Sportfreunde Siegen
Solides Wirtschaften trägt Früchte

Bernhard Görg, Mitarbeiter der Kölner Kanzlei Niering - Stock - Tömp und kommissarischer Finanzvorstand der Sportfreunde
Siegen, ist sehr zuversichtlich, dass das Insolvenzverfahren in etwa einem Monat abgeschlossen sein wird.
  • Bernhard Görg, Mitarbeiter der Kölner Kanzlei Niering - Stock - Tömp und kommissarischer Finanzvorstand der Sportfreunde
    Siegen, ist sehr zuversichtlich, dass das Insolvenzverfahren in etwa einem Monat abgeschlossen sein wird.
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

fst Siegen. Am kommenden Samstag starten die Sportfreunde Siegen mit dem öffentlichen Trainingsauftakt in die Saisonvorbereitungen auf die Oberliga-Saison 2019/20. Cheftrainer Dominik Dapprich bittet seine Spieler ab 10 Uhr auf den Kunstrasen im Leimbachstadion, auch die Neulinge im Team werden dann begrüßt. Im Hintergrund wurde unterdessen in den vergangenen Monaten fieberhaft an der wirtschaftlichen Gesundung der Sportfreunde gearbeitet, denn der Verein steckt noch weiterhin im seit Juni 2017 laufenden Insolvenzverfahren.
„Wir haben dem Amtsgericht in Siegen zur Arbeitserleichterung bereits ein Ansichtsexemplar zugeschickt. Wir werden noch in dieser Woche den Insolvenzplan einreichen“, erklärte Dipl.-Kaufmann Bernhard Görg, Mitarbeiter der mit dem Insolvenzverfahren betrauten Kölner Anwaltskanzlei Niering - Stock - Tömp am Montag im Gespräch mit der SZ-Sportredaktion. Görg rechnet damit, dass etwa Mitte Juli ein Abstimmungs- und Erörterungstermin anberaumt wird und das gesamte Insolvenzverfahren über die Sportfreunde Siegen dann Ende Juli endgültig abgeschlossen sein wird.

Alte Verbindlichkeiten von rund 500000 Euro

Nun besteht der Sinn und Zweck eines Insolvenzverfahrens darin, zum einen die Gläubiger zu befrieden und zum anderen aber den Verein zu erhalten. Auf eine Quote anteiliger Rückzahlungen können die Gläubiger im Falle der Sportfreunde aber nicht mehr hoffen – es gibt kein Vereinsvermögen mehr, das es zu verteilen gilt. „Die Gläubiger können nicht damit rechnen, dass noch Geld für eine Auszahlung vorhanden ist“, betonte Görg.
Wie die SZ erfuhr, hat die Liste der Gläubiger 45 laufende Nummern, insgesamt steht der Verein mit alten Verbindlichkeiten in Höhe von rund 500 000 Euro in der Kreide. Forderungen an die Sportfreunde haben unter anderem die Agentur für Arbeit, die Berufsgenossenschaft, der Westdeutsche Fußballverband, der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen, die „Anstoß zum Leben Stiftung“ vom Niederscheldener Unternehmerehepaar Dagmar und Manfred Utsch sowie die ehemalige Sportfreunde-Siegen-Spielbetriebs-GmbH unter Leitung von Geschäftsführer Uli Steiner, an der Manfred Utsch ebenfalls wesentliche Anteile hatte.

"Null-Plan" aufgestellt

Mangels Finanzmasse hat der Insolvenzverwalter nun einen „Null-Plan“ aufgestellt. Bernhard Görg: „Es macht für die Gläubiger also keinen wirtschaftlichen Unterschied, ob sie nun dem von uns aufgestellten Insolvenzplan zustimmen, oder aber ob sie auf eine Abwicklung des Vereins und damit auf eine faktische Auflösung drängen. Am Ende wird kein Geld übrig sein, das zur Auszahlung kommt. An einer Auflösung des Vereins haben die Gläubiger aber auch kein Interesse.“
Läuft also alles nach den Plänen der Kölner Kanzlei und der Vereinsführung, dann könnten die Sportfreunde Siegen mit Start in die neue Oberliga-Saison wieder „neu anfangen“. Es wäre ein gutes Zeichen zum Start der „neuen Wilden“ im Jahr des 120-jährigen Bestehens des Siegener Traditionsvereins.
Nun ist Bernhard Görg nicht nur mit der Abwicklung des Insolvenzverfahrens betraut – seit 5. Dezember 2018 hat der Kölner auch kommissarisch die schwierige Aufgabe des Finanzvorstandes bei den Sportfreunden übernommen. So weit wie in diesem Jahr sind die Sportfreunde vor dem Start in eine neue Spielzeit mit ihren Planungen wohl noch nie gewesen.

Geplanter Etat für Saison 2019/20 liegt bei insgesamt 800000 Euro

Vom geplanten Etat von insgesamt 800 000 Euro für die Oberliga-Saison 2019/20 (575 000 Euro für den Wirtschaftsbetrieb erste Herren-Mannschaft; 225000 Euro gemeinnütziger Teil) ist bereits ein Großteil vertraglich als feste Einnahme zugesichert. Etwas Spielraum gibt es noch, auch mit einem Etat von „nur“ 750000 Euro würden die Planungen nicht über den Haufen geworfen.
„Das solide Wirtschaften trägt Früchte und man merkt, dass sich der Wind bei den Partnern ein bisschen gedreht hat. Es wird verstanden, dass wir uns erfolgreich saniert haben, künftig nur noch mit dem Budget planen, das zuvor auch erwirtschaftet worden ist. Natürlich ist das Finanzielle in einem Verein, der mit ehrenamtlichen Kräften einen Etat von 800 000 Euro zu verwalten hat, immer das große Sorgenkind, aber wir werden unseren neuen wirtschaftlichen Weg und auch das sportliche Konzept mit jungen Siegerländer Spielern weiter verfolgen.“
Wie verbunden sich Bernhard Görg, der vor zwei Jahren zur „Abwicklung“ des Vereins ins Siegerland gekommen ist, mittlerweile mit den Sportfreunden fühlt, zeigt auch dieser Vorsatz: Wenn im Oktober die nächste Mitgliederversammlung terminiert ist, dann will Görg das beigefügt „kommissarische“ vor dem Finanzvorstand ganz streichen.
„Bis zum Ende der laufenden Saison 2019/20 möchte ich den Finanzvorstand noch gerne machen und die geordneten Finanzen dann in gute Hände geben“, erklärt der bekennende 1. FC-Köln-Fan. Und wie sollten die Sportfreunde Siegen dann sportlich dastehen? Bernhard Görg: „Oben in der Oberliga angreifen mit einem Platz Richtung Westfalenpokal, das wäre schon schön…“

Autor:

Frank Steinseifer (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.