Judo-Oberliga der Männer:
JKG Siegerland will verkorkste Saison schnell abhaken

sz Bochum. Am letzten Kampftag der Judo-Oberliga der Männer lief für die JKG wenig nach Plan. Der Plan der Siegerländer war es, den Abstieg beim PSV Bochum zu verhindern, was mit einem Sieg gegen die Heimmannschaft aus Bochum oder gegen Bayer Leverkusen geklappt hätte. Doch es kam anders: Der bisherige Tabellenletzte PSV Bochum 2. trat mit dem bisher stärksten Aufgebot der gesamten Saison an und schlug nicht nur die Siegerländer, sondern auch den Vizemeister Leverkusen und gab im Endspurt die „Rote Laterne“ an die heimische Judo-Kampfgemeinschaft ab.

Trotz der Ausfälle von Murat Akbayrak und Marvin Joest ging die JKG Siegerland gegen den Tabellenzweiten Leverkusen verheißungsvoll mit 2:0 in Führung. Alexander Umirsakow (Klasse bis 81 kg) gelang fünf Sekunden vor Ende die entscheidende Technik, Marko Werder siegte in der Klasse bis 66 kg bereits nach 30 Sekunden mit Schenkelwurf. Doch dann folgten fünf Niederlagen zum 2:5-Endstand.

Noch mehr Hoffnung aber machte dann der Start gegen die Gastgeber. Wieder sorgten Umirsakow und Werder für eine 2:0-Führung. Timo Burk setzte in der Klasse bis 90 kg noch einen drauf und siegt nach etwas mehr als zwei Minuten mit einer Kontertechnik. Die JKG war dank der 3:0-Führung nur noch einen Punkt vom Klassenerhalt entfernt, schaffte es anschließend aber nicht, den Sack zuzumachen. Marcell Meyer verlor im Schwergewicht im Golden Score. Matthias von der Wippel-Feld (Klasse bis 60 kg) und Fabio Ostermann (Klasse bis 73 kg) gaben die Punkte schnell her. So blieb die finale Last auf Youngster Paul Schreiber hängen, der trotz starkem Fight nach drei Minuten bezwungen wurde. Und dann wurde auch noch die letzte Chance im Keim erstickt. Bochum musste gegen Leverkusen verlieren, siegte zum Entsetzen der Siegerländer aber mit 4:3.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen