Traum von der 2. Fußball-Bundesliga lebt
Sportfreunde-Frauen gehen ersten Schritt

Jubel in Rot, Enttäuschung in Blau: Luisa Krämer, Vanessa Schöbel, Sophie Rüthing und Torschützin Janet Stopka (v. l.) bejubeln das 1:0 für Siegen.
7Bilder
  • Jubel in Rot, Enttäuschung in Blau: Luisa Krämer, Vanessa Schöbel, Sophie Rüthing und Torschützin Janet Stopka (v. l.) bejubeln das 1:0 für Siegen.
  • Foto: Pascal Mlyniec
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

pm Siegen. Genau 220 Tage und 17 Stunden nachdem mit dem Männer-A-Liga-Duell zwischen SG Laasphe/Niederlaasphe und TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf das letzte Fußballspiel im Kreis Siegen-Wittgenstein zu Ende gegangen war, hat „die schönste Nebensache der Welt“ ein würdiges Erwachen aus dem langen Corona-Lockdown erlebt. Vor der tollen Kulisse von schätzungsweise 500 Zuschauern auf dem Kunstrasen des Leimbachstadions wirkten die Frauen der Sportfreunde Siegen überhaupt nicht eingerostet und feierten durch den verdienten 2:0 (2:0)-Sieg gegen den 1. FFC Recklinghausen einen Start nach Maß in die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga.

„Wir waren fußballerisch in der ersten Halbzeit ganz klar die bessere Mannschaft und haben vielleicht auch ein klein wenig Werbung für den Frauenfußball gemacht“, sagte SFS-Trainer Andreas Edelmann. Dessen Schützlinge waren in den Anfangsminuten von den Gästen früh angelaufen worden, hatten sich aus dem Pressing aber immer wieder gut befreit und vorne eiskalt zugeschlagen. Der erste Angriff der Gastgeberinnen führte zu einem Eckball, den Janet Stopka per Kopf im Kasten unterbrachte (4.). Recklinghausens Ersatztorfrau Larissa Kröhling, kurzfristig für die verletzte Stammkeeperin zwischen die Pfosten gerückt, hatte die Flanke von Sophie Rüthing falsch eingeschätzt.

Pauline Fernholz spekuliert richtig

Und die Gäste, die nach dem „Vor-Lockdown-Sieg“ gegen die ebenfalls an der Aufstiegsrunde teilnehmende Reserve des 1. FC Köln bereits drei Punkte auf dem Konto hatten, produzierten weiter individuelle Fehler. Von Torschützin Stopka unter Druck gesetzt, spielte Vanessa Kniszewski einen riskanten Rückpass in Richtung der eigenen Torfrau. SFS-Angreiferin Pauline Fernholz spekulierte richtig und spitzelte die Kugel zum 2:0 ins Netz (19.).

Danach verteidigten die „Sportfreundinnen“ den Vorsprung weitestgehend souverän: Die Viererkette um Aileen Trottner verteidigte aufmerksam, die starke Valentina Vogt und Co. hatten das Mittelfeld im Griff. Als dann nach 48 Minuten doch mal Gäste-Angreiferin Chiara Tat durchbrach und sich in Richtung SFS-Tor aufmachte, war die bis dahin nicht geforderte Schlussfrau Lea-Marie Knipp zur Stelle und verhinderte den Anschluss.

Ansonsten passierte im zweiten Durchgang nicht viel, auch die Wechsel der Recklinghäuserinnen, von der ehemaligen italienischen Nationalspielerin Laura Neboli trainiert, verpufften wirkungslos. Auf der Gegenseite hatte auch Siegen nur noch wenige Chancen, bei den Versuchen von Valentina Vogt (65.), Sophie Rüthing (66.) und Luca Barth (77.) konnte sich Torhüterin Larissa Kröhling auszeichnen.

"Wir haben vielleicht ein klein wenig Werbung für den Frauenfußball gemacht."
Andreas Edelmann
Trainer Sportfreunde Siegen

„Es war ein verdienter Sieg und gut, dass wir kein Gegentor bekommen haben. Bei einer Niederlage hätte alles ganz schnell vorbei sein können, jetzt ist alles möglich“, befand Trainer Andreas Edelmann. Dessen Schützlinge treffen nun am kommenden Mittwoch (18.30 Uhr) erneut auf dem heimischen Kunstrasen auf die Frauen des VfL Bochum, die sich im Parallelspiel 1:1 vom 1. FC Köln 2. trennten. In der Domstadt findet am Sonntag (15 Uhr) das abschließende Auswärtsspiel der Siegenerinnen statt, nach dem idealerweise zwei Duelle um den Aufstieg mit Südwest-Vertreter SV Göttelborn warten.

Autor:

Pascal Mlyniec (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen