Fußball-Oberliga Westfalen
Sportfr. Siegen: Below fällt mit Muskelfaserriss aus

Sportfreundespieler Noel Below (am Boden) verletzte sich am Sonntag in der Partie gegen den ASC Dortmund (3:2-Sieg) in der 32. Minute am Oberschenkel - nun fällt der Innenverteidiger für mindestens drei Wochen mit einem Faserriss aus. Nach Tolga Duran und Okay Yildirim fehlt Trainer Dominik Dapprich nun schon der dritte Stammspieler.
12Bilder
  • Sportfreundespieler Noel Below (am Boden) verletzte sich am Sonntag in der Partie gegen den ASC Dortmund (3:2-Sieg) in der 32. Minute am Oberschenkel - nun fällt der Innenverteidiger für mindestens drei Wochen mit einem Faserriss aus. Nach Tolga Duran und Okay Yildirim fehlt Trainer Dominik Dapprich nun schon der dritte Stammspieler.
  • hochgeladen von Frank Steinseifer (Freier Mitarbeiter)

fst Siegen. Schlechte Nachrichten für den Fußball-Oberligisten Sportfreunde Siegen. Noel Below erlitt im Auswärtsspiel beim ASC Dortmund einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel und fällt damit für etwa drei Wochen aus. Der Innenverteidiger hatte sich auf dem tiefen Boden im Waldstadion in Aplerbeck am vergangenen Sonntag nach einer halben Stunde beim Spielstand von 2:1 offensichtlich ohne Gegnereinwirkung verletzt. Zunächst hatte der 25-jährige gebürtige Hamburger noch versucht weiterzuspielen, signalisierte dann aber vom Spielfeldrand, dass er ausgewechselt werden müsse. Für Below kam dann Furkan Yilmaz aufs Feld. Am Ende gewannen die Sportfreunde die Begegnung noch mit 3:2 und stürzten den ASC Dortmund, der die vierte Heimniederlage kassierte, in die Krise.

Handlungsbedarf bei der Physiotherapie

Zur Überraschung der Sportfreunde-Anhänger gestaltete sich die Behandlung der Verletzung an der Seitenauslinie recht kurios. Die Versorgung von Below hatte nämlich in Ermangelung eines Physiotherapeuten der Fitness-Trainer Johannes Sander übernehmen müssen. Auf die Personalsituation angesprochen erklärte Trainer Dominik Dapprich: „In Sachen Physiotherapie gehen wir seit drei Monaten auf dem Zahnfleisch und haben dringenden Handlungsbedarf.“ Die Saisonplanungen sehen ohnehin nur an zwei von vier wöchentlichen Trainingstagen der Sportfreunde eine Betreuung durch einen Physiotherapeuten vor: So soll Nadine Hansjosten die Behandlung der Spieler während des Freitagtrainings und bei Heimspielen – Jakob Steffe die Mittwochseinheit sowie die Auswärtsspiele betreuen. Nun ist aber Hansjosten für drei Wochen im Urlaub in den USA und auch Steffe stand seit geraumer Zeit aufgrund seiner zeitaufwändigen Ausbildung zum Physiotherapeuten, die nun abgeschlossen ist, nicht zur Verfügung. Steffe wird auch künftig nicht zur Verfügung stehen, da als nächster Schritt eine Weiterbildung in Freiburg geplant ist.

Trainingsbelastung bereits reduziert

Das Resultat: die sportmedizinische Versorgung der Spieler vor, während und nach intensiven Einheiten und Meisterschaftsspielen lässt zu wünschen übrig. Keine Massagen, kein geschulter Blick auf Blessuren und die finale Einschätzung, ob der Fußballer mit dieser Verletzung weiterspielen kann, oder doch besser pausieren sollte – nicht eben optimale Bedingungen für eine Mannschaft, die oberen Drittel der Oberliga bestehen soll. Dieser Personalmangel hat auch Auswirkungen auf die Qualität des Trainings. „Wir sind mit den Trainingsumfängen und der Belastung schon runtergegangen, um die Regeneration der Spieler nicht zu gefährden und auch um Verletzungen vorzubeugen. Auch wenn die Spieler viel aus Eigeninitiative für ihre Fitness tun, Eiweiß-Shakes nach harter Belastung, Blackroll-Training, dem Tragen von Kompressionsstrümpfen nach Auswärtsspielen und vor den langen Heimfahrten, die Arbeit eines Physiotherapeuten kann das aber nicht ersetzen. Ich finde es für die weitere sportliche Entwicklung äußerst wichtig, dass wir da schnellstmöglichst Abhilfe bekommen“, kritisiert Trainer Dominik Dapprich mit klaren Worten die aktuelle Situation.

Mit Below fällt der dritte Stammspieler aus

Für Noel Below, der bereits für den TuS Erndtebrück und den TSV Steinbach in der Regionalliga die Schuhe schnürte und der im Juli 2018 von der Hammer Spielvereinigung nach Siegen wechselte, ist es nun bereits die dritte Verletzung im Dress der Sportfreunde: Im September vergangenen Jahres war Below mit einer Innenbanddehnung wochenlang ausgefallen, im November verletzte er sich dann im Training noch schwerer: eine Peronealsehnenluxation im linken Sprunggelenk sorgte für eine monatelange Zwangspause. Die Folge: Below kam in der vergangenen Spielzeit nur zu neun Oberliga-Einsätzen im Team von Trainer Dominik Dapprich. Nach den Langzeitverletzten Tolga Duran und Okay Yildirim fehlt den Siegenern mit Noel Below nun schon der dritte Stammspieler, der auch als lautstarker Führungsspieler zuletzt eine wichtige Rolle auf dem Platz übernommen hatte.

Autor:

Frank Steinseifer (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.