2. Handball-Bundesliga
Ferndorf verliert Ziele aus den Augen

5Bilder

geo Kreuztal. Auf der Zielegeraden einer langen Saison in der 2. Handball-Bundesliga verliert der TuS Ferndorf doch noch seine Ziele aus den Augen. Nach einer schwachen 2.Halbzeit verlor der TuS am Samstagabend sein vorletztes Saison-Heimspiel gegen den TV Hüttenberg mit 28:31 (16:13). Die Abwehr fand in der zweiten Hälfte kein Mittel mehr gegen die Mittelhessen. Die junge Mannschaft von Trainer Johannes Wohlrab agierte im Angriff sehr variabel und hatte überdies in dem in der zweiten Hälfte eingewechselten Torhüpter Simon Böhne einen starken Rückhalt.

Ferndorf schwach vom "Punkt"

Die 1. Halbzeit war ein munteres Scheibenschießen beider Mannschaften, weil die Leistungen der Torhüter insgesamt überschaubar blieben. Viele Aktionen liefen über die Kreisläufer ab, was indirekt zu neun Siebenmetern führten, bei der Ausführung schwächelten allerdings die Ferndorfer im ersten Durchgang gleich dreimal, so dass ein höherer Pausenvorsprung Wunschtraum blieb. Nach zehn Minuten hatte der TuS erstmals einen Drei-Tore-Vorsprung erarbeitet, der dann im großen und ganzen bis zur Pause Bestand hatte.

Matzken und Michel mit je sieben Toren

Insgesamt scheiterte der TuS Ferndorf an den nicht ausreichenden Torhüterleistungen, einer unzureichenden Abwehrarbeit und satten vier vergebenen Siebenmetern. Schon gleich nach dem Wiederanpfiff egalisierte Hüttenberg den Halbzeit-Rückstand und ging in der 37. Minute erstmals mit 18:17 in Führung - eine Führung, die die Gäste fortan nicht mehr hergaben. Erfolgreichste Werfer bei Ferndorf waren Torben Matzken und Mattis Michel mit je sieben Treffern. Der Rückraum erzielte bei den Ferndorfern dagegen kaum Tore.

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen