Tennis-Turnier in Wilnsdorf
Knetsch ist neuer Nachtkönig

Das Bild von der Siegerehrung zeigt (v. l.) Turnierleiter Thorsten Wroben, Nebenrunden-Sieger Janek Seelbach, den Hauptrunden-Zweitplatzierten Philipp Brutzer, den Viertplatzierten Fabian Struck, Nebenrunden-Finalist Silas Ballion, Sieger Stefan Knetsch, den Dritten Nico Müller und Turnierleiter Pascal Schmitt.
  • Das Bild von der Siegerehrung zeigt (v. l.) Turnierleiter Thorsten Wroben, Nebenrunden-Sieger Janek Seelbach, den Hauptrunden-Zweitplatzierten Philipp Brutzer, den Viertplatzierten Fabian Struck, Nebenrunden-Finalist Silas Ballion, Sieger Stefan Knetsch, den Dritten Nico Müller und Turnierleiter Pascal Schmitt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

torte Wilnsdorf. Erfahrung setzt sich durch – diese These bestätigt sich im Sport recht häufig. So geschehen auch beim 7. Tennis-Nacht-Leistungsklassenturnier des TC Wilgersdorf für Herren. In der Tennishalle des Freizeitparks am Wilnsdorfer Höhwäldchen standen sich im Endspiel mit dem 35-jährigen Stefan Knetsch (LK 18, TC Wilgersdorf) und dem 37-jährigen Philipp Brutzer (LK 19, TC Lütringhausen) die beiden ältesten Akteure des mit 16 Startern erneut ausgebuchten Teilnehmerfeldes gegenüber.

Klarer Finalsieg gegen Philipp Brutzer

Knetsch, der in seinem Comeback-Jahr bereits im September mit dem Triplegewinn bei den 37. Wilnsdorfer Tennis-Gemeindemeisterschaften brilliert hatte, ließ zu keinem Zeitpunkt des von äußerst kurzen Ballwechseln geprägten Finals einen Zweifel offen, wer der neue Nachtkönig von Wilnsdorf und somit der Nachfolger des diesmal fehlenden Vorjahressiegers Claudius Cohrt (TC BW Schwelm), werden würde. Brutzer fand keinerlei Mittel gegen die effektiven Aufschläge von Knetsch, der bei eigenem Service überhaupt nur einen einzigen Punkt abgab. Somit verlief das Duell der beiden „Oldies“ sehr einseitig und Knetsch feierte durch das ungefährdete 6:1 und 6:2 gegen 4.30 Uhr in der Früh einen neuerlichen Turniersieg.
Bei seinen insgesamt vier Duellen musste der größte Spieler des Turniers überhaupt nur sechs Spiele abgeben. Freuen durfte er sich bei der Siegerehrung über einen Besuch für sechs Personen bei der Krombacher Brauerei. „Ich möchte mich für ein rundum gelungenes und körperlich extrem forderndes Turnier bedanken“, sagte der strahlende Knetsch.

Platz 3 für Nico Müller

Im kleinen Finale um Platz 3 setzte sich Vorjahresfinalist Nico Müller (LK 12, TC Buschhütten) mit 1:6, 6:0 und 14:12 gegen Fabian Struck (LK 20, TC Lütringhausen) durch. Die Nebenrunde gewann Janek Seelbach (LK 21, SV Darmstadt-Eberstadt) mit einem 6:4- und 6:3-Sieg über Silas Ballion (LK 19, TV Hilchenbach), dem Sieger der diesjährigen Future Open des TC Wilgersdorf. Die beiden Turnierleiter Pascal Schmitt und Thorsten Wroben zogen abschließend ein rundum positives Fazit: „Wir sind stolz, dass es immer noch einige positiv Verrückte im Tennissport gibt, die bei einer solch außergewöhnlichen Veranstaltung mitmachen und auch tief in der Nacht sportliche Höchstleistungen zeigen. Die Teilnehmer freuen sich immer schon lange im Vorraus auf diese besondere Herausforderung im Jahr.“ – Die Ergebnisse:

  • Hauptrunde:Viertelfinale: Nico Müller (LK 12, TC Buschhütten) - Johannes Rötzel (LK 20, TC Wilgersdorf) 6:1, 6:3; Stefan Knetsch (LK 18, TC Wilgersdorf) - Marc Scheffler (LK 23, TuS Eisern) 6:0, 6:0; Fabian Struck (LK 20, TC Lütringhausen) - Carsten Vogt (LK 19, TC Ludwigseck Salchendorf) 7:5, 6:3; Philipp Brutzer (LK 19, TC Lütringhausen) - Luca Mülln (LK 18, TC Wilgersdorf) 7:6, 6:1. Halbfinale: Knetsch - Müller 6:2, 6:0; Brutzer - Struck 6:1, 6:0. Finale: Knetsch - Brutzer 6:1, 6:2. Spiel um Platz 3: Müller - Struck 1:6, 6:0, 14:12.
  • Nebenrunde:Halbfinale: Silas Ballion (LK 19, TV Hilchenbach) - Tobias Jud (LK 23, 1. TC Wahlbach) 6:4, 6:3; Janek Seelbach (LK 21, SV Darmstadt-Eberstadt) - Tim Nies (LK 20, TC Wilgersdorf) 6:3, 6:0. Finale: Seelbach - Ballion 6:4, 6:3.
Autor:

Thorsten Wroben aus Wilnsdorf

Webseite von Thorsten Wroben
Thorsten Wroben auf Facebook
Thorsten Wroben auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen