Fußball-Bezirksliga 5
FC Freier Grund: drei Punkte am "grünen Tisch"

Jubel bei Aufsteiger FC Freier Grund (von links in den grauen Trikots: Enrico Balijaj, Adrian Lück und  Marcel Pommé) : das Bezirksliga-Auftaktspiel in Grevenbrück wird für die Hellertaler als gewonnen gewertet.
  • Jubel bei Aufsteiger FC Freier Grund (von links in den grauen Trikots: Enrico Balijaj, Adrian Lück und Marcel Pommé) : das Bezirksliga-Auftaktspiel in Grevenbrück wird für die Hellertaler als gewonnen gewertet.
  • Foto: Rolf Henrich
  • hochgeladen von Jost-Rainer Georg (Redakteur)

mt Lennestadt-Grevenbrück. Zu früh gefreut: Nachdem Fußball-Bezirksliga-Aufsteiger Rot-Weiß Lennestadt-Grevenbrück sein Auftakt-Match gegen den FC Freier Grund mit 1:0 gewonnen und damit die ersten drei Punkte in der neuen Umgebung eingefahren hatte, sind die Punkte nun wieder weg. Das Spiel wurde nachträglich mit drei Punkten und 2:0 Toren für den FC Freier Grund gewertet.

Spieler durfte erst ab 10. September kicken

„Der Verein Lennestadt-Grevenbrück hat in dieser Partie einen Spieler eingesetzt, der ursprünglich erst am 1. November spielberechtigt gewesen wäre. Zwar hat die Passstelle die Spielgenehmigung für diesen Akteur rückwirkend auf den 10. September korrigiert, aber der Zeitpunkt ist immer noch vier Tage nach der Begegnung gegen Freier Grund. Daher ist die Partie zugunsten der Gäste aus dem Siegerland gewertet worden“, erklärt Staffelleiter Mustafa Tekir auf Nachfrage von der Siegener Zeitung.

RWL legt Einspruch ein

Kampflos wollen die Sauerländer diese Punkte aber nicht abschenken. „Wir haben gegen diese Wertung fristgerecht Einspruch beim Verband eingelegt. Wir sind der Überzeugung, dass der Spieler am 1. Spieltag spielen durfte“, meint Stephan Vennteicher, Sportlicher Leiter von Rot-Weiß Lennestadt-Grevenbrück. „Es gab an diesem Wochenende ein paar Unregelmäßigkeiten bzgl. des DFB-Net, daher hoffen wir, dass der Fall so schnell wie möglich aufgeklärt wird“, so Vennteicher.

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen