Ju-Jutsu: EM-Ticket für Lili Weiken

Lili Weiken von der Judovereinigung Siegerland (r.) sicherte sich als Dritte der Paris Open das Ticket für die Europameisterschaften in Bukarest.
  • Lili Weiken von der Judovereinigung Siegerland (r.) sicherte sich als Dritte der Paris Open das Ticket für die Europameisterschaften in Bukarest.
  • hochgeladen von Redaktion Sport

sz Paris. Die Paris Open in der französischen Hauptstadt sind für Ju-Jutsu-Kämpfer seit jeher von großem Interesse, weil sich die internationale Wettkampfelite dort gerne zum unverbindlichen Leistungsvergleich trifft. So zog es auch die amtierende Deutsche Meisterin Lili Weiken von der Judovereinigung Siegerland (JVS) zu diesem Turnier, das als wichtige Station bei der taktischen und strategischen Vorbereitung auf die im Juni in Bukarest stattfindenden Europameisterschaften diente. Außerdem winkte bei einer Platzierung unter den ersten drei die direkte Qualifikation für die EM.

Niederlande und Frankreich dominieren

Gerade Weikens Gewichtsklasse, die der Frauen bis 63 kg, wird auf internationaler Ebene in den vergangenen Jahren zunehmend von starken französischen und niederländischen Kämpferinnen dominiert. Dieser Trend setzte sich auch in Paris fort. Der erste Kampf gegen die Niederländerin Milou van Rijn, mit der Weiken in der Vergangenheit eigentlich gut zurecht gekommen war, ging aufgrund einer falschen taktischen Anweisung und unglücklicher Kampfrichterentscheidungen unnötig verloren. Damit war der Titelgewinn frühzeitig außer Reichweite.

Wichtiger Sieg gegen Dauerkonkurrentin

Platz 3 war über die Trostrunde jedoch noch im Bereich des Möglichen. Weiken stellte ihren Kampfstil um und gewann ihr Duell souverän. Im „kleinen Finale“ stand sie dann ihrer Dauerkonkurrentin Franziska Freudenberger aus Bayern gegenüber. Die Weltmeisterin von 2017 wollte natürlich ebenfalls ein Ticket für Bukarest sichern und baute ordentlich Druck auf. Weiken ließ sich allerdings nicht mehr aus dem Konzept bringen, landete immer wieder deutliche Treffer und konterte Angriffe geschickt aus. Nach einem anstrengenden Schlagabtausch in einem furiosen Match sicherte sich Weiken am Ende hochverdient die Bronzemedaille und damit auch die EM-Qualifikation.

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen