Judo-Kreisturnier
JV Siegerland räumt in Iserlohn ab

Unser Bild zeigt die Medaillengewinner vom Judo-Kreis-Turnier in Iserlohn.

sz Iserlohn. Toller Erfolg für den Siegerländer Judo-Nachwuchs beim  Kreis-Einzelturnier  des Judokreises Südwestfalen in den Altersklassen U 10 und U 13, das  beim Ausrichter TuS Iserlohn stattfand. Neunmal Gold, acht Silber- und elf  Bronzemedaillen waren die Ausbeute der heimischen Kämpfer. Mit drei vorzeitigen Siegen glänzte Leonard Gehrke (Judofr. Siegen-Lindenberg) in der Gewichtsklasse bis 31,8 kg  und katapultierte sich so ganz oben aufs Siegerpodest. Luan Shala (Judofreunde/ bis 43,7 kg) stand ihm in nichts nach und feierte Siege mit Außensichel und Hüftwurf. Judofreunde-"Floh" Jolina Sening düpierte mit ihren gerade mal 20 kg ihre Gegnerinnen und kam so Turniersieg. Auch Mark Rakitin (Judofreunde) gewann souverän und knüpfte damit nahtlos an seine letztlich erzielten Erfolge an.

Auch dreimal Gold für Judo-Vereinigung

Mit der Ausbeute von drei Goldmedaillen waren auch die Ju



doka der Judo-Vereinigung Siegerland stark auf der Matte. Unter ihnen Robin Müller (bis 25,9 kg), der alle seine Kämpfe vorzeitig gewann. Das schaffte auch Mattis Junker, der ebenfalls in der Altersklasse U 10 bis 26,5 kg triumphierte. In der Klasse bis 29 kg kämpfte sich in der Altersklasse U 13 Celvin Oborovski souverän bis ins Finale, was er genauso erfolgreich beendete. Marie Ax (bis 33 kg) vom Judo Club Gernsdorf musste gleich viermal auf die Matte. Drei Siege mit Haltegriff sowie ein blitzschneller Hüftwurfsieg  - und die Goldmedaille war ihr nicht mehr zu nehmen. Bei den Kämpfern über 55 kg hatten die beiden Gegner von Clemens Falk (JC Gernsdorf) das Nachsehen und er die Goldmedaille in der Hand.

Von der Wippel gewann dreimal

Michelle Ens (bis 25,9 kg) und Julia Dilling bis 26,5 kg (beide Judofreunde) waren noch nicht ganz wach in den Auftaktbegegnungen. Doch dann zeigten sie, was sie drauf haben. Dilling mit zwei Hüftwurf-Siegen, Ens mit Haltegriff und Außensichel sicherten sich die Silbermedaille. Mit drei Siegen gesellte sich Judofreundin Jill von der Wippel in der Gewichtsklasse bis 36 kg ebenfalls zu den Silbermedaillengewinnern. Auch Cedric El Ansari (Judofreunde) musste sich lediglich im Finale geschlagen geben und freute sich riesig über Platz 2. Mit einer starken Vorstellung ging letztlich auch an die beiden JVS-Starter Artur Wilhelm (bis 23,7 kg) und Xenia Zaiczek (bis 52 kg) Platz 2. Janne Westphal (bis 40kg/JC Gernsdorf) musste sich ebenso erst im Finale geschlagen geben. Mit zwei Siegen erreichte auch Collin Vitt vom JC Gernsdorf (bis 31 kg) Platz 2.

Viermal Bronze für Judofreunde

Theodor Hellwig, Nick Sening, Pia Meyer und Katharina Janz (alle Judofreunde Siegen-Lindenberg) sowie Gabriel Shady, Emil Mosch, Zoe Schmidt, Enes Murati, Nils Schlaak, Smilla Franke und Leo Kostic (alle JVS) komplettierten mit ihren 3. Plätzen den Erfolg in Iserlohn

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen