Hallensportfest in Dortmund
Kindelsberger erreichen persönliche Bestleistungen

Gleich mehrere Leichtathleten der LG Kindelsberg Kreuztal erreichten beim Hallensportfest in Dortmund persönliche Bestleistungen.
  • Gleich mehrere Leichtathleten der LG Kindelsberg Kreuztal erreichten beim Hallensportfest in Dortmund persönliche Bestleistungen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

sz Dortmund. Für die Leichtathleten der LG Kindelsberg Kreuztal war es der erste Wettkampf im neuen Jahr, und es konnte sich sehen lassen, was die heimischen Athleten beim Meeting in Dortmund auf die Hallenbahn brachten.
Julius Knoche und Luis Vieweg waren die Schnellsten. Luis Vieweg sprintete im Vorlauf die 60 Meter in 6,92 Sekunden – schneller war auch im Finale niemand mehr, das der LGK-Flitzer aber nicht mehr lief. Julius Knoche toppte seine Bestzeit und passierte nach guten 6,98 Sekunden die Ziellinie.
Marius Nies lief in der Altersklasse U 18 in 7,65 Sekunden ebenfalls persönliche Bestzeit.
Schnellstes LGK-Mädchen war Louisa Thalmann. Sie sprintete zu einer neuen persönlichen Bestleistung von 8,06 Sekunden. U-18-Athletin Neila Klein brachte 8,14 Sekunden auf die Bahn. Beide zeigten auch über 60 Meter Hürden gute Leistungen. Louisa Thalmann lief 9,25 Sekunden, Neila Klein wurde nach 9,21 Sekunden gestoppt.
Alina Bremhorst verzeichnete über 60 Meter ebenfalls eine persönliche Bestzeit (8,20 Sekunden). Im Weitsprung landete sie bei 5,57 Meter.
Henrik Fettke und Grady Dombo lieferten sich über 400 Meter ein spannendes Duell. Das bessere Ende hatte Henrik Fettke in 53,09 Sekunden vor Grady Dombo in 53,24 Sekunden. Jenny Otterbach lief die zwei Runden in 59,40 Sekunden. Damian Corbalan schrammte derweil nur knapp an der DM-Norm vorbei. Seine Zeit über 60 Meter Hürden der Männer lag bei 8,39 Sekunden. 8,30 Sekunden sind für die Titelkämpfe in Leipzig gefordert. Colin Klein lief ordentliche 8,86 Sekunden.
Einen starken Eindruck hinterließ auch Mittelstreckler Joseph Mwaisumo. Er wurde in einer Zeit von 4:12,50 Minuten Dritter bei den Männern.
Viele der LGK-Athleten sind schon am 18. Januar wieder in Dortmund am Start. Dann finden dort die Westfälischen Meisterschaften der U 18 sowie der Männer und Frauen statt.

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.