"Fußball-Hochzeit" geplatzt
Kaan bricht Gespräche mit den Sportfreunden ab

Der Vorstand des 1. FC Kaan-Marienborn sieht keine weitere Grundlage mehr für Kooperationsgespräche mit den Sportfreunden Siegen.
  • Der Vorstand des 1. FC Kaan-Marienborn sieht keine weitere Grundlage mehr für Kooperationsgespräche mit den Sportfreunden Siegen.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

ubau Kaan-Marienborn/Siegen. Der Vorstand des Fußball-Oberligisten 1. FC Kaan-Marienborn sieht keine Grundlage mehr, um die Gespräche mit dem Liga-Konkurrenten Sportfreunden Siegen hinsichtlich einer geplanten Kooperation fortzuführen. Das teilten die Käner am frühen Freitagnachmittag der SZ mit.

Zum SZ-Interview „Suchen nicht die erstbeste, sondern die beste Lösung“ vom 13. Februar, indem sich die beiden Sportfreunde-Vorstände Roland Schöler und Frank Weber zu den Verhandlungen äußerten, nimmt der Vorstand des 1. FC Kaan-Marienborn wie folgt Stellung:

"Einsatz eines Mediators macht für uns keinen Sinn"

"Nachdem uns der 1. Vorsitzende der Sportfreunde Siegen, Roland Schöler, im Frühjahr 2020 aktiv angesprochen hat, haben wir vertrauliche Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit zwischen den beiden Vereinen aufgenommen. Für uns waren die Inhalte dieser Gespräche stets vertraulich und es liegt uns fern, diese in der Öffentlichkeit zu diskutieren. Wir waren in den Gesprächen zu erheblichen Zugeständnissen bereit, um einen für beide Seiten tragbaren Kompromiss zu finden. Leider mussten wir aus der Zeitung am 13. Februar erfahren, dass dieser Kompromiss nicht auf Gegenseitigkeit beruht.
Für uns macht daher auch der Einsatz eines Mediators keinen Sinn. Wenn wir es nicht schaffen, gemeinsam einen tragfähigen Kompromiss zu finden, wie soll dann eine zukünftige Zusammenarbeit möglich sein, wenn dies nur mit Hilfe eines Mediators gelingt. Wir sehen zum momentanen Zeitpunkt daher keine gemeinsame Grundlage mehr, die Gespräche fortzuführen."

Bündelung von Kräften weiter erstrebenswert für die Zukunft - in welcher Form auch immer

Und weiter heißt es: "Dennoch sind wir uns völlig im Klaren darüber, dass sich der Fußball und das Vereinswesen in den kommenden Jahren drastisch verändern werden. Nur durch eine Bündelung von Kräften kann ein langfristig ausgerichteter, finanziell und personell gut aufgestellter, zukunftsfähiger, starker Verein für das Siegerland aufgebaut werden. Dies gilt nicht nur für zwei Vereine. Die Siegerländer Kunstturnvereinigung dient hier als ein tolles Beispiel. Dort hat man schon frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt und gleich viele Kräfte gebündelt. Es kann sich nur lohnen, diesem Beispiel zu folgen. Wir sind offen für Gespräche."

Autor:

Uwe Bauschert (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen