SZ

Triathlet kündigt Vertrag
Jonas Hoffmann scheidet im Groll vom Ejot-Team

Der 22-jährige Triathlet Jonas Hoffmann aus Hadem verlässt überraschend das Ejot-Team sowie den Verein TV Buschhütten.
  • Der 22-jährige Triathlet Jonas Hoffmann aus Hadem verlässt überraschend das Ejot-Team sowie den Verein TV Buschhütten.
  • Foto: pm
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

fst Buschhütten. Überraschende Nachricht im heimischen Triathlonsport: Jonas Hoffmann verlässt mit sofortiger Wirkung das Bundesliga-Team des Ejot-Team TV Buschhütten. Zudem hat er auch seine seit 2012 bestehende Vereinsmitgliedschaft gekündigt.

Nach einer E-Mail in dieser Woche an den Sportdirektor des Ejot-Teams, Rainer Jung, sowie an den 1. Vorsitzenden Olaf Kohn, in der Hoffmann seinen Weggang vom Verein und seine Beweggründe erläutert hat, folgte am Freitag die schriftliche Kündigung des Vertrages, der bis zum 30. Oktober Gültigkeit hat.

Der 22-jährige gebürtige Hademer ist seit 2012 für das Ejot-Team gestartet. Seine größten Erfolge waren der Deutsche Junioren-Vizemeistertitel 2015, ein zweiter Platz im Zweitliga-Rennen 2015 sowie der 13.

fst Buschhütten. Überraschende Nachricht im heimischen Triathlonsport: Jonas Hoffmann verlässt mit sofortiger Wirkung das Bundesliga-Team des Ejot-Team TV Buschhütten. Zudem hat er auch seine seit 2012 bestehende Vereinsmitgliedschaft gekündigt.

Nach einer E-Mail in dieser Woche an den Sportdirektor des Ejot-Teams, Rainer Jung, sowie an den 1. Vorsitzenden Olaf Kohn, in der Hoffmann seinen Weggang vom Verein und seine Beweggründe erläutert hat, folgte am Freitag die schriftliche Kündigung des Vertrages, der bis zum 30. Oktober Gültigkeit hat.

Der 22-jährige gebürtige Hademer ist seit 2012 für das Ejot-Team gestartet. Seine größten Erfolge waren der Deutsche Junioren-Vizemeistertitel 2015, ein zweiter Platz im Zweitliga-Rennen 2015 sowie der 13. Platz beim Bundesliga-Rennen 2017 in Tübingen. Im kommenden Jahr wird der stärkste heimische Triathlet für den Bundesligisten Weicon Tri Finish Münster an den Start gehen. Im Laufsport ändert sich hingegen für Hoffmann nichts, bei Cross- und Straßenläufen schnürt er weiterhin für die SG Wenden die Schuhe.

Hoffmann: "Zuletzt kein Vertrauen mehr gespürt"

„Ich habe zuletzt nicht mehr das Vertrauen in mich im Verein gespürt und für mich festgestellt, dass ich meine sportliche Zukunft woanders sehe“, erklärte Jonas Hoffmann am Freitagabend im Gespräch mit der SZ-Sportredaktion. Bereits im Sommer war Hoffmann nach eigener Aussage an einem Punkt, an dem er am liebsten „alles hingeworfen hätte“. Hauptgrund damals und auch jetzt der Beweggrund für seinen Weggang seien mangelnde Einsätze im Ejot-Bundesliga-Team gewesen.

"Der Verein hat mir meine Saison kaputt gemacht"

„Man hat mir vor der Saison gesagt, ich soll mich sportlich voll auf die Bundesliga konzentrieren. Das habe ich dann auch getan. Bekommen habe ich dann nur einen Start beim Rennen in Tübingen, wo ich meine Einzelleistung hinten angestellt habe und aus taktischen Gründen nur für die Mannschaft agiert habe. Ansonsten habe ich in den Planungen keine Rolle mehr gespielt und andere Athleten wurden dann einfach vorgezogen. Ich wusste über Monate hinweg gar nicht, wofür ich noch trainiere und war auch total frustriert, weil ich Einsätze bei Laufwettkämpfen für die SG Wenden gar nicht erst einplanen konnte. Ich muss das so deutlich sagen. Der Verein hat mir meine Saison kaputt gemacht. Ich hätte akzeptiert, wenn man mir gesagt hätte, wir wollen um jeden Preis Deutscher Meister werden und da wirst du wahrscheinlich im Team kaum eine Rolle spielen. Du sollst Einsätze in der Bundesliga bekommen, hat man mir versprochen, aber das wurde nicht eingehalten.“

Rainer Jung: "Das ist schlechter Stil"

Auf großes Unverständnis stößt beim Sportdirektor Rainer Jung vor allem die Art und Weise, wie Jonas Hoffmann nun seinen Weggang vom Ejot-Team bekannt gibt: „Das ist in meinen Augen ein schlechter Stil, dass dann auch in die Öffentlichkeit zu tragen. Ich habe ja schon im Sommer gemerkt, dass er aufgrund seiner sportlichen Leistungen unzufrieden mit dem Saisonverlauf war. Gespräche über seine Zukunft hat er jedoch abgeblockt“, so Jung am Freitagabend im SZ-Gespräch.

"Irgendwann ist der Bonus für einen heimischen Athleten auch aufgebraucht"

Die sportliche Entwicklung, vor allem bei den Schwimmleistungen, habe zu wünschen übrig gelassen. Überhaupt seien Hoffmanns Ergebnisse in der Bundesliga 2017, 2018 und 2019 fast immer Streichergebnisse in der Mannschaftswertung gewesen. „Mit seinen Leistungen wären wir nicht Deutscher Meister geworden. Er ist im Laufen sicherlich Top-15, aber wenn er mit 20 Sekunden Rückstand aus dem Wasser kommt, dann sind vorne schon 40 Athleten weg und der Zug ist abgefahren. Irgendwann ist der Bonus für einen heimischen Athleten auch aufgebraucht, wenn ich so ein Unternehmen Deutsche Meisterschaft nicht gefährden will. Jonas hat über die Jahre hinweg viel Unterstützung vom Verein erhalten. Ich hätte es einen guten Stil gefunden, dass er jetzt auch etwas zurückgibt und nicht so einen Abgang wählt“, so Jung weiter.

Für Jonas Hoffmann, der im Team in Münster nun auf mehrere Bundesliga-Einsätze hofft, hat der Triathlonsport nach wie vor oberste Priorität. Dennoch setzt er sich auf im Laufsport für 2020 neue Ziele. „Ich will mich bei den Laufzeiten verbessern. 10 Kilometer unter 30 Minuten, meine Bestzeit aus diesem Jahr ist ja mit 30:11 Minuten auch nur knapp drüber, und die 5000 Meter unter 14:30 Minuten, das will ich schaffen“, so Hoffmann.

Autor:

Frank Steinseifer (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen