Handball-Testspiel
Durica entzaubert HSG Wetzlar

4Bilder

geo Neunkirchen. In einem hochinteressanten und am Ende sogar dramatischen Testspiel für den "Re-Start" der beiden Handball-Bundesligen knöpfte Zweitligist TuS Ferndorf vor 550 Zuschauern in der Rassberg-Sporthalle Neunkirchen der klassenhöheren HSG Wetzlar beim 27:27 (17:14) ein überraschendes Unentschieden ab. Der Bundesligist aus Mittelhessen hatte dabei sogar mehrere EM-Spieler wieder dabei, während der TuS Ferndorf unter anderem auf den wegen Bandscheiben-Problemen fehlenden Top-Torschützen Patrick Weber verzichten musste.

Wetzlar ging erst in 50. Minute in Führung

Es dauerte in dem sehrt unterhaltsamen Match bis zur 50. Minute, ehe die HSG erstmals in Führung ging (24:23). Siebenmal hatte die Truppe von Trainer Kai Wandschneider zuvor ausgeglichen, war jedoch nie selbst in Führung gegangen. In der 2. Halbzeit kamen die Gäste aus Hessen völlig aus dem Tritt, auch weil beim TuS Ferndorf  nun der Kroate Marin Durica zwischen den Pfosten stand. Durica wehrte sieben Bälle, darunter einen Siebenmeter ab. So schaffte der TuS Ferndorf einen nie für möglich gehaltenen 22:16-Vorsprung in der 38. Minute, stellte danach aber für volle zehn Minuten das Torewerfen komplett ein.
In der turbulenten Schlussphase ging der Bundesligist mit 27:25 in Führung, auch weil Maximilian Holst in der zweiten Hälfte von Linksaußen sechs Tore erzielte. Aber dann verkürzte Magnus Neitsch auch von Linksaußen auf 26:27. Durica hielt einen Siebenmeter von Holst, und im Gegenzug verwandelte Mattis Michel seinerseits den letzten Strafwurf des Spiels zum 27:27. Wetzlar hatte noch 25 Sekunden Zeit für den Siegwurf, scheiterte aber mit einem Kempa-Trickwurf erneut an Durica.

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen