SKV-Turner glänzen bei NRW-Jugendmeisterschaften
Krämer und Daudrich zur Jugend-DM

Die SKV-Nachwuchsturner Niels Krämer (l.) und Michael Daudrich trumpften bei den NRW-Jugendmeisterschaften in Bochum im Zwölfkampf der AK 12 groß auf.
  • Die SKV-Nachwuchsturner Niels Krämer (l.) und Michael Daudrich trumpften bei den NRW-Jugendmeisterschaften in Bochum im Zwölfkampf der AK 12 groß auf.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

sz Bochum. Bei den Anfang Juni in Bochum ausgetragenen NRW-Jugendmeisterschaften zeigten die beiden SKV-Nachwuchsturner Niels Krämer und Michael Daudrich (beide TG Friesen Klafeld-Geisweid) starke Leistungen. Dabei waren die erreichten Punktzahlen im Zwölfkampf der AK 12 noch beeindruckender als die Platzierungen, berechtigen sie doch zur Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften Anfang Juli in München.
Wie hoch die Anforderungen im Nachwuchsbereich des männlichen Kunstturnens mittlerweile sind, kann man daran erkennen, dass die beiden SKV-Turner die einzigen Starter in ihrer Altersklasse aus ganz Nordrhein-Westfalen waren. Sie mussten zudem erstmals nicht nur einen Sechskampf mit Pflichtübungen des Deutschen Turnerbundes bestreiten, sondern am Folgetag auch einen Kürwettkampf an den Olympischen Turngeräten.

Krämer erreicht hervorragende 110,350 Punkte

Aus beiden Wettkampfteilen wurde dann eine Gesamtpunktzahl errechnet, die auch Maßstab für die Qualifikation zur Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften ist. Niels Krämer, der mit einem kleinen Vorteil in diesen Wettkampf ging, weil er schon im Mai das gleiche Programm beim Metropol-Cup in Heidelberg absolviert hatte, erreichte mit 110,350 eine Punktzahl, die nicht nur satte sechs Zähler über dem Ergebnis von Heidelberg liegt, sondern mit der er auch im Vergleich mit den Resultaten aus den anderen Landesturnverbänden ganz vorne liegt. Und das, obwohl er im Gegensatz zu seinen härtesten Konkurrenten aus ganz Deutschland noch nicht dem Bundeskader angehört.

Daudrich absolviert ersten Kürwettkampf mit Bravour

Während die SKV-Verantwortlichen Niels Krämer nach dem guten Ergebnis von Heidelberg – hier belegte er in der Gesamtwertung Platz 3 – eine weitere Steigerung bei den NRW-Jugendmeisterschaften zugetraut hatten, war die Leistung von Michael Daudrich schon eher überraschend, vor allem weil es sein erster Kürwettkampf war. Michael Daudrich kam insgesamt auf 98,300 Punkte und dürfte damit das Ticket für die Deutschen Jugendmeisterschaften ebenfalls gelöst haben.

Spies: "Finanzielle Unterstützung durch LSB nicht ausreichend"

„Wir freuen uns, dass wir nach einigen Jahren der Abstinenz wieder Nachwuchsturner für die Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert haben. Gleichzeitig machen wir uns natürlich Sorgen um die Entwicklung unserer Sportart im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland. Wenn die beiden Turnzentren Bochum und wir in Dreis-Tiefenbach sich nicht so unermüdlich engagieren würden, wären die Erfolge längst ausgeblieben. Die finanzielle Unterstützung durch den LSB in NRW ist einfach nicht ausreichend. Hierunter leidet unsere Sportart ganz besonders“, erklärte SKV-Präsident Reimund Spies.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen