SZ

Nürburgring-Langstrecken-Serie
NLS: Perfekter Renntag für Tim Neuser

Beim vierten Lauf der NLS hatte der Netpher Tim Neuser gleich doppelten Grund zur Freude.
  • Beim vierten Lauf der NLS hatte der Netpher Tim Neuser gleich doppelten Grund zur Freude.
  • Foto: simon/muhr
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

simon Nürburg. Die 52. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy bildete jetzt die Bühne für den vierten Durchgang der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS) auf der 24,358 Kilometer langen Strecke des Eifelkurses. Erstmals nach der Corona-Pandemie durften auch wieder Fans mit dabei sein. Eine ganze Reihe der heimischen Protagonisten nahmen die vierstündige Renndistanz in Angriff und kämpften um Sieg und Platzierungen im 112 Fahrzeuge starken Gesamtfeld.

Nils Steinberg aus Siegen teilte sich das Cockpit des BMW 330i der Mannschaft von WS-Giti-Motorsport mit dem Dänen Nicolaj Kandborg und Niklas Kry (Brilon) in der mit 19 Teilnehmern stärksten Klasse VT2. Von Position 14 gestartet, machte sich ein Wechsel auf eine härtere Reifenmischung zunächst bezahlt – Steinberg und Co.

simon Nürburg. Die 52. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy bildete jetzt die Bühne für den vierten Durchgang der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS) auf der 24,358 Kilometer langen Strecke des Eifelkurses. Erstmals nach der Corona-Pandemie durften auch wieder Fans mit dabei sein. Eine ganze Reihe der heimischen Protagonisten nahmen die vierstündige Renndistanz in Angriff und kämpften um Sieg und Platzierungen im 112 Fahrzeuge starken Gesamtfeld.

Nils Steinberg aus Siegen teilte sich das Cockpit des BMW 330i der Mannschaft von WS-Giti-Motorsport mit dem Dänen Nicolaj Kandborg und Niklas Kry (Brilon) in der mit 19 Teilnehmern stärksten Klasse VT2. Von Position 14 gestartet, machte sich ein Wechsel auf eine härtere Reifenmischung zunächst bezahlt – Steinberg und Co. konnten einige Positionen gutmachen. Gegen Rennende stellten sich jedoch Leistungsprobleme am Wagen ein, die aber durch einen zusätzlichen Stopp reguliert werden konnten. Letztlich belegten Steinberg und seine Teamkollegen Klassenposition 12 und Gesamtrang 80.

Routinier Marcel Hoppe (Lennestadt) pilotierte den H&R-Porsche Cayman GT4 CS von Mühlner-Motorsport zusammen mit dem Sebastian Andreas Patzelt (Troisdorf) und Thorsten Wolter (Berlin). Der harte Kampf aus der Mitte der 16 Teams starken Klasse Cup 3 endete für das Mühlner-Trio auf Position 7 und Gesamtrang 31.

Tim Neuser: "Ich bin überwältigt"

Der Netpher Tim Neuser bildete mit Marcel Marchewicz (Schwetzingen) und Marek Böckmann (Lautersheim) ein schnelles Trio im Mercedes-AMG GT4 des Teams Schnitzel-Alm-Racing. Nach dem Start von der Pole Position in der Klasse SP10 lieferten sich Neuser und Co. mit der BMW-Mannschaft von Piana/Fischer/Schrey einen spannenden Kampf um den GT4-Sieg. Das Duell zog sich über die gesamte vierstündige Renndauer hin. Nach 27 Rennrunden kreuzte Tim Neuser als Schlussfahrer mit einem Vorsprung von zwei Sekunden als Klassensieger bei den GT4 Fahrzeugen die Ziellinie. Als 17. in der Gesamtwertung fuhr das Trio zudem in die Top-20. Gleichzeitig startete Neuser auch noch im BMW M240i Racing Cup seines Teams. Zusammen mit Karl-Friedrich Kolb (Frankfurt) und Christopher Brück (Köln) überquerte er auch in der Klasse der BMW M240i Cup Fahrzeuge als Sieger die Ziellinie und machte damit seinen Renntag perfekt.

„Ein Doppelsieg in der NLS, damit habe ich nicht gerechnet – und dazu noch mein erster GT4-Sieg. Ich bin einfach überwältigt und weiß gar nicht, was ich sagen soll“, so der Netphener gegenüber der SZ. „Mein Dank gilt meinem fantastischen Team und meinen Teamkollegen.“

Routinier Meik Utsch auf Klassenrang 2

Marek Schaller (Erndtebrück), Marius Rauer (Willstätt-Legelshurst), Andreas Andersson (Schweden) zeigten im Renault-Clio-Cup des MSC Sinzig ein unauffälliges, aber fehlerfreies Rennen. In einem der leistungsschwächsten Autos kämpften die Junioren in der Klasse H2 vor allem um ein Ergebnis zum Erlangen der Nordschleifen-Lizenz. Mit Klassenplatz 2 und Gesamtrang 86 wurde dieses Ziel erneut mit Bravour erreicht.

Meik Utsch (Siegen) hingegen zählt zu den „alten Hasen“ im VLN- bzw. NLS-Geschäft. Mit seinen Partnern Alexander Schmidt (Göttingen) und Jens Wulf (Malsfeld) steuerte der Routinier einen Cupra TCR in der Klasse TCR-AM. Klassenposition 2 und Gesamtrang 48 waren nach
24 Runden der verdiente Lohn für das Trio.

Den Gesamtsieg des vierten NLS-Laufes fuhren die BMW-Junioren Daniel Harper (GBR), Max Hesse (Wernau) und Neil Verhagen (USA) im BMW M6 GT3, des BMW-Junior-Teams ein. Das Audi-Duo Frank Stippler (Bad Münstereifel) und Vincent Kolb (Frankfurt) im Audi R8 LMS der Mannschaft von Phoenix Racing belegte Platz 2 vor Axcil Jeffries (Montabaur) und Michele De Martino (Eitorf) im Lamborghini GT3 Evo des Teams Konrad Motorsport.

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

Einladung an Gäste und Freunde nach Geisweid
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt. Dieses Ereignis möchte das Team um Inhaber Giuseppe Giannetti und seine Ehefrau Maria am Sonntag, 19. September, ab 11.30 Uhr mit allen Kunden und Freunden, Partnern und Bekannten gemeinsam feiern. Einladung zum Sekt bei der Pizzeria da Pino„Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten. Daher ist unsere...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen