TV Germania Buschhütten sagt ab
Ejot-Triathlon fällt 2020 aus

Der für den 10. Mai 2020 geplante Ejot-Triathlon des TV Germania Buschhütten fällt in diesem Jahr aus.
  • Der für den 10. Mai 2020 geplante Ejot-Triathlon des TV Germania Buschhütten fällt in diesem Jahr aus.
  • Foto: Fotomontage: Verein
  • hochgeladen von René Gerhardus (Redakteur)

sz Buschhütten. Die Folgen des Coronavirus machen auch vor den sportlichen Großveranstaltungen in der heimischen Region nicht halt. Zu den alljährlichen Highlights gehört neben Breitensportveranstaltungen wie dem Siegerländer Firmenlauf und dem Gillerbergfest im Spitzensportbereich vor allem der Ejot-Triathlon des TV Germania Buschhütten, der seit Jahren die Weltklasseathleten und Olympia-Teilnehmer ins Siegerland lockt. Das sollte auch in diesem Jahr wieder der Fall sein, geplant war das Top-Event für den 10. Mai. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen blieb den rührigen Organisatoren aber nichts anderes übrig, als schweren Herzens die „Notbremse“ zu ziehen und den Triathlon für dieses Jahr zu „canceln“.
„Seit Monaten planen und organisieren wir unsere Veranstaltung. Mit viel Herzblut und mit viel ehrenamtlichem Engagement. Die Ereignisse rund um das Coronavirus und besonders die Dynamik der letzten Tage haben uns äußerst intensiv beschäftigt. Daher sind wir zu dem Entschluss gekommen – auch wegen der Fürsorgepflicht gegenüber euch, unseren Helfern, deren Familien und nicht zuletzt auch gegenüber deren Arbeitgebern – die Veranstaltung abzusagen. Die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und nicht neuen ’Nährboden’ bei einer großen Veranstaltung zu geben, ist unserer Ansicht nach die richtige Entscheidung. Auch wir sind sehr traurig, ja gefrustet und die Enttäuschung sitzt tief. Wir haben bereits viele Ausgaben für den Buschhütten Triathlon getätigt. Und jeder weitere Tag den wir verstreichen lassen verursacht Kosten. Eine Versicherung greift nicht, und wir haben schon jetzt einen hohen Verlust“, heißt es in einer Mitteilung, die der Vorstand des TVG Buschhütten am Mittwoch an die Teilnehmer verschickte.
Trotz der finanziellen Einbußen versprachen die „Germanen“ den sicher ebenfalls enttäuschen Dreikämpferinen und Dreikämpfern bereits ein kleines Trostpflaster in Form eines Startgeldrabatts in Höhe von 25 Prozent und die Garantie auf einen Startplatz für das 2021. „Sollten die Gespräche mit unseren Partnern Spielraum für einen höheren Rabatt zulassen oder sollte es tatsächlich auch für Veranstalter eine Unterstützung geben, so werden wir dies an euch weitergeben“, schreibt der TVG weiter.

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen