SZ

Sportfreunde Siegen nehmen Training auf
Geschrumpftes Team auf Balance-Suche

Bewegung gegen die Kälte: Sportfreunde-Trainer Tobias Cramer (2. v. r.) schnappte sich beim Trainingsauftakt am Donnerstag selbst eine Kugel.
  • Bewegung gegen die Kälte: Sportfreunde-Trainer Tobias Cramer (2. v. r.) schnappte sich beim Trainingsauftakt am Donnerstag selbst eine Kugel.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

pm Siegen. Mit dem geschrumpften Kader von nur noch 16 gesunden Feldspielern – von denen die Heimat-Rückkehrer Joshua Walter und Eli Pinner noch fehlten – und drei Torhütern haben die Sportfreunde Siegen am frühen Donnerstagabend die Vorbereitung auf die Restrunde in der Fußball-Oberliga begonnen. Gut vier Wochen bleiben Trainer Tobias Cramer und seinen Schützlingen, um vor dem – 
zumindest für diesen Tag vorgesehenen – Heimspiel gegen die SG Wattenscheid und den weiteren vier Partien bis zur wichtigen Entscheidung über Auf- oder Abstiegsrunde an den richtigen Stellschrauben zu drehen. Viel Zeit ist das nicht.

pm Siegen. Mit dem geschrumpften Kader von nur noch 16 gesunden Feldspielern – von denen die Heimat-Rückkehrer Joshua Walter und Eli Pinner noch fehlten – und drei Torhütern haben die Sportfreunde Siegen am frühen Donnerstagabend die Vorbereitung auf die Restrunde in der Fußball-Oberliga begonnen. Gut vier Wochen bleiben Trainer Tobias Cramer und seinen Schützlingen, um vor dem – 
zumindest für diesen Tag vorgesehenen – Heimspiel gegen die SG Wattenscheid und den weiteren vier Partien bis zur wichtigen Entscheidung über Auf- oder Abstiegsrunde an den richtigen Stellschrauben zu drehen. Viel Zeit ist das nicht.

„Wir haben in der Vorbereitung keine Zeit, noch Fitness aufzuholen“, weiß Cramer, der deshalb froh ist, dass abgesehen von den Langzeitverletzten Satoshie Horie und Marcel Becker (beide Kreuzbandriss) „alle bei 100 Prozent raus aus der Pause“ kommen. Nach intensiven individuellen Läufen vor dem offiziellen Trainingsstart soll der Part der Grundlagen-Ausdauer schon am Samstag mit einer Leistungsdiagnostik abgeschlossen werden. „Die Jungs haben diese Vor-Vorbereitung sehr ernst genommen, also dürften uns dann keine bösen Überraschungen drohen. Das hat es bei mir auch noch nie gegeben, dass meine Jungs nicht fit sind. Wer im Training ist, kann sonntags im Spiel immer Gas geben“, so der SFS-Coach, der ab der kommenden Woche immer zwei bis drei A-Jugendliche zu den Einheiten einlädt.

"Offensive gewinnt Spiele, Defensive Meisterschaften"

Zügig wird dann der Fokus auf die Schnelligkeits-Ausdauer gelegt, in den letzten zwei Wochen vor dem Start steht die Explosivkraft im Vordergrund. Den vordringlichsten Optimierungsbedarf sieht Cramer aber in der Arbeit mit dem Ball. „Am Anfang der Saison haben wir zu wenig Tore erzielt, waren aber nach hinten recht stabil. Im Lauf der Hinrunde hat sich das ein bisschen verändert, wir haben viele Tore erzielt, aber auch zu viele kassiert“, blickt der Übungsleiter zurück und fordert: „Wir müssen in der Vorbereitung und vor allem in den Spielen eine Balance finden zwischen den taktischen Ausrichtungen.“ Auf dem Weg in die Aufstiegsrunde sollen die Sportfreunde wieder vermehrt dem Leitspruch ihres Trainers folgen: „Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Meisterschaften.“

Der erste Probelauf bei der Bezirksliga-Übermannschaft von Germania Salchendorf wurde auf den 22. Januar (Samstag, 15 Uhr) vorgezogen. Weitere Vorbereitungsgegner – ebenfalls auswärts – sind Mittelrheinligist FC Hürth (30. Januar) und Landesligist SC Borussia Lindenthal-Hohenlind (6. Februar). Eine Woche später (13. Februar) müssen die Sportfreunde dann ihre Balance gefunden haben, denn mit dem Tabellendritten Wattenscheid kommt gleich ein echtes Top-Team.

Autor:

Pascal Mlyniec (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen