SZ

Vom Beachvolleyball-Ass zur Unternehmerin
Elena Kiesling: Auf zu neuen Ufern

Früher erfolgreiche „Beacherin“, heute Trainerin des Zweitligisten SV Lohhof und Unternehmerin: die aus Siegen stammende Elena Kiesling.
  • Früher erfolgreiche „Beacherin“, heute Trainerin des Zweitligisten SV Lohhof und Unternehmerin: die aus Siegen stammende Elena Kiesling.
  • Foto: imago
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

ubau München/Siegen. Das Ende kam abrupt, war aber doch geplant. Als Beachvolleyballerin Elena Kiesling sich im vergangenen Jahr bei einem Turnier der Beach-Tour in Hamburg eine schwere Verletzung im Oberschenkel zuzog, brachte sie das Match zwar noch schmerzgeplagt zu Ende, doch im Anschluss war für sie klar: Das war’s! Schon vorher hatte Kiesling für sich beschlossen, dass die Saison 2020 ihre letzte auf höchstem deutschen Niveau sein würde.

Der Grund: Sowohl zeitlich als auch körperlich sah sie sich nicht mehr imstande, den Trainingsaufwand zu betreiben, den es benötigt, um auf höchstem Niveau spielen zu können. Ergo beendete sie im Alter von 38 Jahren ihre Karriere.

ubau München/Siegen. Das Ende kam abrupt, war aber doch geplant. Als Beachvolleyballerin Elena Kiesling sich im vergangenen Jahr bei einem Turnier der Beach-Tour in Hamburg eine schwere Verletzung im Oberschenkel zuzog, brachte sie das Match zwar noch schmerzgeplagt zu Ende, doch im Anschluss war für sie klar: Das war’s! Schon vorher hatte Kiesling für sich beschlossen, dass die Saison 2020 ihre letzte auf höchstem deutschen Niveau sein würde.

Der Grund: Sowohl zeitlich als auch körperlich sah sie sich nicht mehr imstande, den Trainingsaufwand zu betreiben, den es benötigt, um auf höchstem Niveau spielen zu können. Ergo beendete sie im Alter von 38 Jahren ihre Karriere. Eine Laufbahn, die mit Höhepunkten und Erfolgen reich gesät war – und die beim TV Jahn Siegen ihren Anfang genommen hatte.

Zu den „Jahnern“ in die Kreissporthalle hatte es die am Wellersberg aufgewachsene Kiesling im Alter von 14 Jahren verschlagen – „auf Ratschlag meines Sportlehrers am Löhrtor-Gymnasium“, wie sie sich im SZ-Gespräch schmunzelnd erinnert. Es sollte sich als guter Tipp erweisen. Denn die junge Elena fing schnell Feuer und ging fortan leidenschaftlich dem Volleyball-Sport nach – und das mit großem Erfolg. Heute, ein knappes Vierteljahrhundert später, steht fest, dass Kiesling zu den besten Beachvolleyballerinnen Deutschlands zählte.

Einst auch an der Seite von Olympiasiegerin Laura Ludwig

Sieben Jahre war sie regelmäßig im Hauptfeld der größten nationalen Turniere unterwegs, international nahm Kiesling an hochkarätigen World-Tour-Turnieren teil. Häufig sprang die Siegenerin als Interimspartnerin ein, wenn eine etatmäßige Spielerin des jeweiligen Duos nicht einsatzfähig war.
So spielte sie an der Seite von Olympiasiegerin Laura Ludwig, Chantal Laboureur oder Karla Borger. „Ich bin recht anpassungsfähig und immer offen für Neues. Das waren Spielerinnen, die ein höheres Niveau hatten als ich. Davon habe ich dann wiederum auch profitiert“, sagt Kiesling, die in der „Szene“ eine begehrte „Aushilfsblockerin“ war.

Zu ihren größten Erfolgen zählt die „Beacherin“ aus dem Siegerland den 9. Platz bei der EM 2013 in Klagenfurt, als sie kurzfristig für die verletzte Vize-Weltmeisterin Britta Büthe einsprang und an der Seite von Karla Borger spielte. „Das war eine gigantische Atmosphäre. Bei unserem Achtelfinal-Spiel saßen 8000 positiv verrückte Österreicher auf den Tribünen und haben einen Höllenlärm gemacht. Das war eine tolle Erfahrung“, erinnert sich Kiesling auch mit einigen Jahren Abstand immer noch gerne und begeistert an die Titelkämpfe am Wörthersee.

Auch den Triumph bei ihrem ersten internationalen Auftritt, dem Challenger-Turnier der FIVB in Seoul, sowie Siege auf der deutschen Smart-Beach-Tour in Düsseldorf, Kühlungsborn und Nürnberg zählt die Siegenerin zu den Höhepunkten ihrer Karriere. „Auch die DM-Teilnahmen waren immer etwas ganz Besonderes“, sagt Kiesling, die frühzeitig ins (Spieler-)Trainergeschäft einstieg.

Seit der Saison 2020/21 fungiert sie als Cheftrainerin des Frauen-Volleyball-Zweitligisten SV Lohhof. Für den Verein aus Unterschleißheim bei München hatte Kiesling zuvor schon einige Jahre als Athletiktrainerin gearbeitet. Darüber hinaus betreut sie noch Nachwuchsvolleyballerinnen aus dem Raum München, und seit kurzem hat die Siegenerin noch ein weiteres „Betätigungsfeld“.

Spagat zwischen Firma und Sport

Gemeinsam mit Liane Weber gründete Kiesling das Unternehmen „Perform Ready“. Sie bieten Sportlern, Firmen und „Menschen, die ihr Potenzial ausschöpfen wollen“ Workshops und Coaching an. Kiesling und ihre Geschäftspartnerin lehnen sich an die sogenannte „Action-Types-Methode“ an. Dabei berücksichtigt das Training die individuellen Merkmale von Aktiven mithilfe spezifischer Typisierungen. Vereinfacht gesagt geht es darum, einen Zusammenhang zwischen Bewegung, Denkverhalten und Emotionen herzustellen und eine Balance zu finden.

Und wie ist das neue Geschäft angelaufen? „Wir haben einige wertvolle Kunden gewonnen“, sagt Kiesling, deren Eltern nach wie vor am Wellersberg in Siegen wohnen. Sie räumt aber auch ein, dass es mit den Unternehmen „schleppend“ voranginge, da viele Arbeitnehmer derzeit Corona-bedingt im Homeoffice sind. Ihre Zuversicht lässt Kiesling sich aber nicht nehmen. „Für den Anfang ist das bisher echt okay“, betont die betriebsame Siegenerin, die guter Dinge ist, den Spagat zwischen Firma und Sport zu schaffen. „Es stimmt, das ist schon eine zeitliche Herausforderung. Aber das kriege ich schon hin“, sagt Kiesling und lächelt. Schließlich ist alles geplant. Diesmal soll das Ende aber nicht abrupt kommen...

Autor:

Uwe Bauschert (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen