Siegerländer Sport verliert eine Führungsfigur
Manfred Utsch ist verstorben

Manfred Utsch vor seinem "Wohnzimmer": Im Leimbachstadion wirkte er mehrere Jahrzehnte im Dienste der Sportfreunde Siegen.
  • Manfred Utsch vor seinem "Wohnzimmer": Im Leimbachstadion wirkte er mehrere Jahrzehnte im Dienste der Sportfreunde Siegen.
  • Foto: Uwe Bauschert
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

geo Eiserfeld. Der Siegerländer Sport trauert um einen echten Macher, der sich 30 Jahre lang und auch noch darüber hinaus wie kein anderer um den Siegerländer Fußball, insbesondere aber um dessen Aushängeschild, die Sportfreunde Siegen, verdient gemacht hat: Im Alter von 85 Jahren ist in dieser Woche der Ehrenpräsident der Sportfreunde, Manfred Utsch, nach kurzer aber schwerer Krankheit verstorben.

Seit 1983 hatte er bei den Sportfreunden in verschiedenen Funktionen Verantwortung übernommen. Anfangs noch um seine Visionen belächelt, schaffte es der Eiserfelder Unternehmer schließlich doch, die Fußballer der Sportfreunde 2005 in die 2. Bundesliga zu führen. Auch wenn dieses Gastspiel nur ein Jahr dauerte, blieb der Ausflug in die zweithöchste deutsche Spielklasse doch in der gesamten Region unvergessen. Im Jahr 2013 schied Utsch offiziell aus allen Ämtern aus und wurde zum Ehrenpräsident ernannt.

Sein ehrenwerter Versuch, im vergangenen Jahr noch einmal die Kräfte im Siegerländer Fußball zu bündeln, scheiterte letztlich an den lokalen Gegebenheiten und Befindlichkeiten. Die Siegener Zeitung wird die Lebensleistung Manfred Utschs nach dem Feiertag noch einmal ausführlich beleuchten und würdigen.

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

Einladung an Gäste und Freunde nach Geisweid
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt. Dieses Ereignis möchte das Team um Inhaber Giuseppe Giannetti und seine Ehefrau Maria am Sonntag, 19. September, ab 11.30 Uhr mit allen Kunden und Freunden, Partnern und Bekannten gemeinsam feiern. Einladung zum Sekt bei der Pizzeria da Pino„Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten. Daher ist unsere...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen