2. Handball-Bundesliga
Ferndorf verliert in letzter Sekunde

8Bilder

geo Kreuztal. Das war eine sehr bittere Niederlage für den TuS Ferndorf, der bis fünf Sekunden vor Schluss die Chance auf einen kaum für möglich gehaltenen Heimsieg gegen TuSEM Essen besaß, dann aber in der Schlusssekunde noch den Konter zum 26:27 (13:15) einfing.

Ohne Weber und Faulenbach

Der TuS Ferndorf ging stark gehandicapt in die erste Begegnung des neuen Jahrzehnts, denn mit Patrick Weber und Jonas Faulenbach fehlte der komplette "Rückraum halblinks". Da auch Jonas Müller aufgrund seiner Schulterverletzung im Grunde nicht zur Verfügung stand, musste Ferndorf komplett improvisieren, so dass phasenweise zwei Linkshänder im Rückraum agierten. Die gute Nachricht: nach zweimonatiger Verletzungspause feierte Marijan Basic ab der 20. Minute sein Comeback.

Katastrophaler Beginn des TuS

Doch als der Mittelmann kam, stand es bereits 8:12, was den Gastgebern noch schmeichelte, die katastrophal in die Begegnung starteten: mit gleich drei Tempo-Gegenstößen nach TuS-Abspielfehlern führte Essen bereits 3:0, da waren noch nicht einmal zwei Minuten gespielt. Und in der 8. Minute war der Rückstand sogar auf 1:6 angewachsen. Immerhin kämpfte sich das Team von Trainer Michael Lerscht immer mal wieder heran, erzielte vor allem vier wichtige Tore über die Außen (Barwitzki und Rüdiger). Doch zum Anschluss reicht es nicht, selbst wenn Moritz Barwitzki kurz vor der Pause auf 12:13 erstmals den Rückstand auf einen Treffer verkürzte.

Basics erster Treffer brachte das 26:26

So ging as auch in der zweiten Hälfte weiter: immer wenn Ferndorf heran kam, drehte Essen wieder auf, profitierte beispielsweise beim 17:18 von einer doppelten Zeitstrafe gegen den TuS. Doch die Truppe von Michael Lerscht steckte nie auf, und schließlich glückte Marijan Basic mit seinem ersten Treffer in der 58. Minute der erstmalige 26:26-Ausgleich. Und in der Schlussminute kam Ferndorf sogar in Ballbesitz. Doch "Timeout" war angezeigt, und schließlich landete Anderssons Wurf fünf Sekunden vor Schluss in den Armen des starken Essener Keepers Frederik Genz, der sofort zum finalen Konter ansetzte.

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  2 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen