Platz 3 in der Kunstturn-Bundesliga
Herder und Sissakis verlassen SKV

Verlässt die SKV: Der langjährige Leistungsträger Philipp Herder – hier im Oktober beim Wettkampf gegen Eintracht Frankfurt – dürfte kaum adäquat zu ersetzen sein.
  • Verlässt die SKV: Der langjährige Leistungsträger Philipp Herder – hier im Oktober beim Wettkampf gegen Eintracht Frankfurt – dürfte kaum adäquat zu ersetzen sein.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von René Gerhardus (Redakteur)

rege Dreis-Tiefenbach. Turbulente Tage für die Siegerländer Kunstturn-Vereinigung (SKV) unmittelbar vor dem Jahreswechsel: Zunächst verkündete die Deutsche Turn-Liga (DTL) auf ihrer Homepage, dass die SKV als Deutscher Vizemeister in die Annalen der Kunstturn-Bundesliga 2020 eingeht. Nur drei Stunden später folgte aber die Rolle rückwärts: Vizemeister ist der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau, gefolgt von der Siegerländer KV, die den siebenfachen Deutschen Meister KTV Straubenhardt auf den 4. Platz verwies. Dass die SKV im nächsten Jahr an diesen tollen Erfolg, die erste Bundesliga-Medaille seit 1979, anknüpfen kann, scheint aber eher unwahrscheinlich, denn gleich zwei Leistungsträger haben der heimischen Kunstturn-Vereinigung den Rücken zugekehrt: Nationalmannschaftsturner Philipp Herder, nach mehr als zehn Jahren fast schon ein SKV-„Urgestein“, wechselt zum TuS Vinnhorst, und Dario Sissakis, der sich vor einigen Wochen für den Perspektivkader des Deutschen Turner-Bundes (DTB) qualifizierte, schließt sich zur Saison 2021 der KTV Straubenhardt an.
Eine Achterbahnfahrt der Gefühle rund um die Feiertage für die Verantwortlichen der SKV. Kaum hatte Vereinspräsident Reimund Spies den Satz „die Freude über die Vizemeisterschaft überwiegt“ zum Besten gegeben, da war selbiger schon wieder überholt. Nichtsdestotrotz: Was bleibt, ist die Freude über die Medaille, auch wenn es letztlich „nur“ der 3. Platz wurde.

TG Saar ist Deutscher Meister

Zunächst hatte die DTL auf ihrer Homepage folgende Wertung der Saison verkündet: „Die TG Saar ist deutscher Mannschaftsmeister 2020. Das ist das Ergebnis einer Sitzung der Abteilungsleitung Männer und der vier Halbfinalisten der Bundesliga. Neuer Vizemeister ist demnach die Siegerländer KV, gefolgt vom TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau und der KTV Straubenhardt. Die Vereine hatten dabei die Wahl zwischen drei Modellen und entschieden sich mehrheitlich für eine Berechnung auf Grundlage der Vorrundenergebnisse, berichtete Abteilungsleiter Mirko Wohlfahrt. Die TG Saar hatte die Vorrunde, wie auch Vizemeister Siegerländer KV, ohne Niederlage bestritten. Die Saarländer (+18) hatten jedoch am Ende das bessere Gerätpunktverhältnis (+16) gegenüber den Siegerländern.“
Diese Wertung war am Nachmittag schon wieder Makulatur. In der neuen Fassung heißt es nun: „Neuer Vizemeister ist demnach der TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau, gefolgt von der Siegerländer KV und der KTV Straubenhardt.“ Auch wenn es nicht explizit erwähnt ist, ist davon auszugehen, dass die Halbfinalniederlage der SKV in Schwäbisch Gmünd doch noch Einfluss in die Wertung fand. Zuvor hatte sich das Bundesliga-Quartett einstimmig gegen eine Fortsetzung und Beendigung der Saison im Frühjahr ausgesprochen. Ebenso wenig Zustimmung hatte eine komplette Annullierung der Saison gefunden. Für die TG Saar ist es der vierte Meistertitel nach 1981, 1982 und 2012.
„Die Veröffentlichungen der Deutschen Turnliga sorgen bei mir für Verwunderung“, kommentierte Reimund Spies den Vizemeister-Wirrwarr am gestrigen Tag. Für die SKV ist es dennoch die erfolgreichste Saison seit Jahrzehnten, nachdem die heimischen Turner im Jahr 2016 erstmals im neuen Jahrtausend das „kleine Finale“ erreicht und am Ende Platz 4 belegt hatten. „Die Mannschaft hat starke Leistungen gezeigt und sich die Medaille verdient. Wir freuen uns riesig“, lobt Spies das hervorragende Abschneiden im Pandemie-Jahr.

Auch Dauser und Dunkel nach Vinnhorst

Wären da nicht die Wermutstropfen im Freudenkelch, die Spies & Co. beim Personal-Puzzle für die nächste Saison nun reichlich Arbeit bescheren. Hintergrund der Wechsel: Der TuS Vinnhorst hat einen zahlungskräftigen Sponsor und rüstet die Mannschaft für das Jahr 2021 nun gehörig auf, denn neben Philipp Herder wechseln auch die Nationalturner Lukas Dauser (von der TG Saar) und Nils Dunkel (von der KTV Straubenhardt) zu den Hannoveranern. „In Zukunft turnen in Vinnhorst und in Straubenhardt ein Großteil des aktuellen Olympia-Kaders. Das sind dann die beiden finanziellen Schwergewichte der Bundesliga, die viel Geld in ihre Mannschaften investieren“, schildert Spies die neuen Kräfteverhältnisse in der Beletage des Turnsports.

Zukünftig andere Saisonziele

Die im Landesleistungszentrum in Dreis-Tiefenbach beheimatete SKV wird angesichts der herben Verluste der beiden Spitzenturner wohl wieder etwas kleinere Brötchen backen müssen. Spies: „Das ist für die SKV eine deutliche Schwächung. Wir haben versucht, beide an uns zu binden, was aber nicht geklappt hat. Wir müssen uns nach Alternativen umschauen, können dabei aber nur den Siegerländer Weg gehen und werden vermutlich schauen, was im Nachwuchsbereich an Turnern auf dem Markt ist. Unsere zukünftigen Saisonziele werden dann sicher anders aussehen.“
Vor allem der Abgang von Philipp Herder kommt etwas überraschend. Der 28-Jährige schilderte der SZ aber, dass der Wechsel nicht nur sportliche Gründe habe: „Meine Freundin kommt aus Hannover, und ihr Bruder turnt dort. Privat sehe ich da natürlich einige Vorteile, wenn ich dort wohne und in der Nähe turnen kann. Aber auch sportliche brauche ich mit 28 Jahren mal einen Tapetenwechsel. Der SKV bin ich sehr dankbar für die vergangenen elf Saisons. In diesem Jahr haben wir eine Medaille geholt. Ich glaube, dass ist das Maximum, was wir rausholen konnten, und da bin ich auch stolz drauf. Mit Vinnhorst wird nächste Saison einiges möglich sein. Ich möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber wir können auf jeden Fall vorne mitmischen. Letztlich war es das Gesamtpaket aus privaten und sportlichen Gründen, das für mich den Ausschlag gegeben hat“, nannte Herder, der bei den Niedersachsen zunächst für ein Jahr unterschrieben hat, seine Gründe für den Vereinswechsel.
Die Vinnhorster Aktivitäten auf dem Transfermarkt dürften ebenfalls dazu beigetragen haben, dass auch der zweite Berliner im bisherigen Team der SKV, Dario Sissakis, künftig für Straubenhardt an die Geräte gehen wird. „Dario Sissakis hat in diesem Jahr einen riesen Sprung nach vorne gemacht. Durch seine guten Leistungen und die tolle sportliche Entwicklung sind andere Vereine auf ihn aufmerksam geworden“, bedauert Spies den Verlust des 22-Jährigen, der 2020 der Top-Scorer in der Vorrundengruppe der Siegerländer war.

Autor:

René Gerhardus (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen