SZ

Nach Schock-Diagnose für Faulenbach
Diese Optionen hat der TuS Ferndorf jetzt

Auf solche Szenen müssen die Anhänger des TuS Ferndorf vorerst verzichten: Jonas Faulenbach wird nach seinem am Samstag erlittenen Kreuzbandriss in dieser Saison wohl nicht mehr auflaufen können.
  • Auf solche Szenen müssen die Anhänger des TuS Ferndorf vorerst verzichten: Jonas Faulenbach wird nach seinem am Samstag erlittenen Kreuzbandriss in dieser Saison wohl nicht mehr auflaufen können.
  • Foto: Mathias M. Lehmann
  • hochgeladen von Julian Kaiser

juka Kreuztal. Nur wenige Stunden währte die Hoffnung beim Handball-Zweitligist TuS Ferndorf, dass Jonas Faulenbach möglicherweise doch noch glimpflich davon gekommen sein könnte. Wie Untersuchungen am Montag dann aber hervorbrachten, zog sich der 31-Jährige am Samstag gegen den Dessau-Roßlauer HV einen Kreuzbandriss zu, wird seiner Mannschaft monatelang fehlen, wahrscheinlich in dieser Saison kein Spiel mehr absolvieren. Wie wichtig der Routinier für Ferndorf ist, zeigte der Spielmacher am Samstag mit fünf Treffern und vielen kreativen Einfällen nochmal eindrucksvoll. Die drei vorangegangenen Liga-Partien, die Faulenbach mit einer Augenverletzung verpasst hatte, gingen zudem allesamt verloren. Trainer Robert Andersson steht nun also vor der schwierigen Aufgabe, möglichst schnell einen neuen Spielmacher aufzubauen, der den TuS aus dem Tabellenkeller führt. Denkbar wären einige Optionen:

Julian Schneider

juka Kreuztal. Nur wenige Stunden währte die Hoffnung beim Handball-Zweitligist TuS Ferndorf, dass Jonas Faulenbach möglicherweise doch noch glimpflich davon gekommen sein könnte. Wie Untersuchungen am Montag dann aber hervorbrachten, zog sich der 31-Jährige am Samstag gegen den Dessau-Roßlauer HV einen Kreuzbandriss zu, wird seiner Mannschaft monatelang fehlen, wahrscheinlich in dieser Saison kein Spiel mehr absolvieren. Wie wichtig der Routinier für Ferndorf ist, zeigte der Spielmacher am Samstag mit fünf Treffern und vielen kreativen Einfällen nochmal eindrucksvoll. Die drei vorangegangenen Liga-Partien, die Faulenbach mit einer Augenverletzung verpasst hatte, gingen zudem allesamt verloren. Trainer Robert Andersson steht nun also vor der schwierigen Aufgabe, möglichst schnell einen neuen Spielmacher aufzubauen, der den TuS aus dem Tabellenkeller führt. Denkbar wären einige Optionen:

Julian Schneider

Der Kapitän rückte am Samstag nach der Faulenbach-Verletzung in die Spielmacher-Rolle, machte seine Sache stark. Ohnehin ist das 29-jährige Eigengewächs eigentlich im Rückraum beheimatet, wurde erst von Andersson in den vergangenen anderthalb Jahren sukzessive zum Linksaußen umfunktioniert. Sollte Andersson den Rechtshänder tatsächlich als Ersatz für Faulenbach sehen, wäre der Niederländer Rutger ten Velde auf Linksaußen allerdings auf sich alleine gestellt, die Belastungen für beide Spieler würde steigen. Daher scheint diese Variante eher unwahrscheinlich.

Simon Strakeljahn

Als Jonas Faulenbach aufgrund seiner im Training erlittenen Augenverletzung bereits in Hüttenberg, gegen Lübeck-Schwartau und in Emsdetten fehlte, kam der vom Erstligisten GWD Minden gekommene Simon Strakeljahn auf Rückraum Mitte zum Einsatz, erzielte in den drei Partien insgesamt elf Treffer. Mit dem 22-Jährigen als Faulenbach-Ersatz müsste das Team kaum umgebaut werden. Julian Schneider könnte mit ten Velde weiter das Tandem auf Linksaußen bestreiten, auch im linken (Lukas Siegler und Niklas Diebel) und rechten Rückraum (Andreas Bornemann sowie Lucas Schneider) wäre der TuS weiter doppelt besetzt. Daher scheint diese Variante sehr wahrscheinlich.

Schlimme Diagnose für Jonas Faulenbach

Jörn Persson

Der 20-Jährige kam während der drei Spiele, die Faulenbach zuletzt schon verpasst hatte, immer wieder als Entlastung für Strakeljahn als Spielmacher in die Partie, machte besonders gegen offensivere Abwehrreihen mit starken Eins-gegen-Eins-Situationen auf sich aufmerksam. Wie Strakeljahn kam aber auch Persson, trotz der Verletzung von Faulenbach, am Samstag gegen Dessau überhaupt nicht zum Einsatz. Dennoch erscheint Persson als Back-up für den Ex-Mindener als wahrscheinlichste Variante. Die Erfahrung eines Jonas Faulenbach fehlt den beiden Akteuren allerdings komplett.

Lucas Schneider

Sobald Kim Voss-Fels nach seinem Mittelhandbruch wieder dabei ist und Andreas Bornemann im rechten Rückraum Gesellschaft leistet, könnte auch Lucas Schneider eine Option für die Mitte werden. Eine schwierige Situation mit drei Spielern für den rechten Rückraum wäre so vermieden, eine weitere Alternative für die Spielmacher-Rolle geschaffen. Dennoch ist diese Variante, zumindest auf Dauer, unwahrscheinlich.

"Natürlich sondieren wir auch den Markt, um eventuell auf dem Transfermarkt nochmal tätig zu werden. Aber das muss auch Sinn ergeben."
Mirza Sijaric, Sportlicher Leiter des TuS Ferndorf

Linus Michel

Der Bruder von Kreisläufer Mattis bekam zum Ende der vergangenen Saison einige Minuten als Spielmacher, wurde von Andersson ausdrücklich gelobt. Um Spielpraxis zu sammeln, wurde der 22-Jährige mit einem Zweitspielrecht für den Drittligisten SGSH Dragons ausgestattet. Eine Rückholaktion während der laufenden Saison scheint aber äußerst unwahrscheinlich – und wäre wohl auch für Michels Entwicklung nicht unbedingt förderlich.

Ein Neuzugang

Dass der TuS nochmal auf dem Transfermarkt zuschlägt, wollte der Sportliche Leiter Mirza Sijaric nicht ausschließen. „Natürlich sondieren wir auch den Markt, um eventuell auf dem Transfermarkt nochmal tätig zu werden. Aber das muss auch Sinn ergeben“, betont Sijaric.

Autor:

Julian Kaiser aus Siegen

Julian Kaiser auf Facebook
Julian Kaiser auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen