Sport
4 Bilder

2. Handball-Bundesliga
Ferndorf fehlen zwei Sekunden zum Sieg

geo Kreuztal. In einem hochdramatischen Spiel fehlten dem TuS Ferndorf am Samstagabend zwei Sekunden, um die Sieglos-Serie zu beenden. Am Ende reichte es gegen den TV Großwallstadt zwar nur zu einem 27:27-Unentschieden, aber immerhin konnten die Ferndorfer durch den Punktgewinn die Abstiegsränge wieder verlassen und auf Platz 15 vorrücken. Rink und Faulenbach wieder dabeiDas Spiel begann aus Ferndorfer Sicht gleich mit drei guten Nachrichten: Zum einen wirkten nach ihren Verletzungen Jonas...

2. Handball-Bundesliga
Ferndorf fehlen zwei Sekunden zum Sieg

4Bilder

geo Kreuztal. In einem hochdramatischen Spiel fehlten dem TuS Ferndorf am Samstagabend zwei Sekunden, um die Sieglos-Serie zu beenden. Am Ende reichte es gegen den TV Großwallstadt zwar nur zu einem 27:27-Unentschieden, aber immerhin konnten die Ferndorfer durch den Punktgewinn die Abstiegsränge wieder verlassen und auf Platz 15 vorrücken.

Rink und Faulenbach wieder dabei

Das Spiel begann aus Ferndorfer Sicht gleich mit drei guten Nachrichten: Zum einen wirkten nach ihren Verletzungen Jonas Faulenbach und Thomas Rink wieder mit und zum anderen stutzte Lucas Puhl im Ferndorfer Tor dem Großwallstädter Spatz gleich einmal die Flügel: Puhl wehrte den ersten Siebenmeter des Gäste-Oldies Michael Spatz ab. Und es wurde sogar noch besser, denn Kapitän Faulenbach erzielte mit einem Tempo-Gegenstoß in der 7. Minute auch gleich noch sein erstes Tor per Tempo-Gegenstoß. Aber weil die Heimmannschaft in der 1. Halbzeit gleich dreimal den Ball im Angriff ohne Not in die Hände eines Gegenspielers warfen und zudem der Grieche Savvas Savvas mit fünf Treffern im ersten Durchgang gut aufgelegt war, konnte der TuS sich nie positiv absetzen, blieb die Partie stets offen. Hinzu kam, dass Ferndorfs Siebenmeter-Spezialist Josip Eres zwar vier Strafwürfe verwandelte, dann aber auch zwei "Fahrkarten" zog, so dass es spannend mit 14:14 in die Kabinen ging.

Rink traf viermal hintereinander

Auch in der zweiten Hälfte blieb die Partie immer umkämpft. Ferndorf verschaffte sich großen Respekt, in dem man Thomas Rink vor allem durch Niklas Diebel viermal hintereinander am Kreis frei spielte, und der Kreisläufer alle vier "Dinger" reinmachte. Ferndorf ging durch den 7. Treffer Andreas Bornemanns in einer umkämpften Partie 23:22 in Führung, eine Phase, in der Marin Durica im Tor mit starken Paraden die Hoffnungen auf einen Heimsieg am Leben hielt. Dich mit dem letzten Wurf glich Tom Jansen doch noch zum Unentschieden aus

Die Spielstatistik

TuS Ferndorf: Puhl (8 Paraden), Durica (3) - Bornemann (8), Rink (5), Eres (5/4), Faulenbach (3), Matrzken (2/2), M. Michel (2), J. Schneider (1), Diebel (1).

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.