Arag-Cup in Kaiserau
Stützpunkt „SiWi“ beachtlicher Fünfter

Die U-12-Mannschaft des DFB-Stützpunkts Siegen-Wittgenstein behauptete sich beim Arag-Cup unter den besten Teams des Verbands und belegte ein Jahr nach dem Aufstieg am Ende den starken 5. Platz.
2Bilder
  • Die U-12-Mannschaft des DFB-Stützpunkts Siegen-Wittgenstein behauptete sich beim Arag-Cup unter den besten Teams des Verbands und belegte ein Jahr nach dem Aufstieg am Ende den starken 5. Platz.
  • Foto: FLVW
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

sz Kaiserau. Die Nachwuchs-Fußballer des DFB-Stützpunkts Siegen-Wittgenstein haben beim Arag-Cup für U-12-Mannschaften im SportCentrum in Kaiserau eine gute Visitenkarte abgegeben und unter den besten Teams im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) den 5. Platz belegt. Bei dem insgesamt sechstägigen Turnier traten zunächst 14 Mannschaften in der Qualifikationsrunde an, um Aufsteiger ins Hauptfeld zu ermitteln. Darunter befanden sich auch die Talente des Stützpunkts Olpe, die in Gruppe B auf sechs Kontrahenten trafen.
Am Neujahrstag ging das Auftaktspiel gegen den Stützpunkt Paderborn zunächst mit 1:3 verloren, ehe es mit dem 2:1 gegen Detmold den ersten Sieg zu bejubeln gab. Gegen die Stützpunkte Dortmund und Detmold gab es danach zwei weitere 2:1-Siege, die Aufstiegshoffnungen weckten. Diese erhielten durch das 1:5 gegen Münster 1. einen Dämpfer, doch durch das 2:1 gegen Lemgo zog der Stützpunkt Olpe mit zwölf Punkten als Gruppenzweiter hinter Münster in die Zwischenrunde ein.
Dort gelang der Start mit einem weiteren 2:1 gegen den Hochsauerlandkreis, doch nach Niederlagen gegen Beckum (1:2) und Höxter (0:1), einem 4:1-Erfolg über Detmold sowie zwei Unentschieden gegen Arnsberg (4:4) und Unna/Hamm (0:0) fehlte den Olper Nachwuchskickern am Ende ein Punkt zum Einzug ins Halbfinale, der zugleich die Qualifikation für das Hauptfeld des kommenden Jahres bedeutet hätte. Stattdessen stand Olpe nach einem 4:3 über Lübbecke im Spiel um Platz 5, das gegen Beckum mit 4:5 verloren wurde. Den Aufstieg sicherten sich letztlich der souveräne Sieger Münster 1., Dortmund, Arnsberg und Unna/Hamm.
Der Stützpunkt Siegen-Wittgenstein hatte diese Künststück indes im vergangenen Jahr vollbracht und durfte sich deshalb im Hauptfeld der besten 16 Mannschaften messen. In der Gruppe B misslang der Start dabei völlig, denn nach dem 0:4 gegen Minden sowie den beiden 1:2-Pleiten gegen Tecklenburg und Münster 2. stand „SiWi“ nach drei Partien noch ohne Zähler da. In der Folge lief es jedoch deutlich besser: Durch ein 5:2 gegen Lüdenscheid/Iserlohn, ein 4:1 gegen Hagen, ein 3:1 gegen Ahaus/Coesfeld 1. und ein abschließendes 1:1 gegen Soest zogen die heimischen Talente als Vierter noch in die Zwischenrunde ein.
Dort ging jedoch gleich das erste Duell gegen Herford mit 0:1 verloren, sodass die leisen Halbfinal-Hoffnungen platzten. Nach einem 1:0 gegen Recklinghausen, einem 0:2 gegen Ahaus/Coesfeld 2. und einem 2:2 gegen Bielefeld belegte „SiWi“ mit insgesamt 14 Zählern Rang 4. In der Folge wurde Steinfurt im „kleinen Halbfinale“ um Platz 5 mit 2:0 bezwungen, ehe der Stützpunkt Siegen-Wittgenstein den Arag-Cup durch ein 3:2 gegen Gütersloh tatsächlich als Fünfter beendete.
Den Sieg sicherte sich im Finale am Montag bereits zum neunten Mal die Mannschaft aus Bochum, die Ahaus/Coesfeld 2. mit 4:1 besiegte. Dritter wurde der Stützpunkt Bielefeld durch ein 2:1 gegen Hagen.

Die U-12-Mannschaft des DFB-Stützpunkts Siegen-Wittgenstein behauptete sich beim Arag-Cup unter den besten Teams des Verbands und belegte ein Jahr nach dem Aufstieg am Ende den starken 5. Platz.
Die Mannschaft des Stützpunkts Olpe mit (hinten, v. l.) Trainer Ralf Strotmann, Finn Stipp, Gideon Sommerhoff, Arthur Allerdings, Alper Durmaz und Jonathan Pohl sowie (vorne, v. l.) Elias Qaka, Noah Gokus, Luis Dercho, Fatihu Alato und Malte Müller schrammte nur knapp am Aufstieg in die Hauptrunde des Arag-Cups vorbei.
Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.