In Wetzgau definitiv ohne Tulloch
SKV-Chancen auf Finaleinzug gesunken

Auf den britischen Weltklasse-Turner Courtney Tulloch wird die Siegerländer KV im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft beim TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau verzichten müssen.
  • Auf den britischen Weltklasse-Turner Courtney Tulloch wird die Siegerländer KV im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft beim TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau verzichten müssen.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von Frank Kruppa (Redakteur)

krup Dreis-Tiefenbach. Es bleibt dabei: Die Siegerländer Kunstturn-Vereinigung (SKV) bestreitet ihr Halbfinale im Kampf um die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft beim TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau bereits am kommenden Samstag (21. November) ab 18 Uhr.

Die Siegerländer hätten sich eine Verlegung auf den offiziellen Ausweichtermin 5. Dezember gewünscht – vor allem, weil nach der späten Festlegung des Termins und der nicht regelkonformen Einladung durch den TV Wetzgau die SKV-Führung einfach mehr Zeit benötigt hätte, die kurzfristig verschärften Corona-Bedingungen bei der Einreise der beiden ausländischen Gastturner, aber auch bei der gesamten Reiseplanung zu berücksichtigen.

An sich alles Gründe, die aus Sicht der SKV als pandemiebedingt einzustufen gewesen wären und damit auch eine Verlegung gerechtfertigt hätten. Die Abteilungsleitung Männer der Deutschen Turnliga hat dies aber nicht so gesehen, weshalb es auch zu keinem Gespräch mehr mit dem gastgebenden Verein gekommen ist.

"Für uns ist der Termin schlecht"

„Für uns ist das schlecht“, fand SKV-Vorstandsmitglied Horst-Walter Eckhardt deutliche Worte. Diese basieren in erster Linie auf der Tatsache, dass die heimische Riege am Samstag definitiv auf Courtney Tulloch verzichten muss. Der Grund: Die britische Regierung hat am 5. November einen Komplett-Lockdown beschlossen, aus dem der Turnverband ein Ausreiseverbot seiner Athleten ableitet. „Für den 5. Dezember hätten wir zumindest eine leise Hoffnung gehegt, dass er für uns hätte turnen können“, so Eckhardt.

„Der Ausfall von Courtney beschert uns besonders an den Ringen ein gravierendes Problem. Die Besonderheiten des Score-Systems sorgen ja dafür, dass man nicht nur die positiven Punkte verliert, sondern auch schnell mal vier Punkte gegen sich kassiert, wenn ein solcher Ausnahmeathlet nicht turnen kann – da hast du im Handumdrehen acht Punkte und womöglich das ganze Gerät verloren“, erläuterte Eckhardt gestern im Gespräch mit der SZ-Sportredaktion.
Doch nicht nur an seinem Paradegerät, sondern auch am Boden und am Sprung ist der britische Nationalturner in der Deutschen Turn-Liga (DTL) immer wieder als zuverlässiger Punktegarant für die SKV in Erscheinung getreten. So war Tulloch in der Gruppenphase der 1. Bundesliga mit insgesamt 25 Score-Punkten drittbester Punktesammler hinter seinem SKV-Teamkollegen Dario Sissakis (34) und Leonard Prügel vom SC Cottbus (26). Das Wegbrechen dieser enorm wichtigen Schlüsselposition sorgt dafür, dass die SKV-Entscheidungsträger nun auch intensiv über den Einsatz von Saso Bertoncelj nachdenken.

Auch Bertoncelj wird wohl fehlen

„Für uns steht die Gesundheit unserer Sportler und Betreuer ganz oben, was wir nicht zuletzt dadurch unter Beweis gestellt haben, dass wir bei unseren beiden Heimwettkämpfen schon ganz bewusst auf Zuschauer verzichtet haben, als die noch erlaubt gewesen wären. Saso bereitet sich ganz intensiv auf die Europameisterschaften vor, die in der zweiten Dezemberwoche stattfinden. Das ist vielleicht seine letzte große internationale Meisterschaft, und wenn er sich reisebedingt eine Infektion einfängt oder auch nur als Kontaktperson in Quarantäne muss, dann platzt für ihn dieser Traum. Ganz abgesehen davon, sieht man ja zunehmend, dass auch austrainierte Spitzensportler schwere gesundheitliche Schäden davon tragen können, und nicht zuletzt ist Saso zweifacher Familienvater. Da stehen wir in einer besonderen Verantwortung, es gibt einfach Wichtigeres als der kurzfristige sportliche Erfolg“. Im Klartext bedeutet das, dass die SKV-Verantwortlichen eher davon absehen werden, Bertoncelj anreisen zu lassen.

Auch wenn man davon ausgehen muss, dass die SKV gänzlich ohne ausländische Verstärkungen nach Baden-Württemberg reisen wird, will der Rest der Mannschaft den Kampf um das Finalticket selbstbewusst in Angriff nehmen. Die „Siegerland-Connection“ mit den Eigengewächsen Daniel Uhlig, Nico Ermert, Andreas Jurzo und Mattis Eckstein sowie dem in Dreis-Tiefenbach trainierenden Sebastian Bock ist ebenso hoch motiviert wie Fabian Lotz sowie die beiden Berliner Philipp Herder und Dario Sissakis. „Für die Berliner haben wir die Flüge gebucht, sie werden also da sein“, schildert Eckhardt die aktuelle Situation.

Spies: "Bangemachen gilt nicht"

So schnell kann es gehen, aus einem „relativ ausgeglichenen Wettkampf mit leichten rechnerischen Vorteilen für uns“ (so Eckhardts Einschätzung) ist nun also eine klare Favoritenstellung für die Gastgeber aus Wetzgau geworden. Aber: „Bangemachen gilt nicht. Jede Übung muss immer erst geturnt werden, und gerade im Kunstturnen kann viel passieren. Wir werden also nach Wetzgau fahren und alles daran setzen, uns für das Finale zu qualifizieren – auch wenn das unter den aktuellen Vorzeichen äußerst schwierig werden wird“, gibt sich Spies kämpferisch.

Autor:

Frank Kruppa (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen