Fußball-B-Kreisliga Westerwald/Sieg
"Gebrauchter Tag" für den HC Harbach

Der HC Harbach (blau-gelbe Trikots/Archivbild)  kassierte eine bittere 1:2-Heimniederlage gegen Schlusslicht Ata Betzdorf.
  • Der HC Harbach (blau-gelbe Trikots/Archivbild) kassierte eine bittere 1:2-Heimniederlage gegen Schlusslicht Ata Betzdorf.
  • Foto: hwl
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

SSV Weyerbusch - VfB Wissen 2. 4:1 (2:0)
Der SSV bleibt weiterhin unbeeindruckt bzw. unbesiegt Spitzenreiter. Coach Ingo Neuhaus: „Bis zum vorentscheidenden 3:1 war es ein enges und hochklassiges B-Liga-Spiel, an dessen Ende wir kaltschnäuziger gewesen sind.“ Dustin Ring (28.), Björn Abel (45.), Maik Schmidt (66./2:1), Benedict Eckenbach (71.) und Jan Reinhardt (82.) waren die Torschützen.

SG Honigsessen/Katzwinkel - SG Gebhardshainer Land 2. 7:1 (2:1)
Unter dem Motto „Oldie but Goldie“ fasste SGH-Pressesprecher Dieter Rautenstrauch den Kantersieg seiner Elf zusammen, zu dem maßgeblich AH-Spieler Christian Leidig mit vier Toren (17./64./88./90.) beitrug. Außerdem trafen Marco Karmann (45.) , Mark Zentellini (46./74.) bzw. Florian Gerhardus (43.) für die unter Wert geschlagenen Gäste.

Vatan Spor Hamm - SG Malberg 2. 0:4 (0:2) 
Überragender Akteur auf dem Feld war „Geburtstagskind“ Peter Hensel. Wirklich schwer machte es Vatan den Malbergern allerdings auch nicht. Dominik Griebling besorgte auf Hensel-Pass das 1:0 (19.), dann stockte Pascal Schneider mit einem Winkelknaller auf (25.). Nach Vorarbeit von Hensel glückte Jens Weller das 3:0 (60.), ehe Hensel seine Vorstellung mit dem 4:0 (87.) krönte.

HC Harbach - Ata Betzdorf 1:2 (0:1) 
Es war ein gebrauchter Tag für den HCH, der Ata zum Rückrunden-Start den zweiten Dreier der Spielzeit ermöglichte, was laut HC-Trainer Joachim Hallerbach „auch vollkommen in Ordnung geht, da die Betzdorfer gekämpft haben und wir eben nicht“. Der einzige HC-Treffer glückte Sebastian Zelder (90.). Dennis Schneider ließ zudem einen Foulelfmeter (90.) in Überzahl (Rote Karte gegen Adem Akin wegen einer groben Unsportlichkeit) ungenutzt, nachdem Hussein Jaber (27.) und Mathias Meyer (67.) vorgelegt hatten.

SG Herdorf 2. - SG Bruchertseifen 2:1 (1:1) 
Die Hellerstädter bewiesen Comeback-Qualität – selbst in Unterzahl (Gelb-Rot für Niclas Stark wegen wdh. Foulspiels/90.+4). Stark hatte das 1:0 von SGB-Akteur Philipp Arndt (11.) egalisiert (31.), ehe Alexander Loeb in der Schlussphase der Siegtreffer glückte (82.).

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen