TVG Buschhütten zieht die "Notbremse":
Ejot-Triathlon 2021 abgesagt

Leider keine Veranstaltung: Die Organisatoren des TV Germania Buschhütten müssen den für 9. Mai 2021 geplanten Ejot-Triathlon schweren Herzens absagen.
  • Leider keine Veranstaltung: Die Organisatoren des TV Germania Buschhütten müssen den für 9. Mai 2021 geplanten Ejot-Triathlon schweren Herzens absagen.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von René Gerhardus (Redakteur)

sz Buschhütten. Die Entscheidung ist gefallen: Nach dem Ausfall im Vorjahr muss die für den 9. Mai 2021 geplante 33. Auflage des Ejot-Triathlons in Buschhütten auf Grund der Corona-Pandemie erneut abgesagt werden.

Konzepte ständig angepasst

„In den letzten Wochen und Monaten haben wir nach unserem Motto ,Wenn wir dürfen, werden wir liefern’ unsere Konzepte einer ständigen Anpassung unterzogen und der zur Zeit sehr schwierigen Infektionslage angepasst, um unsere 33. Triathlon-Veranstaltung im Mai durchführen zu können“, heißt es in der Pressemitteilung des TV Germania Buschhütten.

Selbst Szenarien mit Schnelltests greifen nicht

„Die Öffentlichkeit haben wir am Stand unserer Planungen und Bemühungen teilhaben lassen. Nun fand ein Zoom-Meeting mit den Vertretern vom Land NRW, Kreis Siegen-Wittgenstein, der Stadt Kreuztal, Kreissportbund, dem Gesundheitsamt, den heimischen Abgeordneten von Bund und Land NRW sowie unserem Organisationsteam statt. Wir konnten alle relevanten und an einer Entscheidung zur Durchführung einer Großveranstaltung beteiligten Institutionen und Personen zusammenbringen. In diesem Gespräch hat man unsere neue sportliche Veranstaltungskonzeption, unser Corona/Hygiene-Konzept, unseren enormen Einsatz, unsere vorbildliche Kommunikation, unseren Umgang mit der schwierigen Situation etc. ausdrücklich unisono als vorbildlich anerkannt und gelobt“, so Rainer Jung.
„Wir haben die Veranstaltung mit Volldampf geplant, eine Absage schon im Dezember hätte das finanzielle Risiko deutlich geringer gehalten. Wir haben aber immer weiter Gas gegeben, weil wir von unserem Konzept absolut überzeugt waren, und sehr viel Aufwand betrieben. Aber irgendwann muss nun mal eine Entscheidung fallen, und wir haben uns Ostern als Datum gesetzt“, erläuterte Rainer Jung.
„Aber zurzeit liegt der Inzidenzwert in unserer Region über 200, Tendenz steigend. Der Dezernent für Gesundheit, Sicherheit und Bevölkerungsschutz des Kreises prognostizierte sogar deutlich höhere Zahlen für die kommenden Wochen. Selbst kurzfristig von uns noch geplante Szenarien mit Schnelltests für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie das Helferteam greifen nicht. Denn die Abstandsregeln und die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes bleiben auch bei negativen Schnelltestergebnissen bestehen“, so Jung.

"Rennen ohne Überholcharakter ist eine Farce"

Der Hauptgrund: Die in der aktuellen Corona-Verordnung bestehende Auflage „...zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die nach Satz 2 gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten...“ ist mit dieser Maßnahme der Schnelltests nicht außer Kraft gesetzt. „Das macht ein Rennen unmöglich, da ein Überholen beim Schwimmen und Laufen nicht mehr möglich ist – ein Rennen ohne Überholchancen ist aber eine Farce“, spricht Jung Klartext.

Zeitliche Verschiebung nicht möglich

Außerdem „können wir ein 100-prozentiges Zuschauerverbot nicht gewährleisten. Da die Bußgelder bei Nichteinhaltung der Verordnungen bis zu 10 000 Euro betragen können, hätten wir die Pleite riskiert. Auch eine zeitliche Verschiebung unserer Veranstaltung, die wir kurzzeitig in Betracht gezogen haben, kommt nicht in Frage. Als Ausweichtermin wäre nur das Ende der Freibadsaison möglich gewesen, und da finden andere, teils sehr wichtige Triathlon-Veranstaltungen statt.

Autor:

René Gerhardus (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.