VfL Klafeld-Geisweid
Seringhaus nicht mehr im Amt

Den Hut genommen: Nico Seringhaus, Integrationspreisträger der Stadt Siegen aus dem Jahre 2013 (links), hat sich jetzt überraschend aus der Vorstandsarbeit beim VfL  Klafeld-Geisweid zurückgezogen. Unser Bild zeigt ihn vor Jahresfrist noch zuversichtlich und wohlgelaunt mit  dem VfL-Vorsitzenden Hartmut Treude.
  • Den Hut genommen: Nico Seringhaus, Integrationspreisträger der Stadt Siegen aus dem Jahre 2013 (links), hat sich jetzt überraschend aus der Vorstandsarbeit beim VfL Klafeld-Geisweid zurückgezogen. Unser Bild zeigt ihn vor Jahresfrist noch zuversichtlich und wohlgelaunt mit dem VfL-Vorsitzenden Hartmut Treude.
  • Foto: Horst Bach
  • hochgeladen von Jost-Rainer Georg (Redakteur)

hb Geisweid. Er galt als die  Nachwuchshoffnung beim Fußball-A-Kreisligisten VfL 08 Klafeld-Geisweid und war die Integrationsfigur für das Miteinander verschiedener Kulturen auf und neben dem Fußballplatz schlechthin: Nico Seringhaus wurde von nicht wenigen "Fürsten" rund um das Hofbachstadion schon als "Mr. VfL" bezeichnet. Jetzt ist der 23-jährige, der zuletzt ein Jahr lang in Personalunion Geschäftsführer und Schatzmeister des VfL Klafeld war, eher still und leise von Bord gegangen. So vermeldete Torsten Kieffer, der 2.Vorsitzende des Traditionsvereins im Siegener Norden,  auf Nachfrage: "Seit einem Monat übt Nico Seringhaus bei uns kein Amt mehr aus."

Auch nicht mehr D-Jugend-Trainer

Dabei hatte der Youngster bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des VfL im März noch eindringlich an die Geschlossenheit in der VfL-Familie appelliert, gleichwohl aber schon einen Abschied auf Raten für das nächste Jahr angekündigt. Und Christian Janusch vom Kreissportbund Siegen-Wittgenstein, für den Nico Seringhaus immer eine große Stütze bei den KSB-Integrationsturnieren wasr, bestätigte: "Seit einem Jahr habe ich von Nico Seringhaus nichts mehr gehört." Auch sein Amt als Trainer einer D-Juniorenmannschaft des VfL hat der C-Schein-Inhaber mit einem qualifizierten Schulabschluss für den Freizeit- und Breitensport inzwischen "drangegeben".

"Arbeitsüberlastung im Beruf"

 "Arbeitsüberlastung im Beruf" hat Alfred Sünkel als hauptsächlichen Grund für den Rückzug von Nico Seringhaus aus dessen lange Zeit geliebten und gelebten Fußballsportgschäft ausgemacht. Der Ehrenvorsitzende des VfL-Förderkreises, der dem jungen Nachwuchsmann vor allem bei seinem Einstieg in die Vorstandsarbeit des VfL immer hilfreich zur Seite gestanden hat, bedauerte den vorzeitigen Abschied seines Zöglings aus der heimischen Fußballszene, bringt aber gleichwohl Verständnis für diesen Schritt auf. So habe der berufliche Einstieg von Nico Seringhaus bei einer bundesweit agierenden Vermögensberatung einfach nicht mehr genügend Zeit für dessen ehrenamtliches Engagement "rund um die Uhr" im Hofbachstadion gelassen.

Zum "Fair-Play-Botschafter" ausgebildet

Zur Erinnerung: Unter der Ägide des inzwischen verstorbenen ehemaligen Kreis-Integrationsbeauftragten Günter Winkel war Nico Seringhaus zum "Fair-Play-Botschafter" ausgebildet worden und hatte im Jahr 2013 aus den Händen von Siegens Bürgermeister Steffen Mues den mit 500 Euro dotierten Integrationspreis der Universitätsstadt Siegen erhalten.

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen