser SaisonSpielertrainer Sven Hinkel, der die Verantwortung und Schuld im vollen Umfang auf sich nahm, gab am Sonntag nun eine eindrucksvolle Antwort.

krup Flammersbach. Als B-Kreisligist SpVg Anzhausen/Flammersbach vor Wochenfrist in der Partie beim TSV Siegen kurz vor Schluss mit Benson Mokiwa einen fünften Spieler einwechselte, war das Spiel kaputt – aus dem 2:1-Sieg, den das „SAF“-Team auf dem Platz errungen hatte, wurde eine 0:2-Niederlage am „Grünen Tisch“. Der Wechselfehler und die daraus resultierende Spielwertung schlug hohe Wellen in der Kreisliga-Szene, auch auf der Homepage der Siegener Zeitung herrschte eine Menge „Traffic“, was die Berichterstattung zu diesem Thema angeht.

Schon 17 Tore in dieser Saison

Spielertrainer Sven Hinkel, der die Verantwortung und Schuld im vollen Umfang auf sich nahm, gab am Sonntag nun eine eindrucksvolle Antwort. Mit vier „Buden“ hatte der 28-jährige Alt-Werthenbacher, der jetzt in Dreis-Tiefenbach wohnt, maßgeblichen Anteil am 5:2-Sieg im Gipfeltreffen gegen den Rangdritten Anadolu Neunkirchen – wobei Hinkel, gewohnt bescheiden, von einer „One-Man-Show“ nichts wissen wollte: „Das war eine ganz starke Teamleistung von uns. Von der ersten Minute an haben wir Gas gegeben und gezeigt, dass wir diese drei Punkte unbedingt holen wollten.“ Zuvor hatte sich der vormalige Spieler des hessischen Verbandsligisten SSV Langenaubach auf kreisligaübliche Art bei der Mannschaft entschuldigt und nach dem Dienstag-Training zwei Kisten Gerstensaft in der Kabine deponiert. Hätte er gar nicht gemusst, denn die Kicker aus Anzhausen und Flammersbach wissen sehr wohl, was sie an ihrem Spielertrainer haben. Mit nunmehr 17 „Hütten“ übernahm Sven Hinkel die Führung in der Torjägerliste – und das, obwohl er sich selbst gar nicht mal so viel Spielzeit einräumt.

Hinkel in bester Gesellschaft

Mit seinem Wechselfehler befindet sich Hinkel, der in seiner C-Junioren-Zeit mit den Sportfr. Siegen in der damaligen Bundesliga spielte, übrigens in bester Gesellschaft. Selbst der große Udo Lattek leistete sich am letzten Spieltag der Saison 1970/71 einen solchen, als er als Coach des FC Bayern München in der Partie beim MSV Duisburg nach 80 Minuten mit Günter Rybarczyk einen dritten Akteur einwechselte – erlaubt waren in der damaligen Zeit aber nur zwei Wechsel. Zuschauer im Wedaustadion machten Lattek auf den Wechselfehler aufmerksam, der daraufhin Rybarczyk wieder vom Feld holte und den zuvor ausgewechselten Johnny Hansen dorthin zurückschickte. Folgen hatte der Lapsus übrigens nicht – der MSV Duisburg, der das Match ohnehin mit 2:0 gewonnen hatte, verzichtete auf einen Protest. Später folgten mit Giovanni Trapattoni, Otto Rehhagel und Christoph Daum weitere Granden der Trainer-Szene, die sich mehr oder minder folgenschwere Wechselfehler erlaubten. Kann also jedem zu jeder Zeit passieren.

Autor:

Frank Kruppa (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen