SZ

Nachfolger von Marco John gefunden
Dieser Trainer soll den FC Freier Grund vor dem Abstieg retten

ubau Neunkirchen/Salchendorf. Der abstiegsbedrohte Fußball-Bezirksligist FC Freier Grund hat eine Lösung auf der Trainerposition bis zum Saisonende gefunden. Nach der Trennung von Marco John, der erst im Sommer von Adler Niederfischbach zu den Hellertalern gewechselt war, hatten zunächst Sven Hinkel und Adrian Feckler das Team in den letzten beiden Spielen vor der Winterpause interimsweise betreut. Seit Begin

ubau Neunkirchen/Salchendorf. Der abstiegsbedrohte Fußball-Bezirksligist FC Freier Grund hat eine Lösung auf der Trainerposition bis zum Saisonende gefunden. Nach der Trennung von Marco John, der erst im Sommer von Adler Niederfischbach zu den Hellertalern gewechselt war, hatten zunächst Sven Hinkel und Adrian Feckler das Team in den letzten beiden Spielen vor der Winterpause interimsweise betreut. Seit Beginn dieses Jahres fungiert nun ein alter Bekannter beim FC Freier Grund als neuer Chefcoach. Isni Balijaj wird Nachfolger seines Nachfolgers Marco John. Co-Trainer bleibt Adrian Feckler. Unterstützt wird Balijaj von seiner „rechten Hand“, Wolfgang Klaas.

Dessen Frau Katja, ihres Zeichens 
1. Vorsitzende des Vereins, sagte am Freitag auf SZ-Anfrage: „Wir sind froh und dankbar, dass Isni sich bereit erklärt hat, wieder einzusteigen. Er kennt den Verein und die Jungs durch und durch. Wir sind guter Hoffnung, mit ihm das Ziel Klassenerhalt noch zu erreichen“, gibt sich Katja Klaas zuversichtlich, dass der FC am Saisonende über dem Strich stehen wird.

Aktuell rangiert Freier Grund auf dem 13. und viertletzten Tabellenplatz. Der Rückstand zu den davor platzierten Teams TuS Plettenberg, SV Rothemühle und VfL Klafeld-Geisweid (alle 19 Punkte) beträgt fünf Zähler.

Daniel Schupp, der bis Mitte letzter Woche noch als Sportlicher Leiter fungierte, mittlerweile aber – wie bereits lange zuvor angekündigt – sein Amt aus privaten Gründen niedergelegt hat, bezeichnete das neuerliche Engagement von Isni Balijaj als „Wunschlösung“ des Klubs. „Er kennt das Team, lebt den Verein und hat außerdem fast alle unsere Spiele in der laufenden Saison gesehen, so dass er bestens im Bilde ist“, erläuterte Schupp.

Anfang Dezember hatte der FC Freier Grund die Zusammenarbeit mit dem Herdorfer Marco John beendet. „Er hatte uns schon vorher mitgeteilt, dass er in der kommenden Saison aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Zudem hatte er angeboten, seinen Posten schon früher zur Verfügung zu stellen, falls der Verein eine Lösung findet. Daher hatten wir schon vorher den Schnitt gemacht, allerdings ohne einen Plan B zu haben, denn es ging darum, das Team schnellstmöglich wachzurütteln“, verriet Schupp.

Im Heimspiel gegen den SC Listernohl/W./L. (2:5) und beim SV Rothemühle (5:1) sprangen Sven Hinkel und Adrian Feckler in die Bresche. Parallel dazu liefen Gespräche mit Isni Balijaj, der schließlich zusagte, ab Januar den Trainerposten bis zum Saisonende zu übernehmen.

„Ich habe mir die Entscheidung wirklich nicht leicht gemacht und dem Verein mitgeteilt, dass ich nur dann zur Verfügung stehe, wenn nichts anderes geht“, erklärte der 47-jährige Neunkirchener, der bereits zum dritten Mal die erste Senioren-Mannschaft der SpVg Neunkirchen, die den Großteil des aktuellen Teams bildet, bzw. des später neu gegründeten FC Freier Grund übernimmt. „Ich mache das, weil ich dem Verein in dieser schwierigen Situation helfen möchte“, betonte der C-Lizenzinhaber gegenüber der SZ.

Und wie schätzt Balijaj die Chancen auf den Klassenerhalt ein? „Wir werden alles versuchen, aber wir wissen auch, dass es sehr schwer wird“, sagte der neue und alte Coach des FC Freier Grund.

Autor:

Uwe Bauschert (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.