SZ

Hoppe und Co. fahren aufs Podium
Spektakulärer NLS-Saisonauftakt

Bei seinem NLS-Debüt erreichte der Siegener Nils Steinberg mit seinem Team von WS Racing den 15. Platz in der Klasse VT2.
  • Bei seinem NLS-Debüt erreichte der Siegener Nils Steinberg mit seinem Team von WS Racing den 15. Platz in der Klasse VT2.
  • Foto: simon/muhr
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

simon Nürburg. Nachdem der Saisonauftakt vor 14 Tagen noch wetterbedingt ausgefallen war, gingen die Fahrer der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS) nun planmäßig in den zweiten von neun Saisonläufen. Das Nimex-DMV-4h-Rennen lockte Teams mit insgesamt 147 Fahrzeugen in die Eifel. Die heimischen Farben im Starterfeld wurden auf der 24,863 Kilometer langen Streckenkombination aus Grand-Prix-Kurs und Nordschleife von Tim Neuser (Netphen), Nils Steinberg (Siegen), Marek Schaller (Erndtebrück) und Marcel Hoppe (Lennestadt) vertreten.
Neuser...

simon Nürburg. Nachdem der Saisonauftakt vor 14 Tagen noch wetterbedingt ausgefallen war, gingen die Fahrer der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS) nun planmäßig in den zweiten von neun Saisonläufen. Das Nimex-DMV-4h-Rennen lockte Teams mit insgesamt 147 Fahrzeugen in die Eifel. Die heimischen Farben im Starterfeld wurden auf der 24,863 Kilometer langen Streckenkombination aus Grand-Prix-Kurs und Nordschleife von Tim Neuser (Netphen), Nils Steinberg (Siegen), Marek Schaller (Erndtebrück) und Marcel Hoppe (Lennestadt) vertreten.

Neuser scheidet in Führung liegend aus

Tim Neuser und Marek Böckmann (Lautersheim) gingen zusammen mit Ronald Froese (Bruchertseifen) im neuen, über 500 PS starken Mercedes-AMG GT4 der Mannschaft von Schnitzel-Alm-Racing in der stark besetzten Klasse SP10 an den Start. Schon kurz nach dem Start übernahm Froese die Führung. In Umlauf 19 erwischte es dann allerdings Tim Neuser. Bei einem Überrundungsvorgang geriet der Netphener auf die „Curbs“ und verlor die Kontrolle über den Mercedes. Der folgende Einschlag in die Leitschienen war recht heftig, der neue Renner ist erst einmal ein Fall für den Karosseriebauer. Tim Neuser blieb zum Glück unverletzt.

Steinberg debütiert in der NLS

Nils Steinberg aus Siegen stieg in dieser Saison aus der RCN-Serie in die NLS auf und startete sein Debütrennen im BMW 330i der Mannschaft von WS Racing in der Klasse VT2. Mit 18 Teilnehmern war dies eine der stärksten Konkurrenzen im Feld. Zusammen mit seinen Teamkollegen Andrei Sidorenko (Rosengarten) und Ulrich Schmidt (Kamen) verbuchte der 21-jährige Steinberg den 15. Platz.

Schaller will Permit-A Lizenz erlangen

Marek Schaller aus Erndtebrück war mit dem Franzosen Nathanael Berthon und Marius Rauer (Willstätt) in einem Renault Clio Cup in der Klasse H2 unterwegs. Der 18-jährige Wittgensteiner will die NLS-Läufe vor dem 24-Stunden-Klassiker nutzen, um die dort notwendige Permit-A Lizenz zu erlangen. Der Titelträger in der NEC500 Serie des Jahres 2020 pilotiert dort normalerweise einen VW Golf TCR für das Team von Max Kruse Racing.

Hoppe und Co. fahren aufs Podest

Zu den Routiniers der NLS-Serie zählt der Lennestädter Marcel Hoppe im H&R Porsche Cayman des Teams Mühlner-Motorsport (Belgien). Zusammen mit seinen Partner Michael Rebhahn (Sulzbach) und Sebastian Von Gartzen (Lingen) bekam es der Sauerländer mit 17 Gegnern in der starken Klasse Cup 3 zu tun. Hoppe und Co. belegten den 3. Platz in ihrer Klasse.

Den ersten Gesamtsieg der Saison feierte das Team von Manthey-Racing (Michael Christensen, Kevin Estre und Lars Kern) in einem Porsche 911 GT3 R.

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

Einladung an Gäste und Freunde nach Geisweid
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt. Dieses Ereignis möchte das Team um Inhaber Giuseppe Giannetti und seine Ehefrau Maria am Sonntag, 19. September, ab 11.30 Uhr mit allen Kunden und Freunden, Partnern und Bekannten gemeinsam feiern. Einladung zum Sekt bei der Pizzeria da Pino„Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten. Daher ist unsere...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen