Talentkader des DTB
Ruben Kupferroth wieder nominiert

Nachwuchsturner Ruben Kupferroth aus Dreis-Tiefenbach gehört auch dem aktuellen Talentkader des Deutschen Turner-Bundes wieder an.
  • Nachwuchsturner Ruben Kupferroth aus Dreis-Tiefenbach gehört auch dem aktuellen Talentkader des Deutschen Turner-Bundes wieder an.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Jost-Rainer Georg (Redakteur)

sz Dreis-Tiefenbach. Als zum Jahresbeginn die Kaderlisten des Deutschen Turnerbundes veröffentlicht wurden, war die Freude bei der Siegerländer Kunstturnvereinigung, aber auch bei der turnsportbegeisterten Familie Kupferoth aus Dreis-Tiefenbach groß. Ruben, Jahrgang 2008 und bereits im Vorjahr in den Talentkader des DTB berufen, konnte seinen Platz unter den besten Nachwuchsturnern Deutschlands behaupten und wird auch in diesem Jahr dem Kader angehören.

Gute Leistungen bei Kader-Lehrgängen

Ausschlaggebend hierfür waren die guten Leistungen des jungen SKV-Turners bei den Kader-Lehrgängen im Olympiastützpunkt Kienbaum, seine Resultate bei den athletischen und technischen Tests im Frühjahr sowie vor allem der 6. Platz in der Einzelwertung des Jahrganges 2008 bei dem als inoffizielle Deutsche Meisterschaften der Altersklassen 12 und jünger ausgetragenen Deutschland-Pokal der Landesverbandsmannschaften, der am ersten Novemberwochenende in Schwäbisch Gmünd ausgetragen worden war.

Krämer und Kiess knapp verpasst

Ganz knapp verpasst haben dagegen die Kadernominierung die beiden Nachwuchsturner des Jahrganges 2007, Niels Krämer und Gabriel Kiess. Letzterer war 2019 noch im Kader, konnte jedoch wegen einer langwierigen Verletzung am Unterarm einige Monate nicht wie gewohnt trainieren und verpasste so die Kadertests und die Deutschen Jugend-Meisterschaften. Der 10. Platz bei gerade diesem Wettbewerb hätte für Niels Krämer zur Kadernominierung gereicht, seine Leistungsentwicklung zeigte sich jedoch vornehmlich im zweiten Halbjahr. Für die Kadertests, die im ersten Halbjahr stattfanden, war er noch nicht eingeladen worden.

Auch Gafurow darf nach Kienbaum

Gute Perspektiven also für die Nachwuchsarbeit des Siegerländer Bundesligisten in 2020. Im Februar werden die drei genannten Turner sowie Ilias Gafurow aus dem Jahrgang 2010 am Kader-Nominierungstest in Kienbaum teilnehmen, und auch die erfolgreiche Teilnahme an den Deutschen Jugend-Meisterschaften ist ein realistisches Ziel. Gut möglich also, dass Ende 2020 drei, vielleicht sogar vier Nachwuchsturner das begehrte Trikot mit dem Bundesadler ins Siegerland bringen werden.

Autor:

Jost-Rainer Georg (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.