SZ

Feierstunde im Wasserschloss Wittringen
Hochrangige Ehrungen für heimische Schützen

Nach der Feierstunde versammelten sich die Geehrten und die Gratulanten zum Gruppenfoto auf der Terasse des Wasserschlosses Wittringen in Gladbeck. Auf dem Bild sind folgende Personen zu sehen: Hintere Reihe von links: Hans-Dieter Rehberg (Präsident WSB), Alfons Herbst, Ralf Bergendahl, Christoph Hambürger, Jörg Gros, Thomas Hengstebeck und Wilfried Ritzke (Vizepräsident DSB), vordere Reihe von links: Dieter Bingener (Ehrenvorsitzender Bezirk Westfalen-Süd), Marc Seelbach (Vorsitzender Bezirk Westfalen-Süd), Lore Schröder, Günter Schmidt und Thorsten Bätzel (Vorsitzender SK Wittgenstein).
  • Nach der Feierstunde versammelten sich die Geehrten und die Gratulanten zum Gruppenfoto auf der Terasse des Wasserschlosses Wittringen in Gladbeck. Auf dem Bild sind folgende Personen zu sehen: Hintere Reihe von links: Hans-Dieter Rehberg (Präsident WSB), Alfons Herbst, Ralf Bergendahl, Christoph Hambürger, Jörg Gros, Thomas Hengstebeck und Wilfried Ritzke (Vizepräsident DSB), vordere Reihe von links: Dieter Bingener (Ehrenvorsitzender Bezirk Westfalen-Süd), Marc Seelbach (Vorsitzender Bezirk Westfalen-Süd), Lore Schröder, Günter Schmidt und Thorsten Bätzel (Vorsitzender SK Wittgenstein).
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

sz Gladbeck. Anstelle der üblichen Ehrungsstunde im Rahmen eines Schützentages hatte das Präsidium des Westfälischen Schützenbundes von 1861 (WSB) nach Gladbeck eingeladen. WSB-Präsident Hans-Dieter Rehberg (Bad Berleburg) und der Vizepräsident des Deutschen Schützenbundes, Wilfried Ritzke (Celle), begrüßten die rund 40 für die Jahre 2020 und 2021 zu ehrenden Schützenschwestern und Schützenbrüder standesgemäß im Gildensaal des Wasserschlosses Wittringen.

Folgende Schützinnen und Schützen aus Vereinen des Bezirkes Westfalen-Süd wurden für...

sz Gladbeck. Anstelle der üblichen Ehrungsstunde im Rahmen eines Schützentages hatte das Präsidium des Westfälischen Schützenbundes von 1861 (WSB) nach Gladbeck eingeladen. WSB-Präsident Hans-Dieter Rehberg (Bad Berleburg) und der Vizepräsident des Deutschen Schützenbundes, Wilfried Ritzke (Celle), begrüßten die rund 40 für die Jahre 2020 und 2021 zu ehrenden Schützenschwestern und Schützenbrüder standesgemäß im Gildensaal des Wasserschlosses Wittringen.

Folgende Schützinnen und Schützen aus Vereinen des Bezirkes Westfalen-Süd wurden für langjährige Verdienste um das Schützenwesen und den Schießsport ausgezeichnet: Ralf Bergendahl (BSF Attendorn), stellvertretender Bogensportleiter des Bezirkes Westfalen-Süd, und Christoph Hambürger (SpSch Freudenberg), dritter Pistolensportleiter im Schützenkreis Siegen-Olpe, erhielten das Ehrenkreuz des Deutschen Schützenbundes in Bronze. Der stellvertretende Vorsitzende des Schützenkreises Wittgenstein, Günter Schmidt (SV Erndtebrück) und der Gesamtsportleiter des Schützenkreises Siegen-Olpe Jörg Gros (SpSch Ottfingen) wurden mit dem Ehrenkreuz des Deutschen Schützenbundes in Silber bedacht.
Alfons Herbst (SV Berghausen), Gesamtsportleiter des Schützenbezirkes Westfalen-Süd, und Thomas Hengstebeck (SV Olpe), stellvertretender Vorsitzender des Schützenkreises Siegen-Olpe, durften sich über die Verleihung der Goldenen Medaille des Deutschen Schützenbundes freuen und WSB-Präsident Hans-Dieter Rehberg (SV Berghausen) erhielt aus den Händen seines Gesamtvorstandskollegen das Ehrenkreuz des Deutschen Schützenbundes in Gold.

Höhepunkt der Feierstunde im Wasserschloss Wittringen war – nicht nur aus heimischer Sicht – die Verleihung der Sonderstufe des Ehrenkreuzes in Gold des Deutschen Schützenbundes an Lore Schröder vom Hilchenbacher Schützenverein. „Diese höchste Auszeichnung wird jedes Jahr nur an ca. fünf Personen bundesweit verliehen. Hervorgehoben wurden ihre außerordentlichen Verdienste um das Schützenwesen im südwestfälischen Raum. Seit 1985 steht Lore Schröder in den Diensten des Schützenbezirkes Westfalen-Süd, zunächst als Jugendleiterin und seit 1998 als Geschäftsführerin, und füllt ihre Ämter mit großer Schaffenskraft und Liebe zum Schützenwesen aus“, lobte Marc Seelbach (SV Afholderbach), der Vorsitzende des Schützenbezirks Westfalen-Süd. Zu den ersten Gratulanten gehörten der Ehrenvorsitzende Dieter Bingener (SV Weidenau) und sein Nachfolger im Amt des Vorsitzenden des Schützenbezirkes Westfalen-Süd, Marc Seelbach.

Nachdem der Westfälische Schützentag im Jahre 2020 auf Grund der Corona-Pandemie ersatzlos gestrichen werden musste, wird die 71. Delegiertenversammlung in pandemiegerechter Version am 9. Oktober 2021 im Landes-Leistungs-Stützpunkt in Dortmund stattfinden. Im Herbst 2022 soll dann im nahen Medebach endlich wieder ein Westfälischer Schützentag in gewohnter Form begangen werden.

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen