Katharina Blach sammelt über 5000 Euro
So viel Herz für den kleinen "Herzbuben"!

Daniel Dietrich und seiner Mutter Diana geht das Herz auf, weil die Rudersdorferin Katharina Blach mit ihrem Spenden-Triathlon so viel Herz für den „Herzbuben“ zeigt.
2Bilder
  • Daniel Dietrich und seiner Mutter Diana geht das Herz auf, weil die Rudersdorferin Katharina Blach mit ihrem Spenden-Triathlon so viel Herz für den „Herzbuben“ zeigt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von René Gerhardus (Redakteur)

krup Rudersdorf. „Daniels Mama zu sein ist der anstrengendste und schönste Job zugleich. So gerne hätte ich ihm ein anderes Leben geschenkt. Ein gesundes. Ein Zuhause.
Aber das Schicksal wollte es anders. Darum werde ich alles tun, um ihn seine schwere Lage nicht erkennen zu lassen und ihm jeden Tag so gut es geht schön zu machen. So wie er es verdient hat. Er ist trotz seiner Krankengeschichte ein echtes Sonnenscheinkind, so lebensfroh.“ Worte, die unter die Haut gehen. Eindringliche Worte von Diana Dietrich. Der Mutter von „Herzbube“ Daniel, der gerade mal zweieinhalb Jahre alt ist, aber schon über 600 Tage seines jungen Lebens im Klinikum in München-Großhadern verbracht hat.

Daniel kam am 19. Dezember 2017 zur Welt - ein gesundes Baby und überglückliche Eltern. Nach einigen Monaten jedoch traten Probleme auf. Daniel wollte nicht mehr essen, war häufig schlapp und müde. Bei einer Untersuchung stellten die Ärzte ein kleines Loch im Herzen fest. Alle hofften, dass es von selbst wieder zuwächst, aber ihm ging es immer schlechter. Am 23. Oktober 2018 änderte sich das Leben von Familie Dietrich für allezeit. Daniels Mama Diana schreibt über diesen Tag: „Der 23. Oktober 2018 wird für immer gebrandmarkt in meinen Gedanken sein. An diesem Tag haben wir erfahren, dass unser geliebter Daniel an einer unheilbaren, seltenen Herzkrankheit leidet. Dilatative Kardiomyopathie! Liest sich genauso schlimm, wie sie ist. Diese Diagnose hat uns alles genommen. Seit diesem Tag leben wir in ständiger Angst. Angst um das Wertvollste, das wir besitzen: unser Kind.“

Daniel seit über 600 Tagen im Krankenhaus

Die dilatative Kardiomyopathie ist eine krankhafte Erweiterung (Dilatation) des Herzmuskels, besonders der linken Herzkammer. Durch einen Pumpfehler kommt es zum fortschreitenden Verlust der Auswurfleistung. Die DCM tritt bei Kindern unter zehn Jahren in einem von 100.000 Fällen auf. Eine letzte Behandlungsmöglichkeit ist die Herztransplantation. Seit über 600 Tagen schon wartet der kleine Daniel auf ein Spenderherz, sein Krankenzimmer ist zu seiner kleinen, persönlichen Welt geworden.

Als die Rudersdorferin Katharina Blach, die selbst mit einem angeborenen Herzfehler lebt, von Daniels Schicksal erfuhr, war sie sofort emotional angefasst: „Ich lag damals im Krankenhaus, weil ich einen Herzschrittmacher eingesetzt bekam. Auf Instagram habe ich Dianas Seite gefunden und war tief betroffen über das, was Daniel durchmachen muss. Schon da habe ich beschlossen, ihm irgendwie zu helfen, wenn ich wieder bei Kräften bin“, erklärt die 25-jährige Ausdauersportlerin.

Katharina: "Bin stolz auf diese krasse Menge!"

Und so stellte sie ihren geplanten „Eisenmann“, einen Triathlon über insgesamt 226 Kilometer (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen), unter das Motto
„Ein Ironman für Daniel“. Zwar musste Katharina ihr ehrgeiziges Projekt am 21. Juni, für das sich auch die aus Wilgersdorf stammende 45-malige Deutsche Langlauf-Meisterin Sabrina Mockenhaupt-Gregor ausdrücklich stark gemacht hatte, nach gut 205 geschafften Kilometern abbrechen, weil bei teilweise brütender Hitze auf dem Sportplatz Höhwäldchen in Wilnsdorf die Gefahr für das eigene Herz einfach zu groß wurde. Das Ergebnis, das die Rudersdorferin nun vorstellte, war gleichwohl überaus erfreulich: 5020,81 Euro erbrachte ihre Energieleistung für den guten Zweck! „Es ist unfassbar, ich bin so stolz auf diese krasse Menge“, freute sich Katharina Blach, die sich in diesem Zusammenhang nochmal ganz herzlich bei Sportarzt Florian Becher bedankte, der sie den ganzen Tag über ehrenamtlich betreut hatte.

„Das ist überwältigend, wir sind unendlich dankbar. Wir möchten uns von ganzem Herzen bei allen Menschen bedanken, die Katharinas Aktion unterstützt haben. Dass so viele fremde Menschen an Daniels Schicksal Anteil nehmen, macht mich fast sprachlos. Da geht mir buchstäblich das Herz auf“, rang Diana Dietrich im SZ-Telefonat spürbar gerührt nach Worten. „Und was Katha angeht: „Dass sie das für Daniel getan hat, obwohl wir uns bislang noch gar nicht persönlich kennen, sondern nur über die sozialen Netzwerke und Telefonate, ist etwas ganz Besonderes. Eine solche Energieleistung mit ihrer eigenen gesundheitlichen Vorgeschichte macht mir Mut, dass Daniel irgendwann auch ein ganz normales Leben führen kann.“

Mama Diana: "Es kann jeden treffen"

Dafür benötigt Daniel dringend ein Spenderherz. „Organspende“ ist das Thema, das Diana Dietrich, eine unglaublich starke junge Frau mit großer Energie, praktisch rund um die Uhr beschäftigt. „Mir ist ganz wichtig, dass wir niemanden dazu überreden wollen, denn das ist ein äußerst sensibles Thema. Jeder muss da seine ganz persönliche Entscheidung treffen und dahinter stehen. Wenn wir es aber schaffen, dass sich mehr Menschen zumindest ernsthaft Gedanken darüber machen, haben wir schon sehr viel erreicht. Es kann schließlich jeden treffen, ob jung oder alt, ob arm oder reich, unabhängig von Hautfarbe oder Religion“, sagt Daniels Mama mit leiser Stimme.

Daniel Dietrich und seiner Mutter Diana geht das Herz auf, weil die Rudersdorferin Katharina Blach mit ihrem Spenden-Triathlon so viel Herz für den „Herzbuben“ zeigt.
Die 25-jährige Ausdauersportlerin Katharina Blach aus Rudersdorf hat mit ihrem Spenden-Triathlon für den herzkranken Daniel buchstäblich ein großes Herz bewiesen.
Autor:

Frank Kruppa (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen