SZ

Interview mit Trainer der SFS-Frauen
Edelmann: "Der Aufstieg in die 2. Liga wäre eine Sensation"

o ausgelassen wie auf diesem Bild will SFS-Trainer Andreas Edelmann auch am Sonntag in Quierschied jubeln.
  • o ausgelassen wie auf diesem Bild will SFS-Trainer Andreas Edelmann auch am Sonntag in Quierschied jubeln.
  • Foto: Foto: Uwe Bauschert
  • hochgeladen von René Gerhardus (Redakteur)

ubau Siegen. Etappenziel erreicht, jetzt soll die Krönung folgen: Nach dem Titelgewinn in der Frauen-Regionalliga West planen die Fußballerinnen der Sportfreunde Siegen den nächsten großen Coup: den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Um den perfekt zu machen, müssen die Leimbachtalerinnen die Hürde SV Göttelborn nehmen. Das erste Duell mit dem Klub aus dem 2000-Seelen-Ort in der Nähe von Saarbrücken steigt am Sonntag (14 Uhr) auf dem Naturrasenplatz in Quierschied. Das Rückspiel findet eine Woche später im Leimbachstadion statt. Gespielt wird im Europapokal-Modus, das heißt: Auswärtstore haben eine besondere Relevanz.

ubau Siegen. Etappenziel erreicht, jetzt soll die Krönung folgen: Nach dem Titelgewinn in der Frauen-Regionalliga West planen die Fußballerinnen der Sportfreunde Siegen den nächsten großen Coup: den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Um den perfekt zu machen, müssen die Leimbachtalerinnen die Hürde SV Göttelborn nehmen. Das erste Duell mit dem Klub aus dem 2000-Seelen-Ort in der Nähe von Saarbrücken steigt am Sonntag (14 Uhr) auf dem Naturrasenplatz in Quierschied. Das Rückspiel findet eine Woche später im Leimbachstadion statt. Gespielt wird im Europapokal-Modus, das heißt: Auswärtstore haben eine besondere Relevanz. Vor dem ersten Aufstiegsspiel sprach die SZ mit Andreas Edelmann (55), der seit Juli 2019 als Trainer der SFS-Frauen tätig ist:

Herr Edelmann, was haben Sie über die Mannschaft des SV Göttelborn in Erfahrung bringen können?
Dass wir auf ein sehr spielstarkes Team mit hoher individueller Qualität treffen werden. Bei Göttelborn spielt beispielsweise Selina Wagner, die mit dem VfL Wolfsburg unter anderem zweimal die Champions League gewann. Aufgrund der Finanzstärke des Vereins haben etliche Spielerinnen einen Vertragsamateur-Status. Die Frauen des SV Göttelborn sind in den letzten fünf Jahren vier Mal aufgestiegen. Der Weg ist also vorgezeichnet: Es soll in die 2. Liga gehen.

"Göttelborn ist sicherlich Favorit"

Wie schätzen Sie die Chancen Ihrer Mannschaft ein?
Göttelborn ist sicherlich der Favorit, aber wir haben eine Mannschaft, die zusammengewachsen ist und ebenfalls eine hohe Qualität hat.

Ist es ein Vorteil, dass das Rückspiel in Siegen stattfinden wird?
Das könnte durchaus sein. Wenn die Ausgangslage vor dieser Partie so ist, dass wie es noch schaffen können, dann ist mit unseren Fans im Rücken noch alles möglich.

Was wäre für Sie ein gutes Hinspiel-Ergebnis?
Ein Unentschieden wäre top. Wichtig ist auch, dass wir angesichts des Europapokal-Modus’ mindestens ein Auswärtstor erzielen.

Ihre Mannschaft absolvierte in der Entscheidungsrunde der Regionalliga West drei kräftezehrende Spiele innerhalb von einer Woche, während Göttelborn als Südwest-Vertreter gesetzt war und nun einen „Kaltstart“ hinlegen muss. Wie bewerten Sie diese Ausgangssituation?
Ich bin froh, dass wir schon unter Wettkampfbedingungen gespielt haben. Andererseits stimmt es, dass die Partien in der Entscheidungsrunde sehr intensiv waren, teilweise gingen sie über den Grenzbereich hinaus. Wir hatten aber jetzt eine Woche Zeit, um zu regenerieren und konnten das Training entsprechend dosieren. Erfreulicherweise kommt hinzu, dass bei uns – Stand jetzt – alle Spielerinnen einsatzfähig sind. Göttelborn hat zwar noch kein Pflichtspiel bestritten, konnte aber wieder früher als wir ins Mannschaftstraining einsteigen. Was letztlich besser ist, wird sich zeigen. Wichtig für uns wird sein, dass wir die gleiche körperliche und geistige Frische haben wie in den Partien gegen Recklinghausen und Bochum.

Anreise einen Tag vor dem Spiel

Gespielt wird am Sonntag auf Naturrasen. Ist das ein Nachteil für „Ihr“ Team?
Natürlich ist dieser Untergrund ungewohnt für meine Spielerinnen. Aber das soll und wird keine Ausrede für uns sein. Wir haben uns bestmöglich darauf vorbereitet. Wir durften einmal auf dem Trainingsplatz des Hotels Wacker in Brün und einmal in Elben auf Naturrasen trainieren. Die abschließende Einheit machen wir auf dem Platz in Quierschied, da wir bereits am Samstag anreisen und in Saarbrücken übernachten werden.

Welchen Stellenwert hätte der Aufstieg der SFS-Frauen für Sie?
Das könnte ich nur schwer in Worte fassen. Ich will es so formulieren: Das wäre die größte Sensation, die ich in meiner 30-jährigen Trainer-Tätigkeit erleben würde.

Autor:

Uwe Bauschert (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen