In Sommerferien müsste gespielt werden
Hoffnung auf eine Tennis-Saison besteht noch

Das Foto vom Dämmerschoppen 2018 zeigt (v. l.) Jörg Hochdörffer (Vorsitzender Bezirk Südwestfalen), Axel Brinkmann (Krombacher Brauerei), Udo Steinhorst (Sportkoordinator Südwestfalen) und Wolf-Heider Schöne (Ex-Kreisvorsitzender Olpe/Siegen/Wittgenstein).
  • Das Foto vom Dämmerschoppen 2018 zeigt (v. l.) Jörg Hochdörffer (Vorsitzender Bezirk Südwestfalen), Axel Brinkmann (Krombacher Brauerei), Udo Steinhorst (Sportkoordinator Südwestfalen) und Wolf-Heider Schöne (Ex-Kreisvorsitzender Olpe/Siegen/Wittgenstein).
  • Foto: Tennisbezirk
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

krup Siegen. Auch vor dem „weißen Sport“ macht das neuartige Coronavirus (natürlich) nicht halt. Der Deutsche Tennis-Bund (DTB) hat Anfang der Woche angeordnet, dass in allen Landesverbänden sämtliche Mannschafts-Spielrunden und auch alle Einzelturniere bis zum 8. Juni auf Eis gelegt werden.
Bislang hatte man sich zumindest noch vorstellen können, dass Tennis weiter gespielt werden kann, sofort die Akteure auf gewisse Aspekte der Etikette verzichten – keine Begrüßung per Handschlag mehr vor dem Match, keine Shakehands nach dem verwandelten Matchball. „Im Einzel wäre das tatsächlich denkbar gewesen, aber im Doppel wird es schon wieder schwieriger – da wären ja vier Personen auf relativ engem Raum beisammen. Und Mannschaftsspiele sind derzeit schon gar nicht möglich“, erläuterte Udo Steinhorst, der Bezirkskoordinator des Tennisbezirks Südwestfalen, im Gespräch mit der SZ-Sportredaktion.

„Der Tennissport liegt brach“, fand Steinhorst deutliche Worte, die freilich in der aktuellen Lage nahezu jede Sportart betreffen. In Tenniskreisen hofft man nun darauf, dass die Maßnahmen der Bundesregierung und der Länder möglichst rasch greifen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und einzudämmen. „Sollte es uns gelingen, möglichst schnell zu einem geregelten Lebensablauf zurückzukehren, könnten wir zumindest den Liga-Spielbetrieb noch retten“, hofft Udo Steinhorst, der sich mit seinen Vorstandskollegen um den Bezirksvorsitzenden Jörg Hochdörffer (TC RW Bad Laasphe) „in einem regen und ständigen Telefonaustausch“ befindet.

Frühester Liga-Start am 13./14. Juni

Da der 8. Juni, der letzte Tag der auferlegten Zwangspause, ein Montag ist, könnte man frühestens am Wochenende 13./14. Juni in den Liga-Spielbetrieb einsteigen. „Wir müssten dann natürlich in den Sommerferien durchspielen und in dieser Phase nicht, wie bisher üblich, eine Spielpause einlegen. Und wir könnten ja auch noch einen oder zwei Spieltage hinten anhängen“, sagt Steinhorst, der aber in diesem Zusammenhang auf ein ganz anderes, sehr pragmatisches Problem hinwies.

„Man muss schauen, was ist technisch überhaupt möglich? Schließlich werden alle Ligen über das Programm nu-Liga verwaltet. Eine komplette Neuterminierung durch sämtliche Ligen ist da auch nicht mal eben so gemacht. Um mal die Dimensionen aufzuzeigen: Allein im Tenniskreis Olpe/Siegen-Wittgenstein geht es um 1280 Begegnungen, und wir sind ja noch einer der kleinsten Kreise – da kann man sich ausmalen, wie das im Ruhrgebiet aussehen würde.“

"Wir sind sehr gut aufgestellt"

Gleichwohl hat Udo Steinhorst, der selbst für den TC Wahlbach aktiv ist, die Hoffnung noch nicht aufgegeben: „Ich bin zuversichtlich, dass die Maßnahmen der Bundesregierung stufenweise greifen werden, und gerade NRW-Ministerpräsident Armin Laschet liegt ja offenkundig sehr viel daran, möglichst schnell zu einem ,normalen’ Leben zurückzufinden. Man muss nur einen haben, der das Heft in die Hand nimmt. Ist das der Fall, können wir auch schnell handeln, denn wir sind im Tennisbezirk sehr gut aufgestellt und arbeiten mit einer guten Mannschaft sehr harmonisch zusammen.“ Einzelne Turniere oder Spielrunden müssten freilich selbst im günstigsten Falle „geopfert“ werden: „Wir hatten ja erstmals eine Mixed-Runde geplant, die werden wir auf das nächste Jahr verschieben müssen“, konstatierte Steinhorst.

Autor:

Frank Kruppa (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen