WTTV-Jugend-Meisterschaften
Francesco Salvaggio im Viertelfinale

Linkshänder Francesco Salvaggio vom TV Attendorn überzeugte bei den Westdeutschen Meisterschaftender Jungen 15 in Büren auf der ganzen Linie.
  • Linkshänder Francesco Salvaggio vom TV Attendorn überzeugte bei den Westdeutschen Meisterschaftender Jungen 15 in Büren auf der ganzen Linie.
  • Foto: Rolf Henrichs
  • hochgeladen von Jost-Rainer Georg (Redakteur)

roh Büren. Erst im Januar 2018 begann Francesco Salvaggio (TV Attendorn) aktiv Tischtennis zu spielen und holte in dieser Zeit zirka 850 QTTR-Punkte, was in Deutschland seinesgleichen sucht. Von daher war sein Vordringen bis ins Viertelfinale der Westdeutschen Meisterschaften bei den Jungen 15 in Büren ein herausragendes Ergebnis.

Niederlage gegen Düsseldorfer Talent

„Es ist alles sehr gut gelaufen,“ freute sich Vater Giuliano, der ergänzte: „Wir sind mit dem Abschneiden mehr als zufrieden!“ Francesco Salvaggio sei überdies auch ein gutes Beispiel dafür, wie man intensiv trainieren kann und trotzdem in der Schule gute Leistungen zeigt. Der Attendorner qualifizierte sich nach Siegen über Nils Kamp (TV Angermund/3:1) und Magnus Jording (DJK Avenwedde/3:0) und einer Niederlage gegen Noah Hersel (1.FC Köln/0:3) für die K.o.-Runde, wo er unter den „Letzten 32“ Jamal Oudriss (TV Refrath) mit 3:0 besiegte. Es folgte ein beachtliches 3:1 im Achtelfinale gegen Rian Patra (Borussia Düsseldorf). Dessen Vereinskamerad Lászlo Mohácsy (Borussia Düsseldorf) war dann jedoch bei der 0:3-Niederlage eine Nummer zu stark.

Auch im Doppel unter letzten Acht

Im Doppel setzte sich die Erfolgsbilanz von Salvaggio zusammen mit Patrick Sänger (TTC Altena) fort. Beide schafften hier den Sprung unter die letzten Acht, wo die Paarung Lászlo Mohácsy/Paul Bach (beide Borussia Düsseldorf) beim 1:3 zum Stolperstein wurde. Bei den Jungen setzte sich Wim Verdonschot (TTC Hagen) gegen Tobias Sältzer (TV Refrath) mit 3:1 durch.

Energieleistung von Jana Bald

Bei den Mädchen 15 hatte sich Jana Bald (TuS Ferndorf) für die Westdeutschen qualifiziert. Da drei Spielerinnen nach Abschluss der Gruppe L zwei Spiele gewonnen und eines verloren hatten, musste das bessere Satzverhältnis über das Weiterkommen entscheiden. Die Geisweiderin war hier Zweitbeste nach Erfolgen über Nina Nikolity (TVE Bad Münstereifel/3:0) und Aariany Saray Rey Mesta (TuS Bad Driburg/3:0) und einer Niederlage gegen Madlen Tecklenburg (PSV Oberhausen/1:3). Nach einem 3:0-Sieg gegen Laura Sonderfeld (DJK Holzbüttgen) kam das „Aus“ für die Spielerin des TuS Ferndorf im Achtelfinale. Nachdem Bald schon 0:2 zurücklag und mit einer Energieleistung zum 2:2 ausglich, verlor sie den entscheiden Durchgang mit 6:11 gegen die an Nr. 1 gesetzte Melinda Maiwald (TTV Hövelhof). „Dass es so ein enges Ding gegen die Turnierfavoritin würde, hätte ich im Vorfeld nicht geglaubt. Ich bin sehr froh über meine spielerische Steigerung. Schade, dass ich so knapp an der Überraschung vorbeigeschramm,!“ zeigte sich Jana Bald im Nachgang sehr zufrieden.

Frühe Niederlage im Doppel

Im Doppel musste die Ferndorferin zusammen mit Lana Dyballa (TTV Rees-Groin) aber gleich in der 1. Runde die Segel streichen. Beide verloren gegen Sophia Pohlmann (Westfalia Kinderhaus)/Alina Witte (TTC Lengerich) mit 2:3. Bei den Mädchen gewann Luisa Düchting (TTG Langenich) gegen Melinda Maiwald (TTV Hövelhof) mit 3:2 Sätzen.

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen