6:0-Finalsieg beim TSV Weißtal
Sportfr. Siegens C-Junioren gewinnen den Kreispokal

Das Foto zeigt (hinten v.l.) Pokalspielleiter C- und D-Junioren Sebastian Kraft sowie die siegreiche Sportfreunde-Mannschaft mit Trainer Marco Pfennig, Levin Leandro Delli Liuni, Suan Demaili, Maksim Marinkovic, Tunahan Gökce, Dennis Zeier, Arlind Shpatollaj, Jakob Stahl, Marius Burkert, Lukas Herb, Dennis Münker und Co-Trainer Florian Simon sowie (vorne v.l.) Luis Schneider, Silas Lemmer, Oliver Gawenda, David Jung, Edwin Morasch, Leif Lemmer, Rachid Allaoui, Marios Dermentzoglou und Jan Klingenspohr.
  • Das Foto zeigt (hinten v.l.) Pokalspielleiter C- und D-Junioren Sebastian Kraft sowie die siegreiche Sportfreunde-Mannschaft mit Trainer Marco Pfennig, Levin Leandro Delli Liuni, Suan Demaili, Maksim Marinkovic, Tunahan Gökce, Dennis Zeier, Arlind Shpatollaj, Jakob Stahl, Marius Burkert, Lukas Herb, Dennis Münker und Co-Trainer Florian Simon sowie (vorne v.l.) Luis Schneider, Silas Lemmer, Oliver Gawenda, David Jung, Edwin Morasch, Leif Lemmer, Rachid Allaoui, Marios Dermentzoglou und Jan Klingenspohr.
  • Foto: Frank Kruppa
  • hochgeladen von Frank Kruppa (Redakteur)

krup Gernsdorf. Die C-Junioren der Sportfr. Siegen sind am Dienstagabend ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben durch einen 6:0 (2:0)-Sieg beim Bezirksligisten TSV Weißtal den Fußball-Kreispokal gewonnen. Bereits im Vorjahr hatte es exakt die gleiche Finalpaarung bei den C-Junioren gegeben, damals hatte Siegen mit 3:0 die Oberhand behalten.
In der Gernsdorfer Henneberg-Arena stellten Rachid Allaoui (8.) und Silas Lemmer (14.) beizeiten die Weichen für den Westfalenligisten. Nach der Pause trafen zunächst erneut Rachid Allaoui (47.) und Silas Lemmer (49.), ehe Jakob Stahl (54. und 64.) einen Doppelpack schnürte. „Ich bin froh, dass wir schnell zwei Tore geschossen haben“, sagte Siegens Trainer Marco Pfennig. „Wir hatten ein heißeres Spiel erwartet, mit mehr Feuer von Weißtal. In der ersten Halbzeit haben es die Weißtaler allerdings noch gut und diszipliniert gespielt und das Zentrum gut dicht gemacht. Im zweiten Durchgang war es dann eine reine Kraftsache, gegen einen frischen Gegner schießt man die letzten Tore nicht mehr. Wichtig war für uns die Qualifikation für den Westfalenpokal.“ Sein Weißtaler Trainerkollege Ömer Gökce war trotz der deutlichen Niederlage und der teilweise unglücklich zustande gekommenen Gegentreffer nicht unzufrieden: „Ich kann meinen Jungs keinerlei Vorwurf machen, sie haben alles gegeben.“ Nach dem Abpfiff überreichte C- und D-Junioren-Pokalspielleiter Sebastian Kraft vom Kreisjugendausschuss (KJA) die Medaillen an das Schiedsrichtergespann mit Referee Marcel Kirsch und seinen Assistenten Fabian Schulte und Finn Urner sowie an die beiden Finalteams. –

Autor:

Frank Kruppa (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.