SZ

Skeleton-Weltcup in St. Moritz
"Jacka" Lölling hat Gesamtsieg vor Augen

Wieder zwei Deutsche vorn: Tina Hermann (links) landete in St. Moritz auf Platz 1 vor der Weltcup-Führenden Jacqueline Lölling aus  Brachbach.
  • Wieder zwei Deutsche vorn: Tina Hermann (links) landete in St. Moritz auf Platz 1 vor der Weltcup-Führenden Jacqueline Lölling aus Brachbach.
  • Foto: Jost-Rainer Georg
  • hochgeladen von Jost-Rainer Georg (Redakteur)

sz St. Moritz. Am Sonntag in genau zwei Wochen werden im Skeleton im lettischen Sigulda die Trophäen für den Gesamt-Weltcup vergeben. Und seit dem   7. von acht Läufen am Freitag stehen die Chancen für die Brachbacherin Jacqueline Lölling exzellent, diesen Triumph aus den Jahren 2016/17 und 2017/2018 wiederholen zu können. In der letzten Saison war „Jacka“ Lölling „nur“ Fünfte im Gesamt-Weltcup geworden, weil sie wegen eines familiären Trauerfalls zwei Rennen im kanadischen Calgary verpasste hatte. Damals holte sich die Russin Elena Nikitina die Kristallkugel.
Zum 6. Male in sieben Läufen auf dem PodestSollte die amtierende Vize-Weltmeisterin den Gesamt-Weltcup zurück erobern, hat sie dies ihrer über die gesamte Saison ausgeglichen guten Form zu verdanken. Zum 6.

sz St. Moritz. Am Sonntag in genau zwei Wochen werden im Skeleton im lettischen Sigulda die Trophäen für den Gesamt-Weltcup vergeben. Und seit dem   7. von acht Läufen am Freitag stehen die Chancen für die Brachbacherin Jacqueline Lölling exzellent, diesen Triumph aus den Jahren 2016/17 und 2017/2018 wiederholen zu können. In der letzten Saison war „Jacka“ Lölling „nur“ Fünfte im Gesamt-Weltcup geworden, weil sie wegen eines familiären Trauerfalls zwei Rennen im kanadischen Calgary verpasste hatte. Damals holte sich die Russin Elena Nikitina die Kristallkugel.

Zum 6. Male in sieben Läufen auf dem Podest

Sollte die amtierende Vize-Weltmeisterin den Gesamt-Weltcup zurück erobern, hat sie dies ihrer über die gesamte Saison ausgeglichen guten Form zu verdanken. Zum 6. Male stand stand die 24-jährige Siegerländerin am Freitag auf dem Podest. Ausgerechnet beim Heimrennen in Winterberg war sie „nur“ Vierte gewonnen. Auch in der Schweiz bewies „Jacka“ Lölling auf der Natureisbahn in St. Moritz Kämpferherz, denn nach dem 1. Lauf lag sie „nur“ auf Platz 3, noch dazu mit lediglich einer Hundertstelsekunde Vorsprung auf die Österreicherin Janine Flock, bis gestern Hauptverfolgerin der Brachbacherin im Gesamt-Weltcup. Vorne führte einmal mehr Tina Hermann das Tableau an. Zwischen die beiden deutschen Top-Pilotinnen schob sich durch einen außerordentlich guten 1. Lauf die Kanadierin Mirela Rahneva.

Nervenstark im zweiten Durchgang

Bei diesen geringen Abständen wurde der zweite Durchgang auf der berühmten Natureisbahn zur Nervensache - zweifellos auch eine Stärke der Brachbacherin. Flock legte einen soliden 2. Lauf hin, der ihr am Ende noch den 3. Rang bescheren sollte. „Jacka“ Lölling verbesserte sich am Start jedoch leicht und überholte die „Austria-Rivalin“ in der unteren Hälfte des Rennens, so dass am Ende der Vorsprung sogar noch sehr deutlich anwuchs. Da auch die nach Lölling startende zweitplazierte Kanadierin nicht an die Leistung des 1. Laufes anknüpfen konnte, stand schon vor der letzter Starterin ein deutscher Doppel-Erfolg in St. Moritz fest!

"Perfekte Materialabstimmung"

Aber Tina Hermann zeigt auch, dass sie im Moment eine sehr starke Form erreicht hat. Mit Bahnrekord (1:09,82 Min.) gewann die im hessischen Ehringshausen geborene, amtierende Weltmeisterin auch den zweiten Durchgang und verbesserte sich damit auch im Gesamt-Weltcup auf Rang 2 vor Flock. Zu ihrer Rivalin meinte Jacqueline Lölling: „Tina hat in den beiden letzten Läufen definitiv gezeigt, was sie kann. Gerade auf den beiden letzten Bahnen war sie aber auch schon immer stark. Auch heute hat sich wieder die Ausgeglichenheit im Feld gezeigt. Man darf sich praktisch keinen Fehler mehr erlauben. Das war heute bei mir im 1. Lauf so. Tina hatte heute wirklich zwei sehr, sehr gute Läufe und hatte auch die perfekte Materialabstimmung für die heutigen Bedingungen getroffen, so dass ich keine Chance hatte, an ihr vorbei zu kommen."

6. Platz in Sigulda reicht

Vor dem finalen Lauf in Lettland führt Jacqueline Lölling nun das Feld mit 1472 Punkten an. 53 Punkte dahinter folgt jetzt Tina Hermann, die ihrerseits fünf Zähler Vorsprung auf Janine Flock herausgeholt hat. Für Sigulda und für „Jacka“ Lölling bedeutet dies: mit einem 6. Platz beim letzten Rennen bekäme sie noch einmal 176 Punkte dazu (dann 1648). Selbst im erneuten Siegfalle könnte Hermann nur noch auf 1644 Zähler kommen, so dass Jacqueline Lölling beim Finale definitiv Rang 6 zum Gesamt-Weltcupsieg 2020 reichen würde. Im Gespräch mit der SZ meinte die „World-Cup-Leaderin“ am Freitagaqbend: „Jetzt ist es natürlich mein Ziel, die Weltcup-Führung nicht mehr aus der Hand zu geben. Ich habe mir das gelbe Leibchen nach dem ersten Rennen geholt und möchte es jetzt nicht mehr abgeben. Aber wir alle kennen die Bahn in Sigulda nicht so gut und haben dort vor dem Rennen auch nur sechs Trainingsläufe, aber ich gebe alles.“ Mit Blick auf die Reise ins Baltikum meinte die Brachbacherin: „Ich freue mich jetzt erstmal auf Zuhause, mal ein paar Tage durchschnaufen, Familie und Freunde sehen und ansonsten Athletik-Training machen.“

"3:0" für Lölling im Altenberg-Duell

Doch im auf höchstem Niveau geführten Duell der beiden deutschen Skeleton-Pilotinnen geht es längst um mehr als die Weltcup-Kristallkugel. Am letzten Februar-Wochenende steht nämlich in Altenberg die Weltmeisterschaft an, die Hermann in 2019 im kanadischen Whistler Mountain vor „Jacka“ Lölling gewann.  Im Erzgebirge wurden in den letzten Jahren drei Weltcups gefahren, immer Anfang Januar. Im „Direktduell“ steht es 3:0 für Lölling, die 2017 und 2018 bei ihren Siegen erst 44 und dann 13 Hundertstelsekunden schneller als die jeweils zweitplatzierte Hermann war. 2019 wurde „Jacka“ Zweite (hinter Nikitina), lag aber sogar über eine Sekunde vor der Viertplazierten Pilotin vom Königssee.

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen