EHA-Cup des TuS Eisern
Niederschelder Reserve bezwingt Gastgeber

Der von der SG Herdorf zurückgekehrte Michael Daub (hinten) erzielte mit diesem Schuss das 1:0 für den SuS Niederschelden im Finale gegen Gastgeber Eisern.
  • Der von der SG Herdorf zurückgekehrte Michael Daub (hinten) erzielte mit diesem Schuss das 1:0 für den SuS Niederschelden im Finale gegen Gastgeber Eisern.
  • Foto: Pascal Mlyniec
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

pm Eisern. Die Zweitvertretung des SuS Niederschelden hat den 4. EHA-Cup des TuS Eisern gewonnen und mit dem 2:0-Finalsieg gegen die erste Mannschaft des Gastgebers deren Titelverteidigung verhindert. Den 3. Platz sicherte sich die Reserve des 1. FC Kaan-Marienborn, die nach einem nervenaufreibenden Elfmeterschießen die zweite „Welle“ des TuS Eisern mit 8:7 niederrang. Zuvor hatte Niederschelden im samstäglichen Halbfinale die Käner mit 4:0 geschlagen, während die Eiserner „Erste“ das vereinsinterne Duell mit 2:0 für sich entschied.
Das dreitägige Turnier hatte am Donnerstag mit den Spielen der Gruppe A begonnen. B-Kreisligist Niederschelden 2. blieb dabei in drei Partien ohne Gegentor und zog dank 7 Punkten und 6:0 Toren als Gruppenerster in Halbfinale ein. Dahinter platzierte sich der TuS Eisern 2., der zweimal Remis spielte und mit fünf Punkten das Weiterkommen perfekt machte. Ausscheiden musste dagegen der SV Oberes Banfetal (4 Zähler) und die punktlose Reserve der Sportfreunde Obersdorf/Rödgen.
Am Freitagabend waren durch die Absage der SpVg Neunkirchen 2. nur noch drei Mannschaften am Start. Die Gastgeber feierten gegen den VfL Klafeld-Geisweid 2. (5:0) und Kaan-Marienborn 2. (3:0) zwei klare Erfolge und sicherten damit Platz 1. Das Duell ums Weiterkommen entschied abschließend dann die Käner Reserve knapp mit 2:1 für sich.
Helmut Schmidt, Geschäftsführer des TuS Eisern, zog nach dem Turnier ein positives Fazit: „Wir hatten insgesamt eine gute Resonanz, vor allem am Donnerstag war richtig viel Betrieb. Am Samstag hat man dann beim Gewitter auch gesehen, dass sich die Leute unter den Pavillons ganz schön drängen mussten. Wir können insgesamt zufrieden sein.“

Autor:

Pascal Mlyniec (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.